Frage von YuutoChan, 143

Ist es komisch wenn ich nach Japanischer Kutlur und Tradition leben möchte?

Hi, ich habe eine andere Herkunft und Migrationshintergrund. Aber ich mag mein Land kein bisschen :( und kann mich damit überhaupt nicht identifizieren. Dafür liebe ich  die japanische Kutur damit mein ich den Zen und den Shintoismus und und die schönen Pristerinnen. Die Sonnengöttin Amaterasu-sama. Ich liebe den Schwertkampf, alle Kampfsportarten die hübschen Frauen mit den japanischen Fächern ^^ Die wünscherschöne Architektur mit den Pagoden. Ich mag auch den Konfuzianismus, Taoismus. Die japanische Highschool und das gute Bildungssystem. :) Die süßen Schulmädchen vorallem <3 Ich liebe Manga und Anime. ^^ Und die größte Stadt der Welt Tokio und auch alle anderen Kutlurenzentren. Der unglaublich Kontrast zwischen der moderne und der alten jahrtauschend alten Kutlur.

Ich möcht so gerne meine Religion ändern zum Zen, Shintoismus. Und ich überlege sogar meinen Namen ändern zu lassen weil ich einen japanischen Namen haben will. Ich weiß nicht ob das richtig ist? Ich liebe dieses Land irgendwie zu sehr. Tut mir leid wenn das komisch rüberkommt.... Ich werde dieses Land immer lieben da ich mich immer für Japan begeistert habe schon als Kind. Und ich weiß nicht was ich sonst noch tun soll um noch japanischer rüberzukommen.

Am liebsten will ich auch meine Möbel im japanischen Stil einrichten lassen. Und auch eine eigene Katana zu hause aufstellen. Und eine Buddha Statue mit Meditationskissen. ^^ Vielleicht auch selber Schwertkampf (Kendo) machen.

Konnt ihr mir bitte sagen was man dann tun soll wen jemand mal zu einem sagt warum magst du das? Du bist doch gar kein Japaner :( Ich wäre so gerne Japaner gewesen :(

Antwort
von M1603, 38

Also erstmal vorweg: Dich und deinen Post kann man leider nicht wirklich ernst nehmen und da muss man sich, als in Japan lebender Auslaender auch wirklich fuer fremdschaemen. Die Fraktion, die so unzufrieden mit ihrem Leben ist, dass sie sich in eine Welt fluechtet von der sie ueberhaupt keine Ahnung hat, ist das, was den Ruf der ernsthaft in Japan lebenden Auslaender wirklich sehr schadet. Und lass dir eins gesagt sein: Mit deinen jetzigen Vorstellungen wirst du niemals auch nur ein Bein an den Boden eines japanischen Alltags in Japan bekommen.

Wenn man schon so vernarrt in etwas ist, dann sollte man sich auch vernuenftig darueber informieren und nicht nur subjektive Eindruecke aus Anime und Populaerkultur walten lassen. Das wuerde dich gleich viel glaubwuerdiger machen.

Hi, ich habe eine andere Herkunft und Migrationshintergrund. Aber ich mag mein Land kein bisschen :( und kann mich damit überhaupt nicht identifizieren.

Das sollte man aber, denn die eigene Herkunft ist das, was einen definiert und worauf man aufbauen kann. Nur, wenn man sich selbst akzeptieren kann, kann man sich auch weiterentwickeln. Und gerade, wenn du nach Japan willst, dann ist das Auslaendersein das, was dir Chancen eroeffnen kann, denn du wirst niemals Japaner sein koennen, selbst wenn du eine fast unmoegliche Einbuergerung vollziehen wuerdest.

Dafür liebe ich  die japanische Kutur damit mein ich den Zen und den Shintoismus und und die schönen Pristerinnen. [...]  Ich möcht so gerne meine Religion ändern zum Zen, Shintoismus.

Informier dich dich doch erstmal, was Zen und Shinto ueberhaupt sind. Den Shinto an sich kann man uebrigens im Grunde nur in Japan ausfuehren. Das ist nichts, wo man irgendwie beitreten kann, denn es ist eine ethnische Religion, die auf Japan begrenzt ist. Und ob alle Priesterinnen schoen sind.... naja, am Ende ist es ein Job, wie jeder andere auch.

Ich liebe den Schwertkampf, alle Kampfsportarten die hübschen Frauen mit den japanischen Fächern ^^ Die wünscherschöne Architektur mit den Pagoden. Ich mag auch den Konfuzianismus, Taoismus. Die japanische Highschool und das gute Bildungssystem. :) Die süßen Schulmädchen vorallem <3 Ich liebe Manga und Anime. ^^ Und die größte Stadt der Welt Tokio und auch alle anderen Kutlurenzentren.

Dafuer, dass du dich ueberhaupt nicht mit Japan auszukennen scheinst, benutzt du den Begriff alles viel zu viel. Man kann nicht alles erbarmungslos lieben, gerade dann nicht, wenn man dieses alles noch nicht einmal kennt und kennengelernt hat.

Konfuzianismus und Taoismus haben uebrigens nicht wirklich etwas mit Japan zu tun.

Und lass dir eins gesagt sein: Das japanische Bildungs- und Ausbildungssystem gehoert mit zu den schlechtesten der Welt -- da moechte man nicht freiwillig dran teilnehmen. Schuluniformen machen ein Schulsystem nicht wirklich besser. ; )

Der unglaublich Kontrast zwischen der moderne und der alten jahrtauschend alten Kutlur.

Den unglaublichen Kontrast zwischen modern und alt hast du in Deutschland und woanders auch. Da stehen naemlich auch Kirchen mitten in der Innenstadt und die sind teilweise sehr viel aelter, als japanische Architektur, denn Japaner lieben es Haeuser zu Kleinholz zu verarbeiten und neu zu bauen oder durch modernere Bauten zu ersetzen.

Umgangsformen sind einfach nur anders, aber du kannst davon ausgehen, dass unsere Umgangsformen mindestens genauso alt sind. Vielleicht beschaeftigst du dich einfach mal etwas mehr mit Deutschland.

Und ich überlege sogar meinen Namen ändern zu lassen weil ich einen japanischen Namen haben will. Ich weiß nicht ob das richtig ist?

Das wird nicht moeglich sein und wenn doch, dann wird es dich nicht japanischer machen. Du bist nun mal kein Japaner und wirst es nie sein.

Am liebsten will ich auch meine Möbel im japanischen Stil einrichten lassen.

Und was soll das sein? Japaner leben nicht viel anders, als westliche Laender auch; mal abgesehen davon, dass die meisten japanischen Wohnungen Bruchbuden sind. Hier mal ein Link zum japanischen Ikea: https://www.nitori-net.jp/store/ja/ec/

Konnt ihr mir bitte sagen was man dann tun soll wen jemand mal zu einem sagt warum magst du das? Du bist doch gar kein Japaner :( Ich wäre so gerne Japaner gewesen :(

Wenn du ernst genommen werden willst, dann verhalte dich auch so und punkte mit fundiertem und objektivem Wissen. Nirgends ist es nur schoen und gerade Japan hat massig Probleme. Es ist kein Anime-Wunderland und auch wenn du jetzt verneinen wirst, dass du ja nicht bloss wegen den Anime an Japan interessiert bist, so ist es trotzdem so, denn das wird das einzige sein, was du wirklich dazu kennst.

Und wie eingangs gesagt: Nur, wer sich selbst mag, wird auch von anderen gemocht....

Antwort
von Hatsuto, 43

Schön, dass du dich für das Land meiner Vorfahren interessierst, aber kennst du dich wirklich damit aus?
Ich glaube nicht, dass du gleichzeitig dem Buddhismus und dem Shintoismus angehören kannst. Konfuzianismus und Taoismus sind übrigens chinesisch.
Deinen Namen solltest du besser nicht ändern lassen.

meine Möbel im japanischen Stil 

Du meinst, ganz eng zusammen, damit man kaum Platz hat wie in japanischen Wohnungen der Mittelschicht?

Kendo kannst du gerne lernen, wenn du auf Geschrei stehst. Es gibt in Deutschland Clubs dafür.

Konnt ihr mir bitte sagen was man dann tun soll wen jemand mal zu einem sagt warum magst du das? Du bist doch gar kein Japaner

Antworte: "Klar bin ich kein Japaner, ein Japaner würde sich kaum für Japan interessieren." Oder frag sie, warum sie Döner mögen, obwohl sie keine Türken sind oder so.

Antwort
von WithoutName852, 21

Wenn ich den text so lese muss ich schmunzelnd den Kopf schütteln...

Es fasziniert dich, das ist okay.
Du möchtest deine Wohnung so einrichten, ebenfalls okay.
Du möchtest deinen Namen ändern? Bisschen sehr übertrieben... einen Namen hat man mit der Geburt erhalten und sollte man auch behalten. Würde nur komisch wirken, wenn ein Europäer mit einem asiatischen Namen rumläuft.
Du willst offiziell deine Religion ändern? Ich finde es unwichtig, was auf einem Rotzpapier von irgendeiner Behörde steht. Wichtig ist, woran man glaubt und wonach man lebt.

Mein Tipp: Werd erwachsen, reise überhaupt erst mal hin und seh es nicht nur die Augen von Anime und Internet an!

Das Land ist faszinierend und wunderschön zugleich, hat aber auch Probleme und Schwachstellen... viele Japaner sind unglücklich, nicht zu unrecht.

Und hör auf nur über die "so schönen" Frauen dort zu quasseln, die überall rumlaufen sollen...  🙄 das lässt dich noch unrealistischer wirken als die Sache mit dem Namen ändern...

Kommentar von YuutoChan ,

Ich bin kein Europäer habe indische Herkunft

Kommentar von WithoutName852 ,

Verzeihung, ich korrigiere: »Würde nur komisch wirken, wenn ein offensichtlich nicht Japaner mit japanischen Namen rumläuft.« 🙄

Antwort
von CwieCrazy, 41

Namen ändern komplett musst du nicht aber du kannst dir ja einen internetnamen überlegen machen viele asiaten auch da haben die mitmal im internet deutsche-,amerkanische und was weiß ich namen. Hast du schon mal überlegt japanologie zustudieren oder einen japanisch kurs zu besuchen? dort hört man viel über den lifestyle und geschichte und all so was. So lange es dir gefällt und du da hinterstehst ignoriere die anderen du wirst schon leute finden die das akzeptieren. Religonen ändern kannst du immer das ist kein problem. Am besten fährst du irgendwann mal für eine längere zeit nach japan(auslands semester kann auch was für dich sein da du so sehr auf das bildungssystem stehst) Obwohl ich glaube das du dir da an machen stellen stellen es sehr schön bzw. clichee geredet hast aber so lange du glücklich bist pfeif auf die anderen mach was du willst

Antwort
von RainTager, 85

Es ist schön, dass du die Kultur da magst. Du kannst ja nach Japan im Urlaub aber sein Namen zu ändern ist ein wenig übertrieben.

Kommentar von YuutoChan ,

Ich weiß aber ich werde immer für einen Moslem gehalten wenn jemand meinen Namen hört komme damit nicht klar hasse mich selbst :(

Kommentar von RainTager ,

Wie heisst du denn wenn ich fragen darf YuutoChan ? Ich bin auch Moslem und interessiere mich ebenso für die japanische Kultur ^^

Antwort
von matrjoschkaa, 36

Den Namen zu ändern wird schwierig. Ansonsten finde ich es nicht schlimm. Ich liebe Japan auch ziemlich und die Kultur. Daran ist nichts falsch. Aber wie gesagt namen ändern wird teuer und sehr schwierig! 

Antwort
von night9173, 76

Japan ist ein schönes Land. Vor allem die Frauen dort sind so unglaublich hübsch. Und wenn ich mir die Frauen hierzulande anschaue... naja  ^^

Aber bleib mal in der Realität. Du wirst niemals eine Japanerin sein. Ich mag die japanische Kultur auch, weiß aber, dass ich niemals dahin ziehen werde. An deiner Stelle würde ich nicht versuchen japanisch zu wirken. Das kommt so wannabe mäßig rüber.

Antwort
von cookiesqzz, 60

"Das gute Bildungssystem"

Ich musste etwas schmunzeln...

Kommentar von YuutoChan ,

Wenigstens sind Japaner intelligent

Kommentar von xxPokeTrainerxx ,

nicht alle xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten