Ist es in der heutigen Zeit noch okologisch vertretbar Wintersport zu machenmachen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Viele Pisten sind ja natürlich entstanden, dass heißt solange du da nicht alles zumüllst und nachhaltig mit deiner Ausrüstung umgehst geht das.

Das Problem sind eher die unzähligen Pisten, vorallem zu den Hochzeiten des Pistenbaus für sämtliche Sportwettkämpfe, unteranderem die Olympischen Spiele etc., für die viele Bergwälder fallen mussten. Das kann man auch nicht mehr rückgängig machen und aktuell werden nicht mehr viele Wälder für den Wintersport gerodet. (Wobei jeder Wald jedoch ein Wald zu viel ist)

Aber wenn du es so siehst, sind die meisten Sportarten ökologisch nicht vertretbar, bestes Beispiel sind definitiv die ganzen Fußballstadien und Olympischen Stadien die jetzt leer irgendwo rumstehen weil die Austragungsorte sinnlos verteilt und verkauft werden.

Man sollte generell als Gesellschaft mal nachhaltiger denken und dann könnte auch der Wintersport als schöner Outdoorsport ökologischer werden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Eher nicht. Jedoch kann man sicher etwas differenzieren. Schlitzschuh fahren auf einem zugefrorenen See ist sicher recht unproblematisch.

Es ist ja nicht der Sport der Schäden verursacht, sondern die ganze Abholzung wegen des Sportes.

Ich kenne mich nicht aus, aber vielleicht gibt es ja schon ÖKO-Pisten;)

Oder Überflutungsschutzpisten;) Da könntest du dann vielleicht ein Zeichen setzen, wenn du nur da fährst:))

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung