Frage von Rhythmusferkel, 6

Ist es möglich als gelernte Industriekauffrau durch eine weiterführende Schule Mediengestalterin zu werden?

Ich hatte schon immer einen Traum, bzw. den Traum habe ich immer noch: Den Traum der Mediengestalterin in Digital und Print. Ich habe dieses Jahr im Februar meine Ausbildung mit gutem Abschluss zur Industriekauffrau abgeschlossen. Seit Februar nun bin ich in der Abteilung Marketing eingesetzt und bin hauptsächlich für die Betreuung unserer Agentur zuständig (Betreuung beim Designen von Katalogen und Werbematerialien...). Meine Aufgabe ist eher "anzuschaffen" als zu handeln. Und genau hier kommt wieder mein Kindheitstraum hoch. Ich wollte schon immer Mediengestalterin sein. Nach dem Realschulabschluss erwies es sich aber eher als schwierig, da es immer hieß, für die Mediengestalterin bräuchte man vorrangig Abitur. Trotzdem geht mir dieser lang ersehnte Traum nicht mehr aus dem Kopf. Meine Freizeit gestalte ich auch immer kreativ (die Kreativität fängt an bei der Musik, ich bin leidenschaftliche Musikerin - hier sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. Im Musikverein bin ich dann für die Verwaltung der Noten und Fotos und Digitale Medien zuständig. 2014 habe ich mich daran gewagt und ein Logo für unseren Verein entworfen, bei dem nicht nur unser Leiter begeistert war,...ja ich möchte mich jetzt nicht selbst loben...In meiner Schulzeit habe ich z. B. ab der 8. Klasse jeden Hefteintrag nochmals mit dem PC abgeschrieben und eigens gestaltet). Das waren jetzt einmal ein paar Infos zu mir. Ich bin wirklich der Meinung, ich sollte meinen Traum leben (natürlich...Träume sind Schäume...hört man ja oft). Aber ich bin der Meinung, hier in diesem Beruf, in diesem Bereich könnte ich glücklich werden. Auf Dauer werde ich wahrscheinlich in dem Beruf Industriekauffrau nicht glücklich werden. Meine Frage nun: Gibt es irgendeine Möglichkeit für mich, dass ich eine weiterführende Fachschule besuchen kann, wo man alles für den Beruf Mediengestalterin lernt, dass ich dann in diesem Beruf arbeiten kann? Meine Vorstellung darin ist, meinen Job zu kündigen, für ein Jahr eine solche Schule besuchen, und dann in einer Werbeagentur zu arbeiten....dies zu meinen Vorstellungen. Wie sieht die Realität aus. Gibt es überhaupt solche Schulen? (Mittlerweile gibt es ja schon alles. Vielleicht habe ich ja ein Glück). Wisst ihr, eine ganz neue Ausbildung möchte ich nicht anfangen. Ich hätte hier dann wieder 3 Jahre lang nur das "kleine" Geld. Und drei Jahre wären mir definitiv zu lang & viel. Ein Studium würde überhaupt nicht in Frage kommen. Hier müsste ich jetzt erst mal das Abi machen für ein Jahr auf der BOS. Dann noch ein Studium, dass sich auch noch ein paar Jährchen ziehen würde...Und dann nachher das ganze Geld wieder reinbringen, dass ich über die Jahre "verschissen" habe. Also Studium würde praktisch für mich Null in Frage kommen. Vielleicht könnt ihr mir aber Tipps geben, ob ich nicht doch die Möglichkeit habe meinen Traum zu leben. Oder vielleicht kann mir hier jemand ein geeignetes Forum empfehlen. Danke im Voraus. Euer Rhythmusferkel

Antwort
von Thather, 6

Ich antworte Dir mal aus einer anderen Perspektive.

Du scheinst Kreativ zu sein und den Willen mitzubringen, in die Richtung Kreatives Arbeiten zu gehen. Was Du als Ausbildung gemacht hast, spielt letztendlich keine Rolle. Sprich mit deinem Chef und frage Ihn, ob Du mit in den Berich darfst.

Nicht ist für einen Chef besser, als jemand, die will, die motiviert ist. Wenn es bei deiner jetzigen Agentur nicht klappt, dann lern privat und such dir eine Agentur, wo das möglich ist.

Die Weiterbildung oder Schule, wo sowas evtl. auch möglich ist, ist eine ander Möglichkeit.

Ohne Aber: Lebe deinen Traum. Wenn Dein Beruf Dir Spaß macht, dass ist doch super.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community