Frage von dasErdkundebuch, 112

ist es mit ausgeprägten bauchmuskeln leichter ein kind zu gebären?

oder braucht man für die geburt überhaupt keine bauchmuskeln? also eher kraftausdauer und gute kondition???

Antwort
von Menuett, 72

Die Bauchmuskel sind während der Geburt nicht normal zu nutzen und auch bis 8 Wochen nach der Geburt soll man da ganz vorsichtig sein.

Die Bauchmuskulatur wird durch das Baby in der Mitte geteilt, damit Platz für das Kind ist. Die Muskeln jetzt zu trainieren wäre nicht gut fürs Kind.

Auch der Beckenboden wird erst nach der Geburt wieder trainiert.

Für die Geburt soll er weich und locker sein, damit das Kind gut durchkommt.

Kondition ist gut für die Geburt - lange Spaziergänge kommen da sehr gut an.

Ansonsten zur Schwangerschaftsgymnastik gehen.

Antwort
von sonnymurmel, 112

Das kann man so pauschal nicht sagen......

...es gibt Frauen die total durchtrainiert sind und 20-30 Stunden in den Wehen liegen-  und es gibt welche - eher untrainiert und übergewichtig da dauert die Geburt nur 1 Stunde.

Das soll heißen für den Geburtsvorgang spielt es zunächst keine Rolle wie durchtrainiert man ist.

Antwort
von JukkaPalme, 81

Kraft, Ausdauer und Kondition helfen dir nicht, wenn es darum geht, wie schnell dein Kind zur Welt kommt. Denn das wird durch die Stärke der Wehen bestimmt und die sind hormonell gesteuert, nicht muskulär. Ich habe sogar mal gelesen, dass es bei einer sehr stark ausgeprägten Bauchmuskulatur schwieriger sein kann, weil das Gewebe dann viel fester ist und sich nicht so leicht dehnt - was ja bei der Geburt nunmal nötig ist.

Kommentar von Menuett ,

Die einzig korrekte Antwort.

Richtig, viel Muskulatur in Bauch und Beckenboden machen die Geburt schwieriger, nicht leichter.

Aber Ausdauer ist während der Geburt schon von Vorteil.

Antwort
von Sonja66, 82

Ja, gute Bauchmuskeln können durchaus von Vorteil sein, für das Pressen dann. Aber die Übungen sollten richtig gemacht werden!:
Gute Unterlage, Rückenlage, die Beine anwinkeln, Hände an die Ohren und dann mit dem Oberkörper hochkommen und mit den Ellbogen versuchen, die Knie zu erreichen.

Gute Geburtsvorbereitungen sind meiner Meinung nach auch:

  • Eine Hebamme haben
  • Der verbundene Atem
  • Oder klassische Atemübungen
  • Beckenbodengymnastik
  • Für manche auch Homöopathie, Bachblüten
  • Wassergymnastik
  • Gespräch mit erfahrenen Frauen; im Idealfall die eigene Mutter ;-) Dabei ist eine gute Beratung von professionellen Helferinnen besser, als fragwürdige aus dem privaten Kreis.
  • Bereits in der Schwangerschaft viel langsamer und gelassener werden, weniger tun.....
  • Einstimmen auf die Zeit nach der Geburt
Antwort
von issu3s, 61

Beckenmuskulatur ist wichtiger

Kommentar von Menuett ,

Nein, auch diese Muskulatur muß weich werden.

Kommentar von issu3s ,

wir haben das in der Schule gesagt bekommen.

Antwort
von zeytinx, 74

Beckenboden trainieren

Kommentar von Menuett ,

Nein, auch der Beckenboden muß weich werden, nicht fest.

Kommentar von zeytinx ,

... Beckenboden training seit wann word er fest ? Dann kann ja nichts rauskommen ..

Kommentar von zeytinx ,

Ist dafür da das du nach der schwnager schaft nicht aussiehst wie ein 10 cm loch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community