Ist es krankhaft wenn man jeden Tag ca. 4 Stunden PC- oder Videospiele spielt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein. Bin momentan in einer Phase, bei der es bis zu 10 Stunden gehen kann- geht bald vorbei. Wenn es schlimmer wird, deine Eltern um Rat fragen. Die können dir auch eine Internet/PC-Sperre einrichten, die dich (je nach Einstellung) nur 2 Stunden höchstens PC spielen lassen. Nach dem Limit funktioniert gar nichts mehr. Viel Glück. Und Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furzer
23.03.2016, 15:32

Ich wohne nicht mehr bei meinen Eltern. Bin volljährig.

0

Wenn es nicht mal mehr drei Tage am Stück ganz ohne geht- ja. 4h sind ohnehin viel zu viel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Pflichten komme ich jedesmal nach.

Aber die Spiele sind nun mal auch nicht so leicht und eine Stunde reicht dafür nicht aus, um ein Stück im Spiel weiterzukommen. Die Level muss man oft von vorne beginnen.

Für mich gibt es neben 3-4 Stunden Games noch immer normales stinkweiliges Alltagsleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du schule/arbeit nicht vernachlässigst ist alles gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du dein reales Leben nicht vernachlässig spricht da nichts gegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du die Realität nicht zu sehr vernachlässigt ist es nicht schlimm. Ich mein wenn es Spaß macht zu zocken, dann ist es ja nicht krankhaft. Nur man sollte auch Grenzen setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein finde ich nicht, solange du noch dein leben normal lebst, 4std sind nicht viel andere gucken 4std tv am tag auch ned besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Krankhaft wäre es nur, wenn du nicht ohne Zocken leben könntest und immer das Gefühl hast, dass du es musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Ferien nicht wirklich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?