Frage von randanana, 161

Ist es in den USA "normal/üblich" benutzte Tampons das Klo runterzuspülen?

Ich bin ein Mann, aber es interessiert mich trotzdem. Weil ich letztens ein Youtubevideo von zwei Amerikanerinnen gesehen habe, die auf einem Amsterdam-Trip ein Tampon das Klo runtergespült haben mit der Folge, dass das Rohr verstopft war und das Klo überlief. obwohl es "just one little tampon" war........... machen die das dort wohl so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PoisonArrow, 77

Ist tatsächlich so, dass in den USA das WC für alles mögliche als Müllschlucker ge- / missbraucht wird.

Wenn Du in den USA den Deckel vom WC-Sitz hochklappst, dann denkst Du, dass WC ist verstopft, weil das Wasser bis unter den Rand steht.

Das Auslösen des Spülvorganges reißt alles, was darin schwimmt (Kopfkino wieder AUS) strudelartig in die Tiefe.

Ähnlich wie bei den fetten "Ami-Schlitten" gilt auch beim WC das Motto "bigger, better, faster, more".

Verständlich, dass die Amis im Ausland regelmäßig anecken, wenn sie ihre Entsorge-Gewohnheiten dort weiter ausleben.

Dazu könnte ich Dir mehrere Geschichten erzählen, die fast alle in (Mittel-) Großeinsätzen von Rohrreinigungsunternehmen endeten.

Wenn Du mal Leute aus USA beherbergen solltest, dann  sprich das Thema am besten vorher an und definiere klar, was in ein "deutsches Klo" gehört und was nicht.

Ach ja, und wenn Du gerade dabei bist, sag ihnen, dass der Kühlschrank überfordert ist, wenn man mehr als 100 Flaschen Cola dort rein stopft.

Sonst heißt es: "What kind of sound is this? You know, that beep beep beep coming from somewhere behind the kitchen..?"
"Ah, it´s nothing. It´s just the sound of our DYING FRIDGE!!!"

Grüße, ----->

Kommentar von randanana ,

Im Prinzip war auch das nicht, worauf ich hinaus wollte, aber es kommt dem am nächsten... daher der Stern.

Wollte eher wissen, ob das Abwassersystem in den USA damit besser umgehen kann als bei uns und man das dort deshalb bedenkenlos machen kann.

Schließlich haben die ja auch diese Küchenschredder, die den Bioabfall in die Kanalisation befördern...  das ist bei uns ja auch undenkbar.

Kommentar von PoisonArrow ,

Ja, sogar Abfluss-Schredder in der Küche, die einen ganzen BigMäc kleinschroten.

Fäkalienschredder, so wie sie in Deutschland eingesetzt werden, wenn ein WC unterhalb der Rückstauebene installiert wird, also im Kellergeschoss, sind hingegen nicht "sowieso" hinter jedem Klo montiert.

Wahrscheinlich gerade WEGEN der Tampons, welche das Schneidwerk zum Erliegen bringen würde.

Hauptproblem bei Tampons ist "der Faden".

Wie gesagt, die Spültechnik der WCs in den USA ist eine andere. Und das MUSS auch, den die Amis schmeißen dort alles rein, was im Bad irgendwie nicht gebraucht wird.

Eine Abflussverstopfung bei jemandem, der eine 4-köpfige Fam. aus USA zu Gast hatte, war nur mit der großen Motorspirale zu beheben und hat fast einen halben Tag gedauert.

Weil die 4 ein JUMBO-PAKET Klopapier binnen knapp einer Woche verbraucht hatten, war die Abflussleitung hoffnungslos dicht.

Die Gäste aus den USA fanden den Konsum völlig normal, schließlich benutzen sie das WC-Papier für alle möglichen Vorgänge (rasieren, Hygiene, usw).

Schon heftig, was die Amis machen.

Entsprechend werden auch die Häuser mit entsprechenden Abfluss-Querschnitten ausgestattet sein. Das allerdings habe ich noch nicht live gesehen...

Grüße, ----->

Expertenantwort
von obonline, Business Partner, 65

Lieber randanana,

selbstverständlich kann ein o.b. Tampon, wenn kein Abfallbehälter bereit steht, auch über die Toilette entsorgt werden. Jedoch ist die Beseitigung von o.b. Tampons durch Wegspülen in der Toilette nicht der beste Weg. 

Wir empfehlen den benutzten Tampon idealerweise über den Hausmüll zu entsorgen. 

In vielen öffentlichen Toiletten und Waschräumen befinden sich deshalb auch Hygieneabfallbehälter, die für die Beseitigung von Monatshygieneprodukten zur Verfügung stehen.

Viele Grüße, dein o.b. Team 

Kommentar von Francescolg ,

Eben, im Notfall lieber runter ins Klo, als in die Reserve-Garage oder in die Handtasche! hrhr

Kommentar von randanana ,

Reserve Garage... oh man ;)

Antwort
von LiselotteHerz, 111

Auch wenn ich jetzt vielleicht von Nordseefan angegiftet werde, ich habe die auch immer in der Toilette runtergespült.

Eine Toilette mit normal üblichem Wasserdruck schafft das lässig, einen winzigen vollgesaugten Tampon runterzuspülen, da sind bei manchen Menschen ganz andere Sachen wegzuspülen und das klappt ja schließlich auch immer.

Ich bin mir sicher, wenn man hier eine Umfage machen würde, "Was macht ihr mit Euren vollgesaugten Tampons?" würden die meisten antworten "Die werfe ich in die Toilette, was denn sonst?"

lg Lilo

Kommentar von Nordseefan ,

Nein, angiften werde ich dich nicht.

Ja EINEN schafft das schon. Aber wenn es alle machen ist eben Schluss.

Weißt du das sogar die feuchten Reinigungs/toilettentücher ( ja auch die bei denen extra draufsteht das sie runtergespült werden können) schädlich für unser Abwassersystem sind?

Kommentar von Allyluna ,

Ich spüle die Tampons auch immer die Toilette runter - zu Hause auf jeden Fall und auch überall sonst, wo es nicht extra dransteht. Mehr als einen habe ich ja auch eher selten...

Und was für unser Abwasser schädlich ist...nunja... dann dürfte die Pille auch nicht mehr verschrieben werden. Was da von den Hormonen übrig bleibt, schafft kein Klärwerk und es ist im Trinkwasser, in den Flüssen,....

Kommentar von LiselotteHerz ,

Bei Schultoiletten sehe ich das ja auch ein - es ist teuer, das Abflußrohr aufstemmen zu müssen. Aber da ich die einzige Frau in meinem Haushalt bin, hatte ich damit glücklicherweise nie ein Problem. Und in guten Restaurants gibt es ja dafür Beutel auf der Toilette zwecks Entsorgung.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das mit den feuchten Reinigungstücher ist mir bekannt, benutze ich so gut wie nie

Kommentar von PoisonArrow ,

Hallo Lilo,

es ist unwahrscheinlich, dass ein Tampon ein normales WC oder das Rohr dahinter verstopft.

Das üble an Tampons, Binden, Einlagen - und übrigens auch "Feucht-WC-Papier"! - ist, dass diese Dinge regelmäßig die  Pumpstationen / Kläranlagen lahmlegen.

Bis dahin schaffen es diese Dinge irgendwie und werden dort angespült. Aber bei den Pumpen ist dann Schluss.

Ich habe schon dutzende Pumpen gesehen, die von innen aussahen wie eine Skulptur aus Pappmaché, völlig dicht und funktionsuntüchtig.

Wohlgemerkt: Wir reden nicht von "Pümpchen" sondern von den großen stationären Guss-Pumpen, die mal eben ein paar Tausend Euro kosten.

Klar, dass man das als Einzelperson kaum wahrhaben will und die Geschichte gerne von sich wegschieben, nach dem Motto "nur weil ICH da ab und zu mal...." - ja, natürlich, ein einzelner ist nicht Schuld, die Menge macht´s.

Wer sein eigenes WC / Abflussrohr zu Hause verstopft und den teuren Einsatz vom Installateur bezahlen muss, hat selbst schuld.

Da ist die Rechnung dann schon an der richtigen Adresse.

Was die Reparaturen der großen Pumpen angeht:
Hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht, warum die Abwassergebühren immer höher werden...?

Hm,...

Grüße, ----->

Kommentar von Eirene2007 ,

Hmm, mir wurde schon als kleines Kind beigebracht, NICHTS außer Toilettenpapier (und hier gibts für einige SüdLänder Außnahmen) ins Klo zu werfen. Keine Feuchttücher, Tampons oder Binden.

So wie die aufgehen, kann man sich doch gut ausmalen wie es in den Rohren aussieht wenn hier jeder dritte seinen Müll ins Klo wirft!

Wozu hat man denn eine kleinen Klo-Mülleimer? Oder werft ihr Watte-Pads und Qu-Tipps auch ins Klo :D ?

Kommentar von BigDreams007 ,

Also meine Freundin hat ihre Tampons auch immer runtergespült BIS dann wirklich mal das Rohr oder was auch immer verstopft war und sie am liebstem im Erdboden versinken wollte als der Klemptner damals den Tampon rausgeholt hatte.....

Antwort
von Kathy1601, 64

Es ist nicht normal aber die meisten machen es

Antwort
von Nordseefan, 106

Erstens war das ein Film.

Aber auch in Wirklichkeit gibt es solche Deppen. Nicht nur in Amerika sondern in jedem Land der Erde.

Kommentar von randanana ,

Ja... man kann youtube-Clips/Vlogs im weitesten Sinne "Film" nennen.

Ich wollte mit meiner Frage außerdem nicht darauf hinaus die Amerikaner im Speziellen oder irgendwelche Deppen zu diffamieren. Die USA haben nunmal ein anderes Abwassersystem als wir und vielleicht ist es dort einfach normal solche Dinge das Klo runterzuspülen... das wollte ich nur wissen.

Antwort
von BigDreams007, 36

Ein Tampon gehört nicht ins Klo!

Nur weil es viele machen und viele "Glück" haben das da nie was passiert heißt das nicht, dass das in Ordnung ist.

Auf der Verpackung wird nicht umsonst darauf hingewiesen....

Antwort
von PokeNo2002, 80

Leider wird das nicht nur in Amerika so gemacht :-(

Nicht umsonst wird immer wieder darauf hingewiesen, dass es zu unterlassen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community