Frage von tim19990, 78

Ist es in Ordnung, sich ein Auto zu kaufen, das schon 200 000km auf dem Tacho hat?

An folgenden Fahrzeugen habe ich Interesse: Golf 5 GTI, Ford Focus ST, BMW 120, Toyota Corolla ts.

5000€ währe optimal für mich. Kann ich getrost einen Wagen nehmen der schon 200 000km drauf hat? Dabei möchte ich noch viele Jahre mit dem Auto fahren und mindestens 150 000km zurück legen. Welches der Wagen würde in Frage kommen?

Antwort
von DG2ACD, 44

Also, wenn Du 5000€ anlegen willst und kannst, dann bekommst Du sehr viel mehr Auto als einen GTI oder Focus, mit deutlich weniger Kilometerleistung. Wenn Du es nicht eilig und etwas Zeit zum suchen hast, bekommst Du dafür einen Mercedes C180 mit unter 100.000 km.

Ein Auto mit 200.000km auf der Uhr.... Du kannst schon Glück haben, aber viele Jahre und noch 150.000km? Ich halte das für eher unwahrscheinlich. Insbesondere sportliche angetouchte Autos wie ein GTI.... Ich würde, bei der Leistun, die Finger davon lassen.

Kommentar von tim19990 ,

Der C180 Coupe sieht nicht schlecht aus. Innen gefällt er mir jedoch nicht.

Kommentar von DG2ACD ,

Ist halt Ansichtssache. Wollte nur deutlich machen, dass Du für 5000E viel mehr Auto bekommst, als eine ausgejuckelte Kiste mit 200.000km auf der Uhr

Antwort
von Ontario, 22

Bei einem Kilometerstand von 200 000 würde ich zu diesem Preis nicht zugreifen. Je mehr Kilometer mit dem Fahrzeug zurückgelegt wurden, umso wahrscheinlicher sind infolge des Verschleisses Reparaturen, die sehr teuer werden können. Lass dir zeit bei der Suche. Übereiltes Handeln bringt da nichts. Du kannst heute auf dem Gebrauchtwagenmarkt Fahrzeuge für 5000 € finden, die weitaus weniger Kilometer auf dem Tacho haben. Wenn du trotzdem die 5000 € für einen Fahrzeugtyp ausgeben willst, der schon diese Kilometerleistung hat, dann wäre es sinnvoll das Auto von einem Sachverständigen genau überprüfen zu lassen. Das heisst allerdings nicht, dass du noch viele Jahre mit dem Auto fahren kannst, ohne dass teure Reparaturen anfallen. Damit musst du immer rechnen. Auch ein Gutachter ist kein Hellseher. Welches der  von dir genannten Autotypen die 350 000 Kilometer schadlos übersteht, kann dir hier niemand beantworten.

Antwort
von Deepdiver, 32

kommt immer auf das Modell an und wie die 200.000 km gefahren wurden.

Ich persönlich würde mir kein gebr. Auto mit solch einer hohen Laufleistung kaufen.

Für 5.000 € bekommst du auch gute andere die noch nicht einmal 100.000 km gelaufen sind.

Antwort
von Rockcrawler4x4, 46

Kaif dir den Corolla :-) Mit Toyotas über 200 000 KM hab ich Erfahrung, die kriesgte nicht so leicht kaputt ;) Zudem sind Sie sehr leicht zu richten.

Kommentar von Rockcrawler4x4 ,

Muss aber sagen, dass ich da eher kein neues Modell des Corollas bevorzugen würde ;) zu den Alten trifft das mit den Handgriffen zu aber zu den neuen glaub ich eher nicht :-P

Antwort
von illerchillerYT, 27

Toyota ist für gute Qualität und lange Haltbarkeit bekannt.
Bin jetzt auch nicht DER Autojunky

Antwort
von Dimata, 33

Würde ich an deiner Stelle nicht tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten