Frage von Neunzehnter,

Ist es legitim, zeitweilig finanziell aus dem Vollen zu schöpfen?

Eigentlich bin ich finanziell ein armer Schlucker. Aber nach meinem letzten Umzug zum Beispiel habe ich keine Mühen (und Ausgaben) gescheut, um meine Wohnung schön einzurichten und mir das zuzulegen, was ich schon immer mal haben wollte. Ich habe mir dann gesagt: Es soll ja der letzte Umzug sein und es ist eine EINMALIGE Ausgabe, danach kann ich ja wieder sparsam jeden Cent aufs Sparbuch legen. Mache ich mir da selbst was vor? Selbstverständlich bin ich schuldenfrei, aber so werde ich nie reich. Andererseits: In meiner Wohnung fühle ich mich wohl ...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kittykatze90,

Ich finde es mehr als legitim. Geld ist zum ausgeben da. Und so ist das doch eine sehr gute Investition. Wieso solltest du all das Geld bis zu deinem Lebensende ansparen und es nicht ausgeben? Klar macht die Erben vielleicht froh, aber du hast dann quasi "nur gearbeitet" ohne dir etwas zu gönnen.

Solange du nicht in den Schuldensumpf kommst ist doch alles wunderbar ;) Brauchst kein schlechtes Gewissen haben

Antwort
von indeedORnot,

Immer langsam, wir reden hier ja von festen kosten, solange du ein geregeltes einkommen hast wird dir die bank zwar einen kredit gewähren, aber ist es wirklich nötig direkt alles auf einmal zu besorgen? diese frage musst du dir selbst stellen aber es wäre legitim ja

Antwort
von GS2000,

Was willst Du sonst mit dem Geld machen? Finanzamt? Vererben?

Antwort
von deutschfan,

was dir gut tut ist ausschlaggebend, du hast dir deine Wohnung schön gemacht und das war für dich in dem Moment von Vorrang das ist meiner Meinung nach voll ok- und solange du ohne Schulden bist um so besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten