Frage von cuck00, 158

Ist es legal, jemandem einen Krankheits- oder Unfalltod zu wünschen?

Hallo,

darf man straffrei jemandem einen gewaltfreien Tod wünschen?

Z. B. "Ich kann Ihnen hier nur einen baldigen Krebstod wünschen!".

Oder: "Bei allem Respekt - hoffentlich überfährt jemand Ihre Kinder, während Sie hier Strafzettel schreiben!!"

Eine Beleidigung kann es im rechtlichen Sinne eigentlich nicht sein , weil es kein Werturteil ist. ("Eine Aussage ist beleidigend, wenn sie dem Opfer den Respekt als gleichwertige Rechtsperson aberkennt. Der ethische oder soziale Wert des Beleidigten muss geringer dargestellt werden, als er tatsächlich ist.")

Eine Gewaltverherrlichung ist es auch nicht - es geht ja um einen gewaltfreien Tod.

Gibt's andere Paragraphen, gegen sie solche Äußerung verstoßen würde, oder darf man wirklich straffrei anderen Leuten den Tod wünschen?

Mich interessiert die rechtliche (und nicht die ethische) Sichtweise. Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Artus01, 52

Das sind lediglich fromme Wünsche, die einfach ungehörig sind. Ein Straftatbestand, leider, wird nicht erfüllt.

Antwort
von BellaBoo, 94

Ich finde es ist eine Sache sowas einer Person zu wünschen, mit der man Ärger hat...es aber deren Kindern zu wünschen, das ist für mich unter aller Sau. Die können ja nun mal nichts dafür was ihre Eltern für Berufe haben oder das du dich von ihnen irgendwie angepinkelt fühlst !

Ausserdem sollte man immer erstmal vor der eigenen Haustür kehren...ich bezweifle das du ein reines Unschuldslamm bist. Und es ist mir vollkommen egal, das dich die ethische Seite nicht interessiert.

An sich ist es legal, solange die Personen nicht direkt von dir bedroht oder beleidigt werden.

Antwort
von Gingerale3, 1

Pass lieber auf. Wenn du jemandem wünschst, sein Kind wird überfahren, und es passiert tatsächlich, dann gehts dir ganz schön mies. Am Ende gerätst du noch unter Verdacht. Ich kenne jemanden, der hat mal einem anderen den Tod gewünscht, und als derjenige dann an Krebs starb, das war nicht lustig für die erste Person.

Antwort
von GeisterHandtuch, 102

Da es so etwas wie einen "gewaltfreien tot" nicht gibt, ist es wohl egal ob man jemandem einen Autounfall oder Krankheit wünscht. Im Endeffekt kommt es dann auf die Formulierung an, denn einige Varianten können auch als Drohung anerkannt werden. Aber ansonsten, um auf deine Frage zurück zu kommen, es ist nicht strafbar. (Ausser bei der Aussage in deinem Text der auf Behörden zugreift Bei allem Respekt - hoffentlich überfährt jemand Ihre Kinder, während Sie hier Strafzettel schreiben!!).

Antwort
von X3030, 33

Meine Oma hatte immer zu mir gesagt;  'blöde  Menschen und Menschen ohne Anstand können einen garnicht beleidigen'.. 

Mehr gibt es zu solch einer schwachsinnigen Aussage bzw. Frage nicht zu sagen.!! 

Antwort
von bronkhorst, 43

Ich sehe keinen Gesetzesverstoß - wohl allerdings verschwendete Lebenszeit.

Antwort
von devkatos, 69

Es ist sehr asozial so zu denken oder es auch noch auszusprechen. Die Gedanken sind zwar frei (in deinem Kopf), aber sobald man es sagt könnte es strafbar ein.

Antwort
von vanillakusss, 86

Keine Ahnung, so etwas wünsche ich nie. Egal ob legal oder nicht, es kommt zurück.... Solche negativen Gefühle/Aussagen/Wünsche, schaden dem, der sie ausspricht oder denkt, viel mehr als dem Angesprochenen.

Das beantwortet jetzt nicht deine Frage aber ich sage es trotzdem, einem anderen so etwas zu wünschen ist einfach nur dumm und primitiv.

Kommentar von OceanMan ,

Genau so ist es. Kommt alles auf einen zurück!

Antwort
von Miss101, 92

Legal hin oder her, jemandem egal wie schlecht er ist, so etwas zu wünschen ist nicht MENSCHLICH. Darüber solltest du dir lieber Gedanken machen 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community