Frage von derpinaa, 70

Ist es möglich, aus meinem Handyvertrag wegen Falschaussage oder Unübersichtlichkeit zu kommen?

Hi,

O2 hat mich vor fast 6 Monaten telefonisch von BASE abgeworben. Ich dachte halt, das wäre normal, weil die ja jetzt ein gemeinsames Netz haben...

Bei BASE hatte ich Telefonie- und Internetflat und ein Handy, wofür ich eine Gutschrift bekam, sodass ich dafür monatlich nur 3€ zahlen musste.

Bei O2 habe ich jetzt Telefonie-, Internet- und SMS-Flat zum gleichen Preis. Das Handy würde ich weiterhin bei BASE abbezahlen...

Vor kurzem habe ich nun mitbekommen, dass mir vom Konto für das Handy mehr abgezogen wurde (Preis ohne Gutschrift). Da ja der Tarif nicht mehr gilt, bekomme ich auch die Gutschrift nicht mehr... leider war mir das damals nicht ganz klar.

In der BASE Tarifübersicht steht es halt auch so:

"Ihr BASE Free Tarif im Überblick Tarif: ...

Gutschrift: Sie erhalten eine monatliche Rechnungsgutschrift über 13€ für den Zeitraum von 24 Monaten

Endgerät ..."

Ich finde es daraus nicht ersichtlich, dass die Gutschrift wegfällt, wenn der Vertrag erlischt. Für mich hört es sich so an: oben Tarifoptionen und extra Gutschrift über 24 Monate! Telefonisch wurde mir sehr "freundlich" gesagt, dass es in den AGB's steht... ich habe dazu nichts explizites gefunden und auf die Bitte, mir die Textstelle zuzusenden wurde mir gesagt, das sei nicht möglich, da muss ich mich halt selber hinsetzen und sie durcharbeiten...

Also bezahle ich nun mehr als vorher, was natürlich blöd ist... (abgesehen davon ist mein Empfang jetzt auch schlechter als vorher).

Ich bin jetzt halt am Überlegen, ob es eine Möglichkeit gibt, dass ich wieder zurück kann...

Ich bin mir nicht sicher, aber es kann sein, dass der Vertreter sowas gesagt hat wie "wir machen Ihnen ein Angebot, für dass Sie genauso viel bezahlen/zu gleichen Konditionen, aber Sie bekommen noch die SMS-Flat gratis obendrauf" oder "wir machen Ihnen ein besseres Angebot" - dann wäre da ja eine Falschaussage, da ich ja jetzt (durch das Handy) mehr bezahlen muss, wenn auch nicht bei O2... Und ich glaube, er meinte auch sowas wie "Ihr Handy läuft weiter bei BASE mit Ihren abgeschlossenen Konditionen weiter" - stimmt ja auch nicht, da die Gutschrift wegfällt. Leider bin ich mir aber nicht so sicher, ob und wie etwas gesagt wurde, da es ja inzwischen eine Weile her ist... aber so habe ich es damals verstanden/interpretiert.

Ich hatte auch bereits bei O2 angerufem und gesagt, dass ich ja jetzt schlechter wegkomme und sie mir ein besseres Angebot machen sollen, aber leider bin ich erst in ca. 1 Jahr freigeschalten für neue Tarife/Werbung bla bla...

Kann ich mich nun also auf ein schwammiges Telefonat beziehen oder auf unübersichtliche Tarifoptionen oder gibt es eine andere Möglichkeit, wieder in meinen alten Vertrag zu kommen (oder zurück zu BASE)?

Gibt es eine Möglichkeit, an diese Aufnahmen zu kommen, wo man telefonisch dem Vertrag zustimmt? Bzw ist nach diesem abgelesenen Text, dem ich dann zustimme, die vorherigen Aussagen nichtig/wirkungslos?

Danke schonmal!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von o2Hilfe, Business Partner, 24

Hi derpinaa, 

die Verträge bei Base und o2 setzen sich unterschiedlich zusammen. Bei Base hast du z.B. einen Rabatt auf das Handy bekommen, bei uns gibt es Rabatte nur auf die Mobillfunkrechnung.

Du müsstest hier also zunächst immer die gesamten Kosten betrachten, nicht nur einzelne Posten. Wieviel hast du bei Base monatlich insgesamt bezahlt? Wieviel zahlst du bei o2 insgesamt?

Wenn hier wirklich ein Rabatt weggefallen ist, hast du dich leider im Rahmen der Verlängerung und dem Wechsel damit einverstanden erklärt. :( 

Ich kann dir hier lediglich anbieten, dass du uns auf Facebook oder Twitter per privater Nachricht kontaktierst, damit wir uns das mal genau ansehen können. So, ohne Einblick in deine Kundendaten, wird dir dazu leider niemand eine konkrete Auskunft geben können.

Allerdings kann ich dir auch mit vorliegenden Kundendaten nicht versprechen, dass wir eine Lösung finden. Versuchen können wir es aber. :)

Viele Grüße
Dörte

Antwort
von derpinaa, 29

Mir hatte auch ein netter Mitarbeiter (ehrlich gemeint!) am Telefon gesagt, dass ich einfach eine Mail an Base-Kundenservice schicken soll mit der Bitte, dass ich wieder in meinen alten Vertrag will. Und das sei auch nach den 14d Widerrufsfrist möglich. Habe ich gemacht. Bekam aber eine Mail, dies sei nicht möglich, da die 14d bereits überschritten wurden....

Hat jemand von sowas schon mal etwas gehört? Wer hatte jetzt Recht? Ist es vielleicht doch irgendwie möglich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community