Frage von junkissilly, 29

Ist es komisch, sich keine Mühe für einen Aufsatz zu geben, wenn man weiß, man kriegt sowieso eine 2?

Hallo! Ich stehe in einem Fach 2+ und es lässt sich nichts mehr an der Note ändern. (100%) Nun müssen wir einen Aufsatz abgeben. (zu morgen) Und ich habe keinen Bock darauf. Findet ihr das komisch, wenn ich es jetzt einfach nicht mache? Ich meine, ich habe so oder so eine 2. Meine Freundin findet es richtig schlimm... Keine Ahnung warum? Wisst ihr es? LG

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 7

Naja, wenn es um nicht mehr viel geht strengt man sich oft auch weniger an. Aber woher weißt du dass die 2 bereits feststeht?

Die/Der Lehrer/in hat auch einen gewissen pädagogischen Spielraum und wenn du jetzt eine 1 schreiben würdest und du dich von den anderen absetzt, kann es durchaus sein dass sie dir noch eine 1 gibt. Schließlich ist ja durch das + hinter der 2 bereits eine Tendenz zur 1 vorhanden.

Antwort
von sozialtusi, 21

Nö, gutes Pferd springt nicht höher, als es muss...

Antwort
von Undsonstso, 11

Keinen Bock und null Ehrgeiz zu haben ist oft so in der Schulzeit, man ruht sich auf den bereits erreichten Lorbeeren aus.

Dass deine 2+ eine solche ist, sieht bloß niemand auf dem Zeugnis....Da steht nur 2....

Taktisch unklug ist's dennoch etwas, denn Lehrer haben mitunter ein elefantöses Gedächtnis..... Deine jetzige Faulheit könnte dir mal zum Verhängnis werden, wenn du Kippe stehst.

Antwort
von Pumalama, 18

Woher weisst du zu 100% dass sich die note nich ändert? Ich würd mir trzdem die mühe machen falls du in der oberstufe bist. Wenn nich dann hätt ichs auch nich gemacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten