Frage von Nivram0319, 35

Ist es im Alter schädlich wenn man in der Vergangeheit oft zu wenig schlaf bekommen hat?

Bin 20 jahre Alt und schlafe schon seit längere Zeit ziemlich wenig. In der Woche meist nur 5 Stunden und am Wochenende 8-9 und häufig gibt es auch Tage wo ich gar nicht schlafen gehe. Wird das irgendwelche konsequenzen später für mich haben wenn ich älter bin?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 6

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen Schlafmangel und vielen körperlichen und psychischen Erkrankungen & Symptomen.

Aber: 5 Stunden müssen noch kein Schlafmangel sein, solange du dich gesund, wohl & fit fühlst. Trotzdem sind 5 Stunden schon an der Untergrenze der durchschnittlich benötigten Schlafzeit und könnten (!) zu kurz sein. 

Gruß Chillersun

Antwort
von RadiantQA, 23

Jein. 

Ansich sind die Zeitangaben "ok". 

Fühlst du dich denn fit nach nur 5 Stunden Schlaf? Wenn ja, alles super.

Aber jetzt kommt der Knackpunkt. Du bringst deinen Schlafrythmus total durcheinander. Mal schlafen, mal nicht. Mal 5 Stunden, Mal gar nicht und dann wieder 8 - 9 Stunden. 

Versuch eine Basis zu finden.

Antwort
von Peter33333, 5

Wer mehr schläft wächst und lernt besser. Das man in der späten Jugend aber wenig pennt ist extrem normal. Gesund ist das sicher nicht. Aber schädlich für später ist es lange nicht in einem Maße wie andere Dinge wie z.B. Rauchen/Alkohol. Mancher braucht auch einfach nicht mehr.

Antwort
von 86StylePolizei, 5

Nein ich denke nicht . Ich hab früher auch nur wenig geschlafen . Genau wie du nur 5 Stunden . Das schlaucht auf Dauer und man kriegt Augenringe . Schlaf ist gesund .
Ich bin jetzt fast 30 und schlafe mindestens 6 Stunden oder mehr in der Woche . Mit dem Alter wird man früher müde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten