Frage von Maus1236, 108

Ist es komisch / merkwürdig wenn ich mich und mein Freund als Mama und Papa unserer Katzen nenne?

Ich sag oft zu meinen Katzen komm zu Mama und Papa ins Bett oder Mama hat dich lieb oder Kuschelzeit mit Mama oder Papa gibt euch gleich fressen. Ist es falsch das zu sagen weil es Tiere sind und keine Kinder ?! Also wir wollen auch noch keine Kinder sie sind auch kein Kinder Ersatz nur wir lieben diese zwei Katzen vom ganzen Herzen und würden alles für Sie tun.

Aber ich will auch nicht bescheuert klingen vielleicht kein mir dazu ein paar Katzen Halter sagen wie sie es sehen und wie es menschen sehen die keine Haustiere haben.

Antwort
von PicaPica, 65

Solange ihr es nur unter euch privat sagt, würde ich da kein Problem sehen. Es drückt halt eure Zuneigung aus, wie du schon sehr richtig gesagt hast und ich glaube, sehr viele Haustierbesitzer machen das mit ihren Lieblingen so. Kein Grund zur Sorge, nur weiter so.

Kommentar von PicaPica ,

Lustig finde ich deinen Usernamen, als Katzenliebhaberin

Antwort
von Nordseefan, 38

Machen wohl mehrer, auch mit ihren Hunden.

Ich finde es albern, denn Tiere sind nun mal keine Kinder und sollen auch keine Kinderersatz sei. Das habt ihr ja schon selber gemerkt

Auch wenn ihr die Tiere über alles liebt ( was ja selbstverständlich sein sollte)

Sagt doch einfach: Kommt zu Name.

Aber ok, solage ihr es privat macht ist das euer Ding, aber wenn jemand dabei ist müsst ihr euch nicht wundern wenn der komisch guckt oder reagiert

Antwort
von tanztrainer1, 17

Alle, die jetzt irgendwie negativ geschrieben haben: Wahrscheinlich habt ihr selbst keine Tiere beziehungsweise kommt aus der Landwirtschaft.

Da ich selbst als Kind einige Zeit auf dem Bauernhof von Verwandten gelebt habe, weiß ich, dass dort meist alles nur als Nutztier gesehen wird. Da werden die Katzen eben zur Mäusebekämpfung gehalten. Es ist ja auch irgendwie blöd, wenn man zum Beispiel zu Kälbern, Kühen oder Schweinen eine engere Beziehung aufbaut, wenn man sie doch nur für den Schlachthof produziert. Bei Milchbauern sieht die Sache dann wieder ganz anders aus.

Selbst nenn ich mich meinen Katzen gegenüber auch nicht Mama, aber meine Nachbarn nennen mich Igel-Mami, weil ich Igel zum Überwintern aufnehme und einmal einen ganz kleinen Igel mit Fläschchen usw. aufgepäppelt habe.

Wie Ihr Euch gegenüber Euren Katzen bezeichnet, ist nicht das Bier der anderen!

Antwort
von jww28, 31

Lach ich glaub das passiert jeden Tierbesitzer irgendwann, habe mich, letzte mal draussen, auch erwischt dabei, da hab ich meine Hündin gefragt "wo ist dein Papa?", nur weil mein Freund uns entgegen kam :D 

Solange man das Tier nicht wie ein Kind behandelt ist es doch okay ;) 

Kommentar von wotan0000 ,

**Lach ich glaub das passiert jeden Tierbesitzer irgendwann**

Nein! Wenn ich die Lebensjahre meiner Tiere zusammen rechne, sind es 30 Jahre und es ist mir nie passiert. ;-)

Kommentar von sleepy55 ,

Mensch, da kannst du ja richtig stolz sein.

Antwort
von Calim8, 23

Also- das können nur Menschen verstehen, die selbst geliebte Haustiere haben. Andere würden drüber lachen. Mein Mann und ich sind schon seit fast 30 Jahren Papa und Mama für unsere Katzen. Also ich komme mir dabei nicht blöd vor. Sie sind ja auch irgendwie wie unsere Kinder.

Antwort
von tryanswer, 26

Ja, das ist merkwürdig - auch das deine Katzen mit dir ins Bett gehen. Aber diese Form von Irrsinn ist weitläufig, gesellschaftlich Akzeptiert.

(Ich habe ca. 10 - 12 Katzen als Haustiere (≠ Heimtiere), von denen keine etwas in meinem Wohnhaus zu suchen hat)

Kommentar von Calim8 ,

Wie du hast 10-12 Katzen als "Haustiere", wnn sie nichts in deinem Wohnhaus zu suchen haben. Das finde ich sehr viel merkwürdiger, als mit den Katzen in der Mama-Papa-Form zu sprechen. Wenn unsere Katzen wollen, können sie auch zu uns ins Bett kommen.

Kommentar von tryanswer ,

Erkläre ich dir gerne:

Es handelt sich um Hofkatzen zur Schädlingsbekämpfung. Die Zahl schwankt, weil die sich vermehren und von Zeit zu Zeit auch mal eine abgängig ist.

Was nun den Begriff "Haustier" angeht, er ist der Oberbegriff für Nutztiere (Rinder, Schweine, ...) und Heimtiere (Hamster, Wellensittiche, ..) - und Rinder und Schweine halte ich auch nicht in meinem Wohnhaus.

Kommentar von MiaB24 ,

Toll, dass sie sich so vermehren, wenn es genügend Katzen gibt, die Besitzer suchen.

Kommentar von tryanswer ,

Die meisten werden ohnehin nicht groß, das regelt die Natur oder der Straßenverkehr.

Die Katzen anderer gehen mich im Übrigen nichts an, sollen die Leute sehen, wie sie damit klar kommen. In meiner Gegend gibt es damit jedenfalls kein Problem.

Auch werden sie nicht auf mich hören, würde ich die Katzen bitten, die Vermehrung einzustellen.

Antwort
von sleepy55, 42

Für jemand, der keine Tiere hat oder auch für Tierprofis ist das vielleicht komisch. Wir machen das bei unserem Hund aber auch so und finden es nicht schlimm. Wichtiger ist, dass man das Tier sonst einigermaßen artgerecht behandelt und es Zuwendung und Beschäftigung hat und nicht überfüttert wird.


Antwort
von wotan0000, 17

Wir waren für unsere Katze und für unseren Hund immer Herrchen und Frauchen.

Wenn ich jemanden höre, wie er seinem Tier sagt: "komm zu Mama", verdrehe ich immer die Augen.

Muss jeder selbst wissen, aber ist nicht meins. :-)

Antwort
von ElenaWinkler, 31

Ach komm das ist doch gar nicht nicht! Wir sagen immer Frauli und Herli :)

Kommentar von ElenaWinkler ,

garnicht schlimm*

Antwort
von rwinzek, 7

Das macht doch jeder der seine Katze liebt. Ich sage auch immer zu meiner, komm zu Pappie und sie kommt. Ist eben mein Kind.

Antwort
von Herb3472, 38

Gönnt Euch doch den bescheuerten Umgang mit Euren Kätzchen! Ich gönne ihn Euch gerne und von Herzen!

Antwort
von Lilly11Y, 24

Das ist komisch oder albern oder wie auch immer. Und auch ich bin albern oder komisch mit meinen Katzen. Aber was soll's? Was interessiert es dich, was jemand darüber denkt, hauptsache du hast sie lieb. Wir Tierbesitzer ticken vielleicht etwas anders😀L.G. Lilly

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 7

ja es ist seltsam. aber viele tierhalter sind da seltsam. der normale wahnsinn also ;)

nicht-tierhalter verstehen das nicht immer unbedingt.

Antwort
von eklezeitalter, 20

Na, was soll denn da merkwürdig sein ? Das ist eben Tierliebe, u. wie man

damit umgeht, ist doch jedem seine Sache. Auch Tiere haben ein Herz

u. wenn man sie gut behandelt, dann sind sie ja auch lieb.

Also, alles OK, andere Worte gibts hier nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten