ist es irgendwie belastend für die scheide wenn man den Tampon alle 2 Stunden wechselt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo GiottoGina1,

einige Mädchen unterschätzen die Aufnahmefähigkeit von o.b.® Tampons. Du machst dir vielleicht Sorgen, der Tampon könne auslaufen und wechselst ihn früher als nötig. Wenn der Tampon noch nicht komplett voll gesogen ist, gleitet er nicht so gut. Dies kann unangenehm sein und das Einführen des nächsten Tampons erschweren.

Um zu überprüfen, ob du den Tampon wechseln solltest, zieh einfach sanft an dem Bändchen. Wenn sich der Tampon schon bei leichtem Ziehen bewegt, wechsle ihn sofort. Wenn nicht, ist es wahrscheinlich noch zu früh (es sei denn, die acht Stunden sind vorbei). Denk daran, immer den Tampon mit der geringstmöglichen Saugfähigkeit zu verwenden – natürlich abhängig von der Stärke deiner Blutung.

Viele Grüße, dein o.b. Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Tampon nicht vollständig mit Blut vollgezogen ist und du den zu oft wechselst kann es zu Reizungen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übrigens (aufgrund deines Tags "Pille"):

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung