Frage von juliam2005, 45

Ist es kompliziert und teuer lebende Äste und Blätter (Insekten) zu halten?

Antwort
von Gotteskomplex, 24

Moin,
die Haltung von Stabheuschrecken erweist sich im allgemeinen recht simpel. Dies kann man mit dem Umgang mancher Arten nicht behaupten.
Um sie zu halten benötigst du ein Terrarium, dass in die Höhe ragt. Kein großes. 60 cm sollten bei den meisten Arten reichen. Das Terrarium sollte Klettermöglichkeiten bieten, da sie, wie in der Natur, gerne klettern. Als Nahrung kann man Brombeerblätter und Efeu anbieten. Das ganze Gehege muss man regelmäßig befeuchten. Dazu reicht eine einfache Sprühflasche. Wärmelampen sind nicht nötig.
Zum Umgang: Der Großteil der Stabheuschrecken kann man als ungefährlich einstufen, doch Ausnahmen bestätigen die Regel: Einige Arten können Gift spritzen, besitzen an den Schenkeln Stacheln, die sie wie ein Zange verwenden können. Aua. Außerdem können sich einige Arten klonen. Du könntest also schnell ein Überschuss an Phasmiden haben.

Zu den lustigen „lebenden Blätter: Davon würde ich dich abraten. Vor allem als Anfänger. Sie erlauben dir keine Haltungsfehler und sterben schnell weg. Selbst Altgesessene haben mit denen Probleme.
Grüße aus ‘m Norden!

Kommentar von juliam2005 ,

Oh sind die Blätter so viel empfindlicher als die Äste? Ich dachte das wäre fast das Selbe nur in flach. Woran liegt das?

Kommentar von Gotteskomplex ,

Außerdem ist nicht jeder „Ast“ so einfach. Wenn du wirklich
Interesse hast, kann ich dir per PN dir Arten empfehlen.

Kommentar von Gotteskomplex ,

Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich beim Kopieren
nur die letzten beiden Sätze erwischt hab. Ja, „Blätter“ sind kniffliger. Woran
das liegt? Stell dir mal ein Husky und ein Labrador vor. Es sind beides Hunde,
doch Huskys erweisen sich als anspruchsvoller als Labradors.

Antwort
von DonkeyDerby, 33

Nein, Stabinsekten sind eigentlich recht leicht zu pflegen. Es gibt zahlreiche Infos im Internet darüber.

http://www.phasmatodea.com/de/web/guest/zucht;jsessionid=E99B214D579B6A53F68978A...


Kommentar von juliam2005 ,

Was brauchman da alles und was kostet so ein Tier und die Ausrüstung?

Kommentar von DonkeyDerby ,

Die Tiere kosten zwischen 2 und 10 Euro, je nach Art. Terrarium etc. kostet natürlich je nach Größe und Ausstattung, das darfst Du selbst herausfinden. Gebraucht ist günstiger und bei Ebay Kleinanzeigen in der Region zu bekommen.

Das Komplizierteste ist die Fütterung über den Winter. Darüber steht in dem angegebenen Link aber schon das Wichtigste.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten