Frage von Terri101, 48

Ist es in Gmail trotz 2-Step-Verification möglich gehackt zu werden?

Ich frage dies, weil einer meiner Freunde gerade eine Spam-Mail erhalten hat, in dem ein komischer Link drin war. Und diese Mail kam komischerweise von meiner E-Mail-Adresse, obwohl diese Adresse erstens keiner kennen kann, und zweitens dort ist 2-Step-Verification aktiviert. Also man muss sich soweit ich weiß einmal per Handy den Code zuschicken lassen und diesen dann plus Passwort eingeben.

Geht es aber auch so, dass jemand diese komplette Sperre umgehen kann, und mir sowas noch nicht mal im Aktivitätslog angezeigt wird? Habe etwas Angst davor, vorallem weil auch wichtige Sachen drauf sind.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xdxderich, 29

Natürlich gibt es immer Möglichkeiten irgendwas zu knacken. Kein System ist sicher.

Aber meiner Meinung nach ist so eine Email kein Zeichen dafür, dass dein Email-Account gehackt wurde. Da müsste schon mehr passieren.

Man kann grundsätzlich bei jeder Email jeden beliebigen Absender benutzen und verschicken. Also könnte ich z.B. eine Email mit der scheinbaren Email-Adresse "merkel@cdu.de" an dich verschicken, ohne dass du wirklich siehst, welche Email-Adresse ich habe. Und dazu muss ich nicht Merkel hacken.

Das ganze kann man als Schwäche des SMTP-Protokolls sehen... Deswegen sollte man dem Absender nie wirklich glauben schenken, wenn es sich um fraglichen Inhalt handelt. Theoretisch könnte man aber die IP-Adresse vom Absender sehen....

Jetzt bleibt aber die Frage, woher der vermeintliche "Hacker" deine Email-Adresse kennt... Da es also nicht sicher ist, ob vielleicht doch dein Email-Account bei GMail gehackt wurde, würde ich dir raten, ein neues sicheres Passwort zu benutzen.

Kommentar von Terri101 ,

Also loggen diese sich mit den Passwörtern ein? Verwenden also keine Programme um in die Server von Google reinzukommen, oder wie geht jemand so vor? Aber erstmal Danke für die ausführliche Antwort.

Kommentar von xdxderich ,

Um eine Email-Adresse so zu "faken" braucht man kein Passwort... Man muss nicht mal eine gültige Email-Adresse angeben. Ich denke, dass das ganze nicht mit der GMail-Oberfläche funktioniert... Aber mit verbreiteten Email-Programmen wie Thunderbird geht sowas. Man muss im Prinzip gar nicht "hacken" um so etwas zu tun. Man verändert prinzipiell einfach manuell die Informationen die in der Email mitgeliefert werden.

Das Hacken von Email-Accounts ist dann schon eine ganz andere Liga. Aber unmöglich ist natürlich nichts im Internet... Aber wie auch immer solche Profis dabei vorgehen, um die 2-step-verification zu umgehen - es ist ganz sicher ziemlich aufwändig. Der Aufwand wäre noch ein  Grund, warum ich mir vorstellen kann, dass keiner einfach so auf die Idee kommt einen "unwichtigen 0815"(nicht böse gemeint :D )-User zu hacken.

Aber man kann im Internet nie sicher genug sein...

Kommentar von Terri101 ,

Das Problem ist, dass ich Feinde habe, die sich sehr wohl mit soetwas auskennen :/ Finde es aber fragwürdig woher sie meine Adresse trotzdem wissen

Antwort
von KingOff, 17

Naja, du bist sicherer aber 100% sicher bist du nicht.

Ein Hacker (der schon lange Zeit mit Hacken beschäftigt) kann "alles" Hacken, jedes System hat einen Schwachpunkt. Wenn du 2-Step-Verification machst, wird der Aufwand für Hacker mehr, aber dein Acc wird trotzdem gehackt, wenn du wichtige Daten/usw... auf dem Konto hast.

Ganz sicher ist, die Daten auf einem Externe HDD Festplatte zu speichern, denn sie gehen da nicht verloren, HDD kann nicht gehackt werden (wenn die Festplatte zu Hause aufbewahrst und nicht als Server benutzst)

Antwort
von achimjenisch, 35

Professionelle Hacker können sich überall einhacken. Sogar das Online Banking können sie hacken!

Kommentar von Terri101 ,

Gibt keinen Weg sich zu schützen?

Kommentar von achimjenisch ,

Nein. Sie sind überall. Sie sind sogar hier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community