Frage von mit19900, 68

Ist es in Ordnung sich in kurvenreichen Bergstraßen auszutoben?

Sobald ich irgendwo auf Kurvenreiche Straßen im Gebirge treffe kann ich mich nicht beherrschen. Es mach einfach sowas von Spaß, volle Pulle durch die Kurven zu brettern und das Maximum aus dem Auto rauszuholen. Dieses Gefühl ist unbeschreiblich. Auf geraden Straßen sowie auf der Autobahn und in der Stadt fahre ich jedoch sehr ruhig. Natürlich achte ich auf den Verkehr wenn ich meinen Spaß haben möchte. Am besten ist es in der Nacht, da man den Gegenverkehr schon hinter der Kurve durch die Scheinwerfer sehen kann.

Antwort
von feinerle, 7

Jein.

Mache ich auch ab und zu, kommt aufs Auto an, das man bewegt. Je nach Fahrzeug wollen die Pferdchen mal auf die Straße zum Spielen.

Nicht Räder müssen rollen für den Sieg, das ist Unsinn, sondern Räder müssen quitschen für den Spaß.

Soweit ok mal.

Aber, wie immer das große Aber:

Nur auf reine Sichtweite fahren, gerade auch in der Nacht, was den Spaß bei Dunkelheit erheblich trübt, wenn nicht gar unmöglich macht.

Auf Sichtweite heißt, innerhalb des halben Weges muss es möglich sein, entsprechend so zu reagieren, dass man langsamere (oder gar stehende) Fahrzeuge nicht von der Fahrbahn kickt, denk auch daran, ab und zu sind das Fahrradfahrer unterwegs und es macht sich überhaupt nicht gut, wenn man nach einer schnellen Kurve einen Radfahrer wegkickt.

Das ist natürlich dann ungünstig, wenn man bei Dunkelheit von freier Fahrbahn ausgeht, weil man die Beleuchtung im Gegenverkehr weit zuvor sieht, jedoch die Strecke dazwischen halt nicht..... geht gar nicht.

Nur weit innerhalb des eigenen Fahrvermögens fahren - genau knackt es auch ab und zu, weil sich viele Leute hierbei weit überschätzen und sich für Schuhmacher halten und ganz verwundert sind, wie das plötzlich sein kann, dass das Fahrzeug in der Luft schwebt, weit weg von der Fahrbahn (aber garantiert nicht lange).

Spaß ja, aber in Maßen. Ansonsten, solange das gewährleistet ist, kein Problem, lass laufen.

Antwort
von lesterb42, 11

Du solltest unbedingt einmal eine Reha-Einrichtung besuchen,
wo dich sehr junge Leute aus dem Rollstuhl grüßen, denen nicht mehr so sehr nach "austoben" zumute ist.

Antwort
von Stellwerk, 50

Nö ist es nicht. Es sind immer noch öffentliche Verkehrswege und keine Rennstrecke. Davon auszugehen, dass Du den Gegenverkehr immer rechtzeitig siehst, ist grob fahrlässig. Man kann nur hoffen, dass Du nicht jemanden in den Graben schiebst mit Deiner Rücksichtslosigkeit.

Kommentar von mit19900 ,

Auch zu dieser Antwort kann ich nur sagen:  

Im Gegensatz zu anderen Leuten, taste ich mich langsam an die Grenze ran und überschreite sie nicht. Außerdem habe ich ein sehr gutes Gespür mit welcher Geschwindigkeit ich die kurve nehmen soll ohne abzufliegen. Den Verkehr bzw. andere Verkehrsteilnehmer gefährde ich in keinster Weise.

Antwort
von nurromanus, 9

Ich bezweifle den Wahrheitsgehalt Deiner Schilderung. Im Juli hast Du noch einen Flugplatz zum "Üben" gesucht. Im Oktober fühltest Du Dich im Verkehr in Paris überfordert. Das klingt mir nicht nach totaler Beherrschung des Fahrzeuges. Deine "volle Pulle" wird folgerichtig irgendwann in der Pampa enden. Viel Spass.

Antwort
von RefaUlm, 14

Geht mir genauso. Eine Kurvenreiche Berg- bzw Landstraße ist mir tausendmal lieber als schnödes geradeaus auf der Autobahn 😉

Früher mit meinem Alfa 147 mit Gewindefahrwerk und bald mit nem WRX STI 😎

Was fährst du?

Antwort
von EineLiebeSGE, 48

Solange du dich an die tempobegrenzung hältst ist das natürlich legal, sobald du diese überschreitest ist es dies nicht mehr.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 15

Hoffe das es an jeden Abhang min 500 Meter runter auf Felsen geht so das Du und dein Auto in einem Stück beerdigt werden

 so was ist verboten da reicht schon eine feuchte Stelle oder Öl , Sand und Du landest im Gegenverkehr der hoffentlich aus schweren LKWs besteht  und nicht aus PKW oder andren Leuten die von dir ermordet werden 

mach diese Fahrerei auf der Rennstrecke kannst du dich gerne alleine umbringen aber auf der Strasse hast Du mir so was nichts mehr verloren . 

In den USA gibt es eine Stecke" The Snake " . Dagegen ist PIKES PEAK ein Kindergarten 

Die gefährlichste Kurve Amerikas. The Snake. Von oben gesehen, windet sich ein fünf Kilometer langes Teilstück des Mulholland Highways . Da kannst du dich umbringen oder besser die Strasse macht das für dich .Den da MUSS man fahren KÖNNEN .

"The Snake . . . "

    33 miles
    489 curves
    3 mountains 
    1 valley

https://www.google.com/maps/d/viewer?ll=36.560394%2C-82.010193&spn=0.386073%...





Antwort
von JillTuck2010, 35

"kann [...] mich nicht beherrschen"

Dann tu der Welt einen Gefallen und gib deinen Führerschein ab. Die Straße ist nunmal kein Spielplatz, auch nicht für "erwachsene" Kinder, die glauben, dass sie ihr Verhalten genau einschätzen können. Was du da tust und scheinbar für normal hälst, ist nichts weiter als absolute Fahrlässigkeit.

Kommentar von mit19900 ,

Im Gegensatz zu anderen Leuten, taste ich mich langsam an die Grenze ran und überschreite sie nicht. Außerdem habe ich ein sehr gutes Gespür mit welcher Geschwindigkeit ich die kurve nehmen soll ohne abzufliegen. Den Verkehr bzw. andere Verkehrsteilnehmer gefährde ich in keinster Weise.

Kommentar von JillTuck2010 ,

Sagst du. Könntest du das tatsächlich beurteilen, hätte sich deine Frage von Anfang an erübrigt.

Kommentar von lesterb42 ,

mit19900

Leider macht die Kurve nicht immer das, was man  annimmt.

Kommentar von Fregrin ,

"kann ich mich nicht berhrrschen" vs "taste ich mich langsam"
"alles aus dem auto rausholen " vs "gefährde ich in keinster Weise"

MMD. Sowas geht nur auf einer abgesperrten Strecke oder in deinem Kopf. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community