Frage von Chxnti, 68

Ist es krank das ich so ne Gedanken habe?

Ist es krank das ich mich gerne mit einem Strick aufhängen würde oder mich gerne von irgendeinem Gebäude stürzen würde? Und die Frage ist berechtigt denn mein leben ist eigentlich klasse. Also ich hab tolle Freunde, mit der Familie ist auch alles gut und schule oder s sonst was passt auch. Also Wiese bekomme ich diese Gedanken nicht mehr aus dem Kopf?

Antwort
von vivgor03, 45

Ich habe eine Mitschülerin, die sich auch erwürgen würde. Sie hat auch kein schlechtes Leben. Sie hat tolle Freunde und ist nicht schlecht in der Schule. Wir haben mit ihr darüber geredet und sie meinte, dass sie Probleme mit ihrer Familie hätte. Wir haben an der Schule einen "Vertrauenslehrer". Mit diesen Lehrer können wir über alles reden und er sucht dann nach einer Lösung. Meiner Mitschülerin hat das echt geholfen. Wenn du nicht so einen Lehrer hast, solltest du mit jemanden darüber reden. Sei es aus deiner Familie oder aus deinem Freundeskreis.

Antwort
von regenbogenmeer, 57

Oft beschäftigt jemanden wie dich oder mich solche Fragen. Viele Menschen die sehr glücklich sind fragen sich sowas. Jedoch solltest du dich fragen, weshalb du dich mit sowas beschäftigst. Falls du zu viele Gedanken hast, schreibe sie auf oder rede mit jemandem Vertrautem darüber. Ich hoffe, ich konnte dir auch nur ein klitzekleines Bisschen helfen.

Kommentar von Chxnti ,

Aber es sind ja nicht nur die Gedanken das ich des gerne durchziehen würde, nein ich hab das alles schon Bis ins kleinste Detail geplant.. und deswegen hab ich mich auch gefragt ob das irgendwie krank ist.. ob ich irgendwie krank bin. Ich bin auch ständig auf Instagram unterwegs und schaue mir Bilder von irgendwelchen Leuten an die sich ritzen und weiß einfach nicht warum.. aber es zieht mich einfach irgendwie dahin:/

Kommentar von regenbogenmeer ,

Wenn dich deine Gedanken nicht mehr frei lassen, solltest du vielleicht etwas dagegen tun. Denk daran, was du für ein tolles Leben hast. Denk daran wie tolle Zeiten dich mit deiner Familie, deinen Freunden und anderen verbinden. Liebe das Alles. Und was vielleicht auch helfen kann, wäre dass du dir solche Bilder auf Instagram und co. nicht anschaust. Sie ziehen dich runter. Du bist bestimmt ein total sympathischer und glücklicher Mensch. Strahle dies aus...und versuche alle Momente zu geniessen :)

Antwort
von PicaPica, 61

Weil Alles so gut und glatt bei dir läuft, bist du auf der Suche nach dem ultimativen Kick.

Allerdings wäre das das falsche Betätigungsfeld.

Spare und mach dann einen Bungee-Sprung oder einen  Tandemfallschirmsprung, das ist Nervenkitzel und Adrenalinkick pur.

Oder du suchst dir ein bondenständiges Ziel, hilfst anderen Menschen, oder Tieren, da schlägst du mind. zwei Fliegen mit einer Klappe, du hilfst und wirst abgelenkt, hast einen Sinn in deinem Leben, denkst nicht mehr an solche Sachen.

Könntest ja auch anstreben Zootierarzt zu werden, da hast du vermutl. mehrmals pro Woche einen Kick.

Antwort
von 1234horse98vb, 66

ich habe vor einigen Monaten auch so gedacht und war depressiv, weil ich keinen Sinn im Leben sah. 
Jesus wird dir helfen.

Antwort
von guyfawks, 50

Ich weiss nicht warum aber du solltest zum Psychologen gehen

Antwort
von Termin4tor, 43

Es ist ganz egal ob es verrückt ist aber zu es nicht 

Antwort
von Hajo80, 40

Hat man schon mal. Denke an junge Menschen die durch Unfall im Rollstuhl sitzen oder blind geworden sind.............dann überlege weiter.................

Antwort
von onepissdsaiko, 68

Das können wir dir auch nicht sagen. Wir kennen dich nicht. Aber irgendeinen Grund muss es haben. Die Pubertät kann dabei auch eine Rolle spielen.

Mein Ratschlag für dich, niemand kann dir besser dabei helfen die Antwort zu finden als ein Psychologe. Jetzt bekommst du bestimmt einen Schock. Aber der Psychologe wird in deinem Fall nur als Begleiter fungieren, damit du die Quelle der schlechten Gedanken finden kannst. Es ist nichts dabei sich Hilfe dafür zu holen. Es muss ja keiner erfahren, falls es dir peinlich sein sollte. 

Kommentar von Chxnti ,

Aber ich kann ja schlecht einfach zum Psychologen gehen.. schließlich bin ich gerade mal 15 Jahre und müsste doch dann sicher vorher meine mum oder meinem Papa Bescheid sagen. Nur kann ich das nicht.. sie würden das nicht verstehen und vor allem auch gar nicht glauben

Kommentar von onepissdsaiko ,

Ob sie es verstehen oder glauben kann dir egal sein. Du sagst einfach du hast Probleme und möchtest mit einer neutralen Person reden, die sie nicht kennen. Und das wäre dann ein Psychologe. Außerdem musst du nicht mit beiden Elternteilen reden sondern nur mit dem, zu dem du einen besseren Draht hast. Du bist ihr Kind und sie werden sich Sorgen machen und wollen sicherlich nur das Beste für dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community