Frage von kayserm, 14

Ist es möglich als ehemaliger Förderschüler später Mal seinen Doktortitel zu machen, natürlich nach dem Studium, wenn man es so weit schafft?

Und kennt ihr da jemanden?

Antwort
von WelleErdball, 13

Möglich ist alles, der Weg aber sicher sehr steinig und man müsste dazu schon mehr hinterleuchten wo die Schwierigkeiten liegen.

Antwort
von Marbuel, 7

Kommt darauf an. Wenn du wegen einer Lernbehinderung auf der Förderschule bist, dann wohl nicht. Diese Lernbehinderung löst sich ja nicht irgendwann in Luft auf. Sowas hat man normalerweise dann für immer. Einen Dr. machen aber eher nur die Schlausten der Schlauen. Bist du aber nur wegen einer temporären Beeinträchtigung auf der Förderschule, dann geht es bestimmt. Vorausgesetzt, du bist eben schlau.

Antwort
von salome77, 12

Wenn Du das Studium mit ordentlichem Erfolg abgeschlossen hast, kannst Du auch promovieren. Der Weg vor dem Studienabschluss ist egal. 

Bei der Suche nach einem Doktorvater / -mutter kann ein solch bewegter Lebenslauf eine Chance sein, da er/sie so sieht, dass DU Dich durchbeißen kannst. 

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 7

Grundsätzlich ist dass möglich.

Ich war selbst 4 Jahre auf einer Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung und studiere nun. Den Doktortitel peile ich im Moment nicht an, aber wer weiß was noch kommt. Mein Entschluss zu studieren ist ja auch erst vor einigen Monaten gefallen...

Ich hatte allerdings "nur" eine vergleichsweise leichte körperliche Beeinträchtigung. Auch wurde ich an der Förderschule bereits nach Hauptschulnieveu unterrichtet. Für jemanden mit einer Lernbeeinträchtigung o.ä. dürfte soetwas natürlich nochmal schwieriger sein, wenn auch nicht unmöglich. Es gibt ja auch verschiedene Schweregerade von Lernbeeinträchtigungen.

In der Grundschule hatte ich durch meine schwerhörigkeit ziemliche Schwierigkeiten mitzukommen. Mein Schnitt in Klasse 3 lag bei 4,1. An der Förderschule habe ich mich dann entsprechend entwickelt, so dass ich auf eine Hauptschule gewechselt bin. Dort habe ich meinen Realschulabschluss gemacht. Im Sommer habe ich dann mit einem weitaus besseren Schnitt mein Fachabitur abgeschlossen und nun mein Studium begonnen.

Es gibt auch andere die eine Förderschule besucht haben und studieren. Mit entsprechender Förderung und Entwicklung kann man einiges ereichen. An einer Förderschule können die Lehrer viel mehr auf die einzelnen Schüler eingehen, da die Klassen viel kleiner sind. Auch sind die Klassengemeinschaften dadurch viel besser, so dass man ein bessseres Lernklima hat. Es ist also grundsätzlich gar nichts schlechtes eine Förderschule besucht zuhaben. Ich würde jetzt wahrscheinlich nicht studieren, wenn ich nicht auf der Förderschule gewesen wäre.

Wenn man sein Studium erfolgreich abgeschlossen hat, kann man natürlich auch den Doktortitel machen.

Es hängt natürlich auch von der individuellen Situation ab und wie man an der Förderschule gefördert wird, aber alles in allem ist ein solcher Weg wie gesagt möglich. Auch wenn es natürlich nicht einfach ist.

Falls du dass vor hast wünsche ich dir viel Erfolg dabei!

Antwort
von Cclass22, 12

Möglich ist alles - man muss nur ehrgeizig sein und seinen Weg kennen!

Alles Gute und Lg!


Antwort
von FranzMoor, 8

Wenn man als Förderschüler studieren kann, kann man sicherlich auch einen Doktortitel erwerben.

Viel Glück dabei!

Antwort
von haku7, 8

Ich denke das man mit dieser Ausgangslage häufiger am Doktor scheitern wird als jemand der "normal" ist.

Für mich ist der Doktor die Anerkennung dafür, dass man einen selbstständigen und sinnvollen Beitrag zur Forschung geleistet hat.

Dafür sind generell nur paar % der Bevölkerung in der Lage, hängt größtenteils am IQ. Wenn der IQ dann zu gering ist kann man die Sache fast vergessen.

Ohne die entsprechenden Voraussetzungen ist auch Wettkampfsportler oder Olypmiateilnehmer eine Sache der Unmöglichkeit.

Antwort
von Geruchsneutral, 12

Nein, weil du Studieren müsstest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten