Frage von Anetaaaa, 70

Ist es möglich, dass man bei einer Laktoseintoleranz auch starke Verstopfung hat?

Erfahrungen zur Unverträglichkeit von Kuhmilch

Antwort
von DorisPaas, 43

Doch, es ist möglich, auch Verstopfung als Folge einer Laktose-Intoleranz zu bekommen.

Infolge der Laktose, die bei einer Intoleranz, statt bereits im Dünndarm aufgespalten zu werden, in den Dickdarm gerät, wird von den Darmbakterien vergoren. Dabei entstehen Säuren und Gase. Die Säuren reizen die Darmschleimhaut und fördern das Wachstum schädlicher Bakterienarten. Dabei können sich eben auch Arten vermehren, die Verstofpungen fördern.

Allerdings gibt es auch Mechanismen, die Blähungen und Durchfälle verursachen. Deshalb ist letzteres häufiger das Hauptsymptom der Laktose-Intoleranz.

Aber es gibt eben auch Menschen, die überwiegend zu Verstopfung neigen - so wie du.

Antwort
von Wummel1975, 48

Eigentlich ist eher das Gegenteil der Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten