Ist es illegal ein Taschenmesser mit sich rumzutragen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html



Abgesehen davon ist ein Messer zur Verteidigung völlig ungeeignet weil du die Wirkung nie sicher vorhersagen/kontrollieren kannst.
Schlecht getroffen und du ärgerst ihn so dass er dich richtig fertig macht oder ein paar Millimeter daneben und du triffst statt Fleisch/Muskel ein Blutgefäß und der Angreifer verblutet.
Dann macht dich hinterher ein Richter fertig wenn du nicht (mindestens 43) Zeugen hast die dir Notwehr bezeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein normales Taschenmesser darfst Du selbstverständlich mit Dir tragen, früher hatte das jeder Mann dabei. Allerdings nicht zur Selbstverteidigung, sondern um Brot, Käse und Wurst zu schneiden, Äste als Wanderstöcke zurecht zu schneiden oder Monogramme in Baumstämme und Holzbänke zu schnitzen. In der Schule und in Flugzeugen ist es allerdings verboten, ein Messer mitzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf das Alter des Trägers und die Art des Messers an...

ABER...aus Selbstverteidigungdsgründen ist unsinnig, ausser du bist im Nahkampf mit einem Messer erfahren. Ansonsten bringst du eine Waffe mit, die ganz leicht gegen dich verwendet werden kann...es ist relativ einfach für einen stärkeren oder auch erfahreneren Gegner dir das Ding abzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
12.04.2016, 09:51

Das Alter ist nicht relevant.

1

Hallo! Mit normalen Taschenmessern / Mehrzweckmessern ist das kein Problem.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesetz versucht eigentlich zu verhindern, dass du ein Messer zu Selbstverteidigungszwecken mit dir führst. Daher auch die Unterscheidung in der Länge der Klinge. Ansonsten würde ich sagen, macht sich jemand, der ein Messer spazieren trägt, um sich selbst zu schützen selbst zum Täter.

Ich trage was anderes mit mir rum. Es ist weitaus effektiver, gesetzlich genau so verboten, aber dafür töte ich damit eher niemanden ausversehen, und kann mich damit sehr gut gegen z.B ein Messer verteidigen. Das sind 3 Stücke Rundstahl mit 1,6 CM Durchmesser und 12 CM Länge, verbunden mit zwei Ketten, die ich im Gürtel trage. Solange ich weiss, das ich zu den guten gehöre, ist mir ehrlich gesagt egal, was das Gesetz denkt. Es geht mir dabei vielmehr um mein Gewissen, und meine Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Potts86
12.04.2016, 05:30

nur wenn du es anwendest wirst du der dumme sein😉

2
Kommentar von PatrickLassan
12.04.2016, 06:23

Das sind 3 Stücke Rundstahl mit 1,6 CM Durchmesser und 12 CM Länge, verbunden mit zwei Ketten,

Und das könnte man evtl.als Nunchaku und somit als verbotene Waffe ansehen.

2

Ein Messer darfst du mit dir herumtragen, wenn es nicht als Waffe zählt. In Deutschland zählen hauptsächlich Faustmesser und Butterflymesser zu den Waffen, andere Messer sind erlaubt (eine genaue Auflistung steht im Waffengesetz)

Wichtig ist aber, das es bestimmte Orte gibt, wo durch spezielles Recht (Flughafen) oder Hausrecht (Schule) etwas anderes gilt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
12.04.2016, 15:52

Faustmesser & Butterfly sind lt Gesetz verbotenen Gegenstände.

Hieb&Stichwaffen sind z.B: Springmesser, Dolche, Karambit, Schwerter, Bajonette u.a.

Eine genaue Aufstellung wann ein Messer als Waffe gilt gibt es leider nicht, im Zweifel entscheidet das BKA.

0

Schau einfach mal im waffengesetz

aber ein multitool und ein Schweizer Taschen Messer mit sich zu führen dürfte erlaubt sein aber da bin ich mir nicht sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
12.04.2016, 15:57

Es gibt auch Multitools und Schweizer die man nicht führen darf weil sie eine einhändig verriegelnde Klinge haben.

0

kommt unter anderm auf die länge der klinge an... schnappmesser sind verboten... butterflys sind verboten... ich glaub einhandmesser darf man auch nicht mit sich führen... es sei denn sie dienen einem berechtigten zweck... (selbsverteidigung ist kein berechtigter zweck)

edit: einhandmesser erklärt sich von selbst ja? taschenmesser die man mit einer hand öffnen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SicSadLiLWorld
12.04.2016, 04:26

dolche  und/oder messer mit feststehender klinge sind glaub auch nicht erlaubt... wenn dann nur bis zu einer bestimmten klingenlänge...

0

Ich trage ständig ein Taschenmesser - zur Selbstverteidigung ist ein solches Messer jedoch absolut ungeeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nur wenn du keine 18 bist oder das Messer länger als 12cm ist, solange dürfte es keine Probleme geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
12.04.2016, 09:55

Das Alter ist völlig egal. Die 12cm-Grenze gilt nur für die Klingen feststehender Messer.

1
Kommentar von ES1956
12.04.2016, 10:09

Falsch. Nachlesen im §42a WaffG.

1

Kurz und knapp:

Messer, die dir wirklich ernsthaft zur Selbsverteidigung führen könntest sind nicht erlaubt!

Messer die erlaubt sind eignen sich nicht zur Selbstverteidigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?