Ist es mit 24 Jahren schon zu spät ein Musikinstrument spielen zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo,

kommt darauf an, ob Du schon mal ein anderes Instrument gespielt hast und was Dein Ziel ist.

Wenn Du internationale Wettbewerbe gewinnen möchtest, müßtest Du in der Regel schon im frühen Kindesalter mit der Ausbildung begonnen haben, weil sich da noch im Gehirn Verschaltungen bilden, die bei einem Erwachsenen nicht mehr möglich sind. Du wirst höchstwahrscheinlich niemals das Niveau eines Künstlers erlangen, der schon mit vier oder fünf Jahren begonnen hat, sein Instrument zu spielen.

Wenn Du das Ziel hast, ein Instrument so weit zu beherrschen, daß Du Freude daran hast, es zu spielen und daß es sich auch gut anhört, ist das auch erreichbar, wenn Du als Erwachsener anfängst. Wichtig dabei ist regelmäßiges Spiel. Jeden Tag eine halbe Stunde ist besser als einmal in der Woche vier Stunden. Wenn Du die Möglichkeit hast, solltest Du wenigstens zu Beginn einen erfahrenen Lehrer haben, der Dir hilft, die gröbsten Fehler zu vermeiden. Wer am Anfang die richtige Technik einübt, muß sich später nicht mühsam eine falsche abgewöhnen.

Viel Erfolg, 

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich würde nicht sagen dass es zu spät ist. 24 Jahre sind sowieso noch nicht "zu spät" :)

"Zu spät" ist es in dem Sinne eigentlich sowieso nie -----------> eines sollte man dabei aber nicht außer Acht lassen: Das Lerntempo wird nur immer langsamer, je älter man wird.. erst recht wenn man bspw. mit 50 Jahren zum ersten Mal mit dem Unterricht beginnt und vorher noch nie ein Instrument gespielt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur, wenn du erwartest, es mit 25 schon perfekt zu beherrschen. :)

Aber warum sollte es zu spät sein? Zu spät für was? Um professioneller Musiker zu werden? Kann gut sein...
Kannst aber auch üben wie ein Besessener, später Musik studieren und es versuchen. :D

Wenn es kein bestimmtes Ziel gibt, kann es auch nie zu spät sein. Ich denke mal, du willst es lernen, weil du dir versprichst, dass es dir Spaß macht. Das wird auch noch mit 48 oder mit 72 so sein. Wenn es das richtige Instrument ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
zum lernen ist es nie zu spät,schau mich an,ich bin 45 jährchen old und lerne gerade trompete spielen,weil ich dieses instrument liebe und nie den richtigen zeitpunkt gefunden hatte.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schlicht so , dass beim Musizieren immer " der Weg das Ziel ist " ....mehr als hobbymäßig wirst du wohl nicht spielen wollen und das erreichst du auf jeden Fall . 

Allein das Beschäftigen mit Musik und Instrument ist dermaßen bereichernd , dass sich ein Anfang immer lohnt ! Was daraus wird hast du selbst zu einem Großteil in der Hand . Es ist ein Stück Lebensqualität .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst kein Profimusiker mehr werden aber für den Hobbybereich ist es
nie zu spät ein Instrument zu erlernen. Mit 40 1/2 Jahren erlernte ich
ein Metallblasinstrument und spiele schon mehrere Jahre in evangelischen
Posaunenchören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nichtmal zu spät zehn Musikinstrumente spielen zu lernen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemals!
Es ist sogar toll wenn du überhaupt anfangen möchtest!
LG! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nie zu spät. Ich wünsche dir viel Spaß dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür ist es nie zu spät

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung