Ist es in Deutschland erlaubt Hühner rituell zu schlachten?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

"Ein Wirbeltier darf nur unter wirksamer Schmerzausschaltung (Betäubung) in einem Zustand der Wahrnehmungs- und Empfindungslosigkeit oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat."

TierSchG §4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ryuuk
14.06.2016, 22:34

oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden.

so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen.

Das würde dem Tatbestand des Köpfens entsprechen. Ich kann aus persönlicher Erfahrung attestieren das eine sauber ausgeführte Enthauptung sehr schnell geht. Unnötige Schmerzen können da kaum entstehen.

2

Stell solche Fragen niemals auf GuteFrage.net. Die Leute werden dich anstatt dem Huhn schlachten. (Nur ein gut gemeinter Rat)

Ich glaub schon, dass man das darf. Wie Arlon schon sagte, es werden täglich viele Tiere geschlachtet, da ist es ja auch wurscht. Und lass es schnell gehen, leiden sollte es wirklich nicht müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich bist du nur ein Troll. Ansonsten wärst du das Allerletzte, ein unschuldiges Wesen so sinnlos sterben zu lassen. Gott und Götter brauchen und wollen solche Opfer nicht. 

Wieso "opferst" du nicht einen Geldbetrag oder deine Zeit für eine gemeinnützige Organisation?

Wie würdest du es finden, wenn sich jemand dich als Opfer aussucht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiss, ist das Töten von Wirbeltieren ohne Nutzen oder Sinn lt. Tierschutzgesetz verboten.

Ausnahmen sind eben die Nahrungsmittelgewinnung oder das Erlösen/Einschläfern bei Krankheiten. Aber ich glaube, im Internet findest du viele Tipps bzgl. Erlaubnis bzw. Töten von Tieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohje, lass das bitte sein... Ausbluten ist sicherlich alles andere als ein "schöner" Tod (man beachte die Anführungszeichen!).

Noch dazu musst du ein ganz schön heißes Feuer machen, wenn du das Huhn so verbrennen willst, dass es zu Asche wird.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Idleboi
14.06.2016, 21:54

Ok - aber wenn der Kopf runter ist - macht es dann noch einen unterschied ob es danach ausblutet?

0

Hausschlachtung ist in Deutschland legal und bei Geflügel ist auch keine Untersuchung des Tieres durch Behörden, ect. notwendig.

Bei Wirbeltieren, musst du allerdings über die nötige Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen. Aber Hühner zu köpfen ist kein sehr komplizierter Vorgang also dürfte das kein Hindernis sein.

Du darfst das Fleisch nicht an andere abgeben, aber da du den Körper ohnehin verbrennen willst ist das wohl kein Thema.

Das einzige Problem könnte das ausbluten in den Fluss sein, da bin ich mir nicht sicher ob das gegen ein Gesetz verstoßen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke diese Diskussion hat ihr Ende erreicht, da es wirklich ermüdent ist das "rumgeheule" von Gutmenschen zu lesen, à la, wie würdest du das finden wenn man dich opfert ... . Jeder der im Supermarkt einkaufen geht verursacht schlimmere "Morde" als das einfache köpfen eines Huhnes, dass ich aus einer privaten Zucht kaufe.

Ich denke, dass es keine klare Antwort dazu gibt, da sich die Reglungen widersprechen bzw so nirgendwo gelebt werden - sollte ich mich dazu entschließen mein Vorhaben durchzuführen, werde ich zu einem Schlachter in meiner nähe gehen und es dort unter Aufsicht durchführen und das Blut in einem Behälter mitnehmen.

Hingegen euren Vermutungen bin ich äußerst tierlieb - was nicht im Widerspruch steht eines davon zu opfern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, was heißt erlaubt.... Hühner werden hier täglich geschlachtet, was du danach mit dem Tier machst, bleibt dir überlassen.

Quäl das arme Tier nicht, das ist wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Idleboi
14.06.2016, 21:49

nein nein, wenn dann schnell und so schmerzlos wie möglich.

0

Na ja, köpfen ist wenigstens ein schneller schmerzloser Tod. Im Schlachthof mit Elektroschock, kopfüber hängend etc. läuft es grausamer ab.

Was für Götter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

n Deutschland ist das Schächten grundsätzlich verboten. Das Tierschutzgesetz (Paragraf 4a) untersagt das betäubungslose Schlachten von Tieren. Allerdings sind aus religiösen Gründen Ausnahmegenehmigungen möglich. Diese können Angehörige von Glaubensgemeinschaften in Anspruch nehmen – sofern ihnen ihre Religion zwingend vorschreibt, dass nur Fleisch gegessen werden darf, wenn das Tier ohne Betäubung durch einen Kehlschnitt getötet wurde und vollständig ausgeblutet ist. Genau dies sehen muslimische und jüdische Speisevorschriften vor. Das derart gewonnene Fleisch wird bei Muslimen als „halal“ (zulässig, erlaubt) und bei Juden als „koscher“ (tauglich, rein) bezeichnet. Doch die dafür notwendige Ausnahmegenehmigung erteilen die Behörden sehr selten und wenn überhaupt, dann nur unter strengenAuflagen. Antragsteller müssen unter anderem detailliert begründen und nachweisen, dass ihre Religion das rituelle Schlachten zwingend gebietet. Zudem ist vorgeschrieben, dass nur Fachleute das Tier töten dürfen und das Schächten vom zuständigen Veterinäramt überwacht wird. Deshalb greifen Muslime und Juden zumeist auf importiertes Fleisch zurück. Dennoch drängenTierschützer weiterhin auf ein vollständiges und striktes Verbot des Schächtens. Ch.B.

Und hier nochmal etwas über das Töten des Gläubischen Geschehens... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Idleboi
14.06.2016, 22:13

Einfach um das mal zu klären - du bist der einzige der von "Schächten" redet - https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4chten - ich bin kein moslem und habe wie bereits gesagt nicht vor einen Kehlschnitt durchzuführen.

0

weshalb ich den Göttern gerne ein Opfer darbringen möchte

Da muss also ein Tier mit seinem Leben dafür büßen, dass Du einen an der Waffel hast?

Wenn es ein Opfer sein soll, dass Du darbringst, schneide doch ein Stück von Deinem Körper ab, verbrenne es und verstreue die Asche im Wind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das eine ernste Frage ist dann lass es einfach. Das größte Opfer darzubringen ist immer sich selbst zu opfern und keine unschuldigen Tiere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlachten und Schächten

Pressemeldung des Bundesverband Tierschutz e.V. zum geplanten Schlachthof in Neuss

Schächten ist in Deutschland grundsätzlich verboten

Moers, den 18.12.2015: Wie die NGZ Neuss am 17. Dezember 2015 berichtete, gibt es Pläne, einen seit 2004 still gelegten Schlachthof wieder in Betrieb zu nehmen. Der gebürtige Perser Amir Baharifar betreibt seit Ende Oktober auf dem Schlachthofgelände eine Metzgerei, in der Halal-Fleisch verkauft wird, und möchte nun in der Schlachtanlage Tiere schächten.
Der Investor müsste eine veterinärrechtliche Genehmigung beantragen und einen Bauantrag für die Wiedergenehmigung des Schlachthofes bei der Stadt Neuss. Doch Amir Baharifar hat beide Schritte noch nicht getätigt; er lässt laut Medien vorab prüfen, ob ein neues Genehmigungsverfahren nötig sei oder es sich eben nur um eine Wiederinbetriebnahme des ruhenden Schlachthofes handelt.
Der Bundesverband Tierschutz e.V. (BVT) hat die Ankündigung des möglichen Investors zur Kenntnis genommen und verweist in diesem Zusammenhang auf das deutsche Tierschutzgesetz, das das Schächten von Tieren grundsätzlich verbietet. Es ist nur mit einer Ausnahmegenehmigung möglich, wenn nachgewiesen werden kann, dass das Schächtfleisch ausschließlich an Personen verkauft wird, denen der Glaube den Verzehr geschächteten Fleisches zwingend vorschreibt.
Doch gerade diese Voraussetzung sieht der BVT in der Realität als nicht gegeben an. Es kann nicht garantiert werden, dass das geschächtete Fleisch ausschließlich an Verbraucher muslimischen Glaubens abgegeben wird. Im Gegenteil könne es sein, dass Menschen das Schächtfleisch ohne Kenntnis der Hintergründe kaufen würden.
Beim Schächten wird den Tieren bei vollem Bewusstsein die Kehle durchgeschnitten.

Bitte schön hier hast du deine Antwort! Es ist verboten! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ryuuk
14.06.2016, 22:06

OP sprach von Köpfen, nicht Schächten. Sehr großer Unterschied.

0
Kommentar von Idleboi
14.06.2016, 22:07

Das Fleisch wird nicht "weitergegeben", sondern verbrannt - vollständig. Ich mach das auch nicht gewerblich. Und ich denke, dass ein Huhn ohne Kopf, nicht mehr bei Bewusstsein ist - hat sicherlich was mit dem Thema zu tun aber passt nur bedingt.

0

....und ich dachte , dass das mittelalter schon  längst vorbei sei...ich schäme mich auch schon mal  des öfteren mal für meine mitmenschen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Idleboi
14.06.2016, 22:27

nein, es ist sogar Vor-Mittelalter.

0

Fluss*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?