Ist es möglich, dass jemand mit Liebe nur schlechtes in Verbindung bringen kann?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es gibt leider Menschen, die in einer Beziehung sehr unglücklich waren oder misshandelt werden/wurden. Beziehungen, das Gefühl von "Liebe" wird denn mit schlechten Emotionen/Gefühlen und Tätigkeiten verbunden, was nicht gut ist.

Dein nächster/die Nächte könnte der/die passende sein :)

Liebe Grüße 3:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sehr oft sogar. Gerade zwischen Männer und Frauen entstehen ständig missverständnisse einfach weil sie unterschiedlich denken. Würde man das Paarungsverhalten mit das der Tiere vergleichen würde man uns Menschen genau zwischen den Bonobo affen und den Gorillas setzen. Genau wie die Bonobos, sind vor allem Männer (aber auch sehr viele Frauen) auf viele verschiedene Partner bzw partnerinnen aus. Wir Männer sind einfach darauf gepollt möglichst viel sex mit so vielen Frauen wie möglich zu haben. Doch wie auch die Gorillas haben wir Männer auch das Bedürfnis danach, wenn wir schon unser Kind groß zihen auch NUR unser eigenes Kind großzihen. Wir weigern uns dagegen und wollen eigendlich nicht wirklich das Kind eines anderen groß zihen. Aus dem Gefühl heraus gibt es auch die Sexuele treue. Frauen sind hingegen darauf gepolt Sex mit dem RICHTIGEN Partner zu haben. Anstatt z.b. auf das Aussehen des Mannes zu achten also ob er einen Prallen Hintern hat etc, achten Frauen auf das Verhalten eines Mannes, denn das Verhalten bestimmt die Gefühle der Frau. Sogut wie jede Frau kann bestätigen das sie schon einmal einen Mann kennen gelernt hat, der auf den ersten Blick gut aussah aber sobald er den Mund aufgemacht hat, doch nicht so attraktiv ist wie sie dachte. Das liegt einfach daran das sie auf das Verhalten des Mannes achtet und das ist wie immer Evolutionär bedingt. Vor Millionen von Jahren, konnte es die Frau sich nicht erlauben mit irgendeinen gut ausehenden Kerl zu schlafen, weil sie damals viel Abhängiger von dem Mann war als anders herum und das gerade in der Schwangerschaft. Also musste sie irre aufpassen mit wem sie Sex hatte. Sie hat auf Dinge geachtet wie 1. Status. Je mehr Status und einfluss er besas, desdo besser kann er das kind später versorgen nicht umsonst sagt man "Geld macht Sexy." man muss aber nicht besonders reich sein es reicht schon eine Frau sowas kleines wie eine dose Cola aus zu geben um ihr das Gefühl zu geben das man sie als Mann versorgen kann. 2. Selbstbewustsein. Je selbstbewuster er ist, desdo einfacher hat er es im Leben. Seine Selbstbewustes auftretten ist einfach irre ansteckend und zieht nur mehr leute in der Gruppe an. Das erhöht seinen algemeinen Status und lässt ihn wie einen Alphatier aussehen. 3. Dominans. Es ist wichtig, das der Mann führungsqualitäten besas, denn er ist immerhin der sich um die Familie sorgen und sie beschützen musste. 4. treue. Wie gesagt. die Frau konnte es sich nicht leisten, einen Mann zu nehmen, der sie sowieso wegen der nächst besten verlassen würde, einfach deshalb weil sie alleine schwanger im wald warscheinlich sterben würde. 

Das und viele andere Dinge sind es, auf die Frauen Hauptsächlich achten und die in Frauen das Gefühl auslösen, mit dem Mann eine Bezihung eingehen zu wollen. Es ist kein gutes Aussehen, denn sie braucht einen Mann der sie beschützen kann und nicht einen Mann der ein Hübsches gesicht hat. Das bringt ihr garnichts und ist bei Männer auch kein Zeichen der Fruchtbarkeit.

Kurz: Dadurch entstehen missverständnise indem eine Frau versucht einen Mann zu bekommen, diesen zu früh Sex anbietet und erkennt, das wir Männer hauptsächlich schnellen Sex wollen und sich deshalb verarscht fühlt jedoch NICHT versteht, das wir Männer sie deshalb verlassen, das weil sie uns den Sex ZU FRÜH anbietet, wir das Interesse deshalb verlieren, weil sie möglicherweise untreu sein könnte. Ich meine wenn ich sie schon so leicht haben konnte, weiß ich nicht wie sie mit den anderen Männern ist. Ich bin bestimmt nur einer von vielen. Also haben wir Männer lieber schnellen Sex mit ihr anstatt uns von der Frau verletzen zu lassen. Kurz: Sie war zu leicht zu haben.

Andersrum, kriegen wir Männer oft das Gefühl die Frau verarscht uns, wenn sie uns garnicht ran lässt selbst wenn wir ALLES für sie tun und verstehen eifnach nicht, das sie gerade deshalb weil wir ALLES für sie tun obwohl sie NICHTS dafür tun muss, wir der Frau das Gefühl geben, nichts tun zu müssen außer nur gut aus zu sehen das mag zwar sehr bequem sein aber wenn sie nach 20 Jahren das Aussehen nicht mehr hat, könnten wir wohl möglich das Interesse an ihr verlieren und davor hat sie angst. Außerdem kommt es bei Frauen irre manipulativ an, wenn wir ihr jeden wunsch von den Lippen ablesen, einfach weil sie glaubt, das wir das nur deshalb tun um sie ins bett zu bekommen und Frauen hassen so etwas nehmen es aber trozdem an. Eine gute Freundin hat einmal gesagt "wenn er so doof ist ist er eben selber schuld." Hart aber wahr :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen denken da eher es gibt für den Mann kein erotisches Potential sich mit ihm zu verwirklichen, da das Feingefühl nicht da ist seinerseits. Der Mann formuliert die Frau um, übrigens auch der Grund weshalb viele Frauen wenig Interesse an wirklich gute erotische Reisen haben. Es geht ihr wohl nicht nur um seine Gelüste. Vielleicht geht es auch darum ein erotisches Potential zu erfühlen oder um Abgrenzung. Da kommt jedenfalls eine Menge mit hoch, bei Erfahrungen die du gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir wäre es lieber, ich würde das Gefühl Liebe nicht kennen. Hab halt eh keine Chancen bei Mädchen/Frauen und es macht mich eigentlich nur traurig, verliebt zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User0106
26.10.2016, 22:33

Das keine Selbstmitleids Runde

1
Kommentar von PHoel
26.10.2016, 22:46

Dann solltest du vielleicht was anderes Fragen.

0
Kommentar von User0106
26.10.2016, 22:54

Nein wieso, hab ich gefragt ob du Chancen bei Frauen hast? Ich hab nur gefragt ob es prinzipiell möglich ist.

0

Kann ich nicht mit reden und mich auch nicht rein denken. Liebe ist für mich etwas einzigartiges. Was schöneres gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User0106
27.10.2016, 18:20

Für dich ;)

0

Ja, aus dem Grund bin ich seit 5 Jahren Single und bleibe es hoffentlich auch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User0106
26.10.2016, 22:55

Wie kam es denn dazu? Wenn ich fragen darf

0
Kommentar von User0106
27.10.2016, 06:59

Das tut mir Leid, Ja hoffe ich für dich

0

klar ist dies möglich. Wenn jemand es liebt ständig zu schnell zu fahren und er dann eine Zeit lange zu Fuß gehen muß weil er Führerschein eingebüßt hat ist seine Liebe zum Rasen vorbei


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich gibt es das. Vielen Menschen ist es nicht vergönnt, sich selbst zu lieben. Diese Menschen tun sich unheimlich schwer, Liebe anzunehmen. Sie können nicht verstehen, das eine andere Person etwas liebenswertes an ihnen findet.

Enttäuschungen und Zurückweisungen können sehr lange nachwirken - verbunden mit einem Gefühl der inneren Kälte und Leere. In diesem Fall macht man irgendwann einen großen Bogen um mögliche Partner.
Man geht nicht mehr richtig aus sich heraus, bemüht sich um niemanden mehr (um nicht abgewiesen oder enttäuscht zu werden).

Man gibt anderen Menschen, sie sich um einen bemühen, einen "Korb",
obwohl man sich eigentlich freuen müsste über das Interesse einer anderen Person - kommt keine echte Freude auf, auch dann nicht - wenn es
sich um eine sehr anziehende Person handelt. Zu stark sind die Gefühle der
Ablehnung gegenüber sich selbst.

Das sind die Folgen einer Bindungs- bzw. Beziehungsphobie. Man kann sich nicht vorstellen, wie es ist, in einer Beziehung zu leben mit einem geliebten/liebenden Menschen an seiner Seite. Wenn man schon immer allein gewesen ist, stellt jede mögliche Beziehung eine besonders große Herausforderung dar. ("Kann ich das überhaupt?").  Es ist möglich, daß dann auch Mißtrauen entsteht ("Was will die überhaupt von mir?").

Oft spielt da auch die Erziehung bzw. die Kindheitserfahrung eine große Rolle. Wenn man für seine Eltern nur die "zweite Wahl" gewesen ist, und
z.B. die Schwester mehr Anerkennung und Zuneigung erfahren hat, kann es sein, dass Minderwertigkeitsgefühle das ganze Leben bestimmen. Das Selbstwertgefühl ist dann dauerhaft geschädigt.

Insgesamt vergibt man sich damit die Chance, dass man (ausnahmsweise)
auch einmal positive Erfahrungen macht. Die Sehnsucht nach einem Partner, die trotzdem vorhanden sein kann - erlahmt mit der Zeit und wird
schwächer. Man klammert sich an seine schlechten Erfahrungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist dann aber immer voreingenommen, tatsächlich geht das nicht. Auch wenn derjenige es so darstellt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User0106
26.10.2016, 22:40

Wie kommst du darauf?

0

Ich finde,  wenn diese eine Frau eine starke Willenskraft hat könnte sie es schaffen. Sie könnte es schaffen diesen einen Menschen der nur leid und Hass erlebt hat mit der wahre Liebe eine andere Sicht zu zeigen. Und ja es könnte holprig werden aber es ist in jeder Beziehung so. Die liebe allein besiegt die Dunkelheit und hält auch eine Beziehung stand. Man sollte es auch eine Chance geben und die Person im sein Leben reinlassen. Wenn man sich der Person gegenüber nicht öffnet wird es schwerer werden ihn zu überzeugen. Aber denke jeder sieht es anders. Und hat auch eine andere Meinung als meine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man bewertet nicht die liebe an sich als negativ sondern die Person, mit der man schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User0106
27.10.2016, 18:21

Nicht unbedingt.

1
Kommentar von User0106
29.10.2016, 21:18

Mir noch gar nichts, bzw noch nicht so oft das ich schon von Sowas sprechen kann :D War jetzt eher allgemein gedacht die Frage.

0

Sehr viel Negativerfahrung kann die Hoffnung auf die wahre Liebe schwinden lassen. Daher ist es wichtig, nach Vorne zu schauen und vergangene Beziehungen hinter sich zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist es.

Ich selber wurde oft enttäuscht und muss selber feststellen das ich vorsichtig mit neunen Kontakten bin.
Soll heißen wenn ich jemanden kennenlerne bin ich oft vorsichtig und warte erstmal.

Wenn man mit Liebe immer verarscht wurde ist es irgendwann schwer noch das positive rauszunehmen. Und das Gefühl wieder loszuwerden ist sehr schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User0106
26.10.2016, 22:32

So geht's mir auch ein wenig

0

Natürlich ist das möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?