Ist es möglich die gezahlten Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung zurückerstattet zu bekommen, wenn man gleichzeitig privat versichert war?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habe im letzten Jahr eine Teilzeitätigkeit bei einem Sicherheitsdienst ausgeübt, über die ich gesetzlich versichert war

Während dieser Zeit, hättest Du die PKV in eine Ruheversicherung (Anwartschaft) umstellen können!

Seit diesem Monat bin ich dort nurnoch als Minijobber tätig, von daher nicht mehr über den Arbeitgeber versichert.

Wenn deine Tätigkeit beim Sicherheitsdienst keine 12 Monate gedauert hat, musst Du wieder in die PKV zurück.

Ansonsten musst Du dich in der GKV als freiwilliges Mitglied weiter versichern.

Ist es irgendwie möglich die gezahlten Beiträge für die gesetzliche KV

Da wir in Deutschland eine Kranken-Pflichtversicherung haben müssen entsprechend deiner Tätigkeit Krankenversicherungsbeiträge entweder bei der PKV oder bei der GKV gezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die gesetzliche Krankenversicherung ist nicht nach einem Erstattungsprinzip aufgebaut. selbst wenn keine Leistungen in Anspruch genommen werden, müssen Beiträge gezahlt werden. das ist wie bei der KFZ-Versicherung. du forderst deine Beiträge ja auch nicht zurück nur weil du keinen Schaden hattest und deshalb keine Schadensregulierung beanspruchst hast.

du schreibst, dass du aktuell als Minijob weiter beschäftigt bist. wie bist du aktuell versichert? frw. gesetzlich bei der gesetzlichen Krankenkasse oder privat mit deinen Eltern? wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst in dieser Zeit über deine Beschäftigung pflichtversichert, daher ist eine Rückerstattung der Beiträge nicht möglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daher der Name "gesetzliche KV", wenn Du versicherungspflichtig bist, musst Du auch Beiträge entrichten, egal ob Du die KV in Anspruch genommen hast oder nicht. Die Mitversicherung tritt in dem Moment außer Kraft, da Du pflichtversichert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
07.12.2015, 16:43

Die Mitversicherung tritt in dem Moment außer Kraft, da Du pflichtversichert bist.

Nicht wirklich. Man muss sich da schon selbst an seine PKV wenden und entsprechend auf Ergänzungstarif umstellen bzw. eine Anwartschaftsversicherung abschließen.

1