Ist es möglich, den Firmenschlüssel und das Firmenhandy vor einer Eigenkündigung in der Firma zu "vergessen" und den Chef dann per E-Mail darauf hinzuweisen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du schon Kündigst dann steh dazu und trete ihm gegenüber ! Alles andere würde ich lassen, stell dir mal vor den Schlüssel nimmt einer mit und tritt dann heimlich in die Firma ein etc. Sowas ist persönlich zu klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kannst du es "vergessen", aber du wirst trotzdem nicht drum rum kommen ihm persönlich gegenüberzutreten. Immerhin gibt's natürlich noch Kündigungsfristen und so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz schön feige! Hast Du etwas angestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wanderfee54
14.11.2015, 12:12

Nein, ich habe nix "angestellt", was nicht rechtens ist. Das Klima ist seit einem halben Jahr total mies, weil sich die Auftragslage verändert hat (Großauftrag) und ich werde gebosst. Ich glaube nicht, dass es unter den Umständen feige ist, wenn der Arzt rät, die Arbeitsstelle zu wechseln und einen jederzeit krankschreiben würde.

0

Wozu soll das gut sein. Man hat üblicherweise nicht die Möglichkeit zu kündigen und dann sofort nicht mehr bei der Arbeit zu erscheinen.

Wenn Du exakt weißt, wann Deine Kündigung in der Firma eintrifft, kannst Du das natürlich so einrichten, aber bis dahin hast Du die Arbeit verweigert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?