Frage von MoonPie2000, 48

Ist es komisch, dass ich mir manchmal wünsche eine Hauskatze/ -hund zu sein?

Das klingt jetzt wsl etwas komisch, aber ich wünsche mir oft ich wäre ein Haustier. Du musst dir über nichts Sorgen machen, bekommst Nahrung und Trinken, deine Besitzer bringen dir viel Liebe entgegen und du kannst den ganzen Tag machen und lassen was du willst :D Bin ich da etwa die einzige?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Prinzessle, 19

Paul Klee antwortet auf die Frage, falls er wieder auf die Welt käme, nach seinem Tod, als was er geboren werden wollte und er antwortete

Als seine Katze...

Tja sie haben schon ein verschnurrt gutes Leben....darum so am Morgen würde ich auch gerne mit meinen beiden Miezen tauschen...

Antwort
von monara1988, 1

Hi,

das klingt als wärest Du gerne ein Haustier, weil Du faul bist XD

Die meisten Haustiere die ich kennen lernen durfte, oder was man so hört/ liest (auch hier in gfnet), lebt die überzahl in schlechter (nicht artgerechter) Haltung, da würde ich niemals ein Haustier irgendwo sein wollen, weil ich dann dem Mensch komplett ausgeliefert wäre, und jenachdem was ich wäre, nichts dagegen tun kann (zB ein Hund kann beißen und/oder weglaufen, ein Hamster nicht). Dann wäre ich doch lieber ein Mensch und kann alles tun was ich will, auch, wenn ich dafür was tun muss...^^

Allerdings wäre auch gerne mal ein Haustier, ein Kanichen, aber das bei mir selbst! XD Und das aber so, das ich mich einfach so mal eben in ein Kaninchen verwandeln kann...
Das würde ich gerne können, um mit meinen 3 Kaninchen so süß zu kuscheln und sie zu putzen, wie sie es untereinander machen. Weil ich es super schön fände, wenn mich so lieb haben würden wie ich sie und sie mich verstehen könnten... ^^
Meine Kaninchen sind zwar unnormal zutraulich und hängen richtig an mir, aber, das ist nicht das gleiche...

Du bist also nicht die einzige, ich habe nur ein anderes Motiv mal ein Haustier sein zu wollen... ;)

Gruß

Antwort
von Dxmklvw, 10

Da überwiegen die Vorstellungen, was es alles an guten Dingen für diese Tiere gibt (nach menschlichen Vorstellungen).

Aber es ist eben nicht alles so gut, wie man es sehen möchte. Jeden Tag immer nur Frolic oder Kittekat, wenn mal schlechte Laune aufkommt sofort zum Tierarzt, ins Freie nur unter strengen Auflagen, dann noch das Problem für viele Hunde, daß sie vermutlich sogar glauben, sie heißen "pfui" ....?

Wenn du dir dann auch noch bewußt machst, daß es gegenwärtig Trend ist, Katzen, aber auch Hunde zu kastrieren, dann wird sich dieser Wunsch möglicherweise sehr schnell verflüchtigen.

Kommentar von MoonPie2000 ,

Es wäre wsl auch als Katze nicht perfekt, schon klar( war ja nur so ein Gedanke). Jedoch wäre es um einiges leichter, das Katzenleben. Zum Punk kastrieren: Ich wäre ja eine weibliche Katze :D

Kommentar von Dxmklvw ,

Für weibliche Katzen ist so ein Eingriff wohl noch heftiger.

Aber Spaß beiseite. Es ist tatsächlich so, daß ein solches Tierleben fast immer nur aus menschlicher Sicht heraus als gut angesehen wird. Die Tiere sehen das vermutlich völlig anders.

Und Fakt ist, daß derjenige, der die Rose will, automatisch auch die Dornen bekommt.

Antwort
von Nube4618, 16

Ist gar nicht so komisch. Müsste ich jemand anders sein als mich selbst, wäre ich auch am liebsten meine Katze. 

Antwort
von Issei2, 14

Naja, schon irgendwie den man hat einfach VIEL weniger sachen um die man sich kümmern muss aber auch viel weniger auswahl sachen zu machen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten