Ist es möglich das sich Dinosaurier so ähnlich anhörten wie Vögel und nicht wie monster?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das TSCHIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEEP von einem Tyrannosaurus wird trotzdem in den Ohren eines Triceratops sehr bedrohlich gekunken haben. =)

Scherz beiseite. Man kann nur schwer rekonstruieren, wie Dinosaurier geklungen haben. Bei einigen lambeosaurinen Hadrosaurier-Arten hat man zwar bereits simuliert, wie die Geräusche, die sie mit ihren hohlen Schädelkämmen erzeugt haben, in etwa klangen, aber das war es auch schon. Hier ein Link zu den rekonstruierten Lauten:

Über die Beschaffenheit von anderen Organen, die zum Erzeugen von Geräuschen notwendig sind, fehlen uns die Belege. Was wir mit relativer Sicherheit sagen können: Dinosaurier hatten keine Larynx, also keinen Kehlkopf wie wir Säugetiere, und auch keine Stimmbänder. Ein sonores Brüllen wie bei einem Löwen oder Tiger und auch ein Knurren wie ein Wolf oder Bär war ihnen somit nicht möglich. Überhaupt ist es nicht besonders wahrscheinlich, dass Dinosaurier in irgendeiner Weise vergleichbar geklungen hätten wie Säugetiere - auch wenn man in Filmen sehr oft vermixte Säugetierlaute hören kann. Da es aber ungeheuer viele Dinosaurierarten gab, die über einen Zeitraum von 170 Millionen Jahren die Erde besiedelt haben, ist es allerdings nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Dinosaurier hin und wieder ein Geräusch gemacht hat, dass uns an ein bekanntes Tier aus der heutigen Zeit erinnern würde.

Mit relativer Sicherheit konnten einige Dinosaurier ähnlich wie Alligatoren ein heiseres Husten ausstoßen und eine Art gluggerndes Grollen erzeugen. Der Ton, welcher in Jurassic Park zu hören ist, wenn der Tyrannosaurus dieses beängstigende Grollen ertönen lässt (nicht das berühmte Brüllen, ich meine dieses Geräusch, dass er zum Beispiel macht, als die Rexe im zweiten Teil den Caravan Trailer angreifen), ähnelt sehr dem Grollen eines Alligators und könnte bei einem echten T-rex tatsächlich so ähnlich geklungen haben. Wie viele Reptilien unfasste das Lautäußerungsreperoire der Dinosaurier auch gewiß Zischen und Fauchen. Zu den meisten dieser Lautäußerungen sind auch heutige Vögel in der Lage.

Ob Dinosaurier wie heutige Vögel jedoch über eine Syrinx, also einen Stimmkopf verfügten, kann man leider nicht sagen. Ich halte es aber für sehr wahrscheinlich, da erstens ihre nahe Verwandtschaft dies nahelegt und zweitens viele Dinosaurier ein komplexes Sozialverhalten hatten, wobei es für einige Arten ein immenser Vorteil gewesen wäre, mit differenzierten Lauten zu kommunizieren. Außerdem haben Fossilfunde gezeugt, dass einige Theropoden und auch einige Ornithopoden Luftsäcke wie moderne Vögel hatten, die ihnen eine höhere Kondition beim Laufen ermöglichten. Ein solcher Luftsack ist für viele Vögel aber auch essentiell wichtig bei der Lauterzeugung: Die Luft wird mithilfe der Luftsäcke wie mit einem Blasebalg durch Hals und Syrinx geblasen und versetzt diese beim Durchströmen in Schwingungen. Bei kleinen Vögeln klingt dieser Ton sehr hoch piepsend - Wenn ein Dinosaurier das ebenfalls konnte, dann dürften die Töne besonders bei großen Arten jedoch extrem laut und dunkel gewesen sein. Ein Sauropode, der seinen ganzen Hals zum Schwingen bringen konnte, hätte damit wahrscheinlich sogar Töne im Infraschallbereich erzeugt.

Letztendlich bleibt es aber alles Spekulation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müsste man doch anhand der Knochen nachweisen können. Vögel stammen nicht vom Tyrannosaurus oder vom Diplodocus ab sondern eher vom Archeopteryx und der macht sicher andere Geräusche als solche Giganten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Witzige Vorstellung, dass der T-Rex nicht brüllt sondern ein liebliches Lied zwitschert, während er seiner Beute hinterher jagt xD

Wissen kann man das nicht, aber aufgrund der Schädel- und Rachenform Vermutungen anstellen. Es gab einen Dino, der wohl ähnlich wie ein Blasinstrument klang - google mal nach dem Lambeosaurine Hadrosaurier :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
01.10.2016, 23:19

Bei der Jagd brüllt ein Tier sowieso nicht. Da verhält es sich still und leise, um seine Beute nicht vorzuwarnen. Außerdem kostet Brüllen Kraft, und diese Kraft braucht das Raubtier zum Jagen. Sorry fürs Klugscheißen. =)

0
Kommentar von Tarsia
01.10.2016, 23:35

Du weißt doch wie das gemeint war xD

1

Das hab ich mir auch schon einmal überlegt. Könnte doch durchaus möglich sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung