Ist es krank, dass ich das krank finde, wie können Leute sich so wenig für Bildung interessieren?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

solange du dich gleichermaßen für die Pinseltechnik von Cezanne interessierst wie für Quantenphysik oder für Shakespearesonette, kannst du dich beschweren.
Ich Interesse mich nicht für Physik. Schon in der Schule war Physik mein Hassfach.  Trotzdem halte ich mich für ziemlich gebildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justaskingmanw
09.12.2015, 12:43

Ich bin für alles offen außer Brust Op's :)

0

Warum gibt es so viele Sensations-hohl- Sendungen...? Genau, weil der Mensch auf Sensationen u.ä. Schrumms steht....

Allerdings ist es vermessen zu denken, dass Quantenqhysik jeden bildungs(un)willigen reizt.

Das Problem an wissenschaftlicher Wissensvermittlung ist, sie wird oft nicht interessant genug dargestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Findest Du es nicht als etwas anmaßend, anderen Menschen vorschreiben zu wollen, für was sie sich zu interessieren zu haben und für was nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justaskingmanw
09.12.2015, 12:17

Ich schreibe ihnen das nicht vor, ich finde es nur nicht gut, mische mich aber nicht ein. 

0

Jeder Mensch ist frei in seinen Entscheidungen. Das sollte man respektieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justaskingmanw
09.12.2015, 12:20

Tue ich, aber gleichzeitig interessiert es mich, wieso es so ist :)

0

Nur weil Menschen nicht die Interessen haben, die du vielleicht hast, sind sie deswegen noch lange nicht ungebildet. Dass du sowas krank findest, ist respektlos und voller Vorurteile. Du hälst dich zwar für gebildet, doch dein Verhalten und Denken gegenüber anderen macht keinen cleveren Eindruck. Du wirfst damit ein ungutes Licht auf dich, und nicht auf jene, die du als krank abstempelst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justaskingmanw
09.12.2015, 12:45

Ich empfinde die Situation als krank, nicht die Person. Und man kann viele Sachen interessant finden, aber soetwas ? Man kann mir sagen was man will, aber aus so einer Sendung entsteht keine Bildung.

0

Du schreibst in einer Antwort, wenn Dich etwas interessiert, dann interessiert es Dich auch. Das ist einfach so, oder? Du hast da doch keine Wahl. Es gibt Dinge, die interessieren Dich und welche, die nicht. Genauso wie Du keinen Einfluss darauf hast, haben andere da auch keinen Einfluss darauf, was sie interessiert und was nicht. Es ist einfach was ist. Das ist so wie beim Geschmack: Der eine mag Spinat, der andere nicht. Wer bestimmt das? Kann man jemanden dazu zwingen, Spinat zu mögen? Geht nicht, oder?

Manchmal ist es aber auch eine Tagesform, obwohl mich Quantenphysik interessiert, bin ich nicht immer in der Stimmung, darüber zu reden, weil das einfach auch ein Thema ist, wo man den Kopf dabei haben muss. Warum der Mensch sich eher zu so seichtem Gewäsch hingezogen fühlt? Das ist ein Phänomen. Das ist wie mit diesen blöden Novelas. Wenn man einmal anfängt, will man wissen wie es weitergeht, obwohl das Schwachsinn hoch 10 ist. Also ist es besser, man fängt erst gar nicht damit an. 

Medien haben eine grosse Macht, verändern sich die Medien, verändert sich die Gesellschaft. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht "krank", aber du musst einfach akzeptieren, dass es Leute gibt, die anders sind. Die einen interessieren sich für Physik, die anderen für Sprachen, die anderen für RTL. Jeder Mensch ist anders, interessiert sich für andere Dinge und das ist ja auch eigentlich gut so. Dazu kommt, dass es unterschiedliche Bildungsgrade gibt. Manche Menschen können mit komplexeren Dingen wie z.B. Physik nicht so viel anfangen. Sie beschäftigen sich lieber mit "flacheren" Sachen. Sei froh, dass du ein intelligenter Mensch bist, der sich für viele und auch komplexe Dinge interessiert. Damit hast du die Chance, später mal einen guten Job zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist auch genau mein Problem ich erzähl etwas über Quantenphysik und die sind nach 5min gelangweil obwohl es so mega interessant ist (mega musste einfach sein)

aber kannst du nichts machen menschen interessiert das was menschen interessiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist dir schon aufgefallen, dass dir derjenige, der sich für die Brüste von Frauen interessiert, die gleiche Frage stellen könnte?

Es wird, finde ich, zu schnell von Krankheiten gesprochen. Wenn man Krankheit wirklich so weich definiert, ist wirklich jeder krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justaskingmanw
09.12.2015, 12:19

Aber genau das finde ich doch so komisch.. dass jemand sich für soetwas unwichtiges interessiert. 

0

Ich wüsste jetzt auch gern, wie du Quantenphysik interessant verpackt hast. Aber tendenziell sind die meisten Menschen weniger wissensdurstig was komplexe Sachverhalte anbetrifft, weil es eben Anstrengung erfordert, die Thematik zu begreifen. Wenn dann auch noch oft im Leben Erfolgserlebnisse ausgeblieben sind - man hat stundenlang was erklärt bekommen, aber es hat nicht gefruchtet - vergeht die Motivation noch an sich selbst zu glauben, verstehst du, was ich meine? Vielleicht wollen viele dadurch dann seinen eigenen Grenzen aus dem Weg gehen - bzw ungerne spürbar an die Grenzen stoßen. Und zudem bewahrt einen Nichtwissen immer (gewissermaßen) von Verantwortung. Nach dem Motto "Ich wusste nicht, dass in Entwicklungsländern tagtäglich Frauen missbraucht werden, wie hätte ich mich dann für Menschenrechte stark machen können?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justaskingmanw
09.12.2015, 12:17

Stimmt, aber ist es nicht schade ? Würde jeder Mensch etwas wissen wollen, wäre die Welt (so hoffe ich doch) von vielen Krankheiten befreit, die Technik wäre schon viel weiter und und und..

0

Hey ho,

das ist definitiv nicht "Krank" sondern eine normale Meinungsverschiedenheit. Ich selber unterhalte mich auch gerne über Atronomie und Astrophysik sowie Informatik aber die meisten Leute interessieren sich einfach nicht dafür^^.

Es ist vielen Leuten auch egal, ob sie gebildet werden oder nicht, sonst würde RTL schon lange nicht mehr existieren (Irgendwer muss es ja gucken, nicht?). Verurteile die Person nicht, sie hat einfach nur andere Interessen, interessiert sich eventuell für dein Thema aber ist eventuell auch einfach gelangweilt vom Lesen^^.

Wissen ist wichtig. Wissen eröffnet Wege, nicht die Brustvergrößerung...

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justaskingmanw
09.12.2015, 13:06

Dankeschön, der erste der die Frage richtig verstanden hat. :)

1

Deine Vorstellung von Bildung und Wissen muss sich nicht mit den Vorstellungen anderer decken. Mich würdest du mit einem Vortrag über Quantenphysik nur langweilen, weil es mich null interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist halt ein Interessenunterschied

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung