Frage von Kaycee, 100

Ist es hilfreich in einer Beziehung, wenn der neue Partner alles!!! über die Expartner wissen will ?

Hallo, ich würde mich über ein paar ehrliche Meinungen freuen. Ich bin 38, mein Partner 27. Bevor ich ihn kennen lernte war ich 13 Jahre treu verheiratet und hätte danach bewusst 2 Jahre als Singel gelebt und mich auch “ausgetobt“ , Party gemacht, mich mit Freunden getroffen und auch andere Dates erlebt. Dann habe ich besagten jungen Herren kennen gelernt, mich verliebt und war wieder bereit eine neue Beziehung zu führen. In der ich auch absolut treu bin. Aber das reicht nicht. Er will ständig alle Details meiner Vergangenheit wissen. Und ich meine wirklich alles. Wann ich was mit wem hatte, wie er bestückt ist, im Bett war...... Und jedes mal haben wir deswegen Streit. Ich finde, das hat ihn nicht wirklich zu interessieren. Ich frage auch nicht nach dem Vorher. Klar erzählt man sich mal alte Geschichten, aber nicht in dem Umfang. Bin ich wirklich moralisch dazu verpflichtet ihm alles zu sagen, so wie er das möchte? Was soll das bringen?????

Antwort
von Rockige, 41

Kommt drauf an.

Du wirst ihn wohl schon einschätzen können....

Mancher steckt Informationen über die intime Vergangenheit des Partners/ der Partnerin sehr gut weg, weiß zu differenzieren zwischen "früher" und "heute". Doch mancher kann damit nicht umgehen und holt die Vergangenheit künftig und für alle Zeit immer wieder raus um das auszudiskutieren und Vorwürfe zu machen.

Kommentar von Kaycee ,

Das ist das Problem. Es kommt immer wieder. Er möchte immer mehr wissen. Braucht das um alles verarbeiten zu können, weil er sonst Probleme hat zu vertrauen....

Er kann überhaupt nicht damit umgehen. Denkt eher, dass ich mit ihm unzufrieden bin. Obwohl ich schon oft gesagt habe, dass das nicht der Fall ist.

Ich weiss, dass vermutlich ein zu geringes Selbstvertrauen zugrunde liegen muss. Möchte meine Meinung aber gerne durch andere Meinungen bereichern, da man selbst ja schnell eingefahren ist.

Antwort
von Ostsee1982, 21

Er will ständig alle Details meiner Vergangenheit wissen. Und ich meine
wirklich alles. Wann ich was mit wem hatte, wie er bestückt ist, im Bett
war......

Ich finde das ehrlich gesagt eine Frechheit so etwas überhaupt zu fragen und würde an deiner Stelle eine ganz klare Grenze setzen und darauf nicht eingehen. Das man gewisse grundlegende Dinge aus der Vergangenheit wissen möchte, die der Transparenz dienen, um einen Menschen kennenzulernen, ist absolut legitim aber solche Fragen sind - für meine Geschmack - absolut grenzüberschreitend. Moralisch bist du zu gar nichts verpflichtet. Erzähle ihm das was du ihm guten Gewissens erzählen möchtest und wenn du merkst es ist eine Grenze erreicht dann sag das auch klar. Wenn er damit nicht zurecht kommt dann liegt das Problem bei ihm, nicht bei dir.

Kommentar von Kaycee ,

Vielen Dank, das denke ich auch. Ich muss vermutlich einfach hart bleiben. Ist schwierig, aber wenn es nicht geht, geht's eben nicht...

Kommentar von Ostsee1982 ,

Ich würde auch meinen, dass du da absolut konsequent bleiben solltest. Ich finde da geht es um die Wahrung der Privatsphäre, deiner wie auch der der anderen Männer.

Antwort
von Tragosso, 31

Moralisch verpflichtet bist du nicht, aber du solltest es nicht so aussehen lassen, als würdest du absichtlich etwas verbergen. Das sorgt bloß für Misstrauen. Ich muss zugeben, ich bin sehr neugierig, was meinen Partner allgemein angeht - Demnach auch solche Details. Wir reden aber auch über fast alles. Ich denke da muss jedes Paar selbst entscheiden wie es so etwas handhabt, nur lügen sollte keine Option in einer Partnerschaft sein.

Kommentar von Kaycee ,

Ich habe gar nicht vor zu lügen. MEINER Meinung nach habe ich nichts zu verbergen. Wie gesagt ich war solo. Er kann damit nicht umgehen, aber leider bohrt er immer wieder. Möchte ich nichts dazu sagen gibt es Stress, sage ich was dazu ebenso. 

Was ist denn nun das Richtige?

Kommentar von Tragosso ,

Sag ihm, dass du darüber nichts mehr erzählen wirst, weil seine Reaktionen unreif sind. Denn nichts anderes sind sie. Wer fragt muss mit einer Antwort rechnen und, wenn er so bohrt erst Recht. Damit dann aber nicht klarzukommen ist sein Bier und zeugt von sehr geringem Selbstbewusstsein. Er hat Angst dich zu verlieren, weil andere besser sein könnten als er. Wenn es gar nicht anders geht und er nicht verstehen will, hilft nur die Trennung als letzte Option.

Viele Männer haben ein Problem damit, wenn die Partnerin vor ihm andere Partner hatte.

Kommentar von Kaycee ,

Vermutlich hast Du Recht. Ich denke Dir für Deinen Rat :-)

Antwort
von konstanze85, 43

Ich bitte Dich, Du bist eine 38 jährige, erwachsene Frau, die eine langjährige Ehe hinter sich hat. Du kannst Dir diese Frage doch sicher selbst beantworten.

Aber gut, meinetwegen, natürlich bist Du dazu nicht verpflichtet. Sicher kann und sollte man ein paar Eckdaten wissen, das Eine oder Andere kann man und sollte man schon aus seiner Vergangenheit erzählen, aber solche intimen Details, wie z.B. die Expartner bestückt waren, natürlich nicht. Solche Fragen stellt doch nur ein Junge. Das hätte ich von einem 15 jährigen erwartet, nicht von einem 27 jährigen.

Wenn ihr deswegen streitet, geht das viel zu weit. Er muss akzeptieren, dass das nicht in eure Beziehung geht und Du es auch nicht erzählen willst. Man muss nicht komplett sein gesamtes Leben auspacken. Auch er hatte vor Dir Frauen.

Rede mit ihm und mach ihm das klar. Wenn er gar nicht damit klarkommt und es deswegen wieder immer Streit gibt, kann es sein, dass es mit euch beiden nicht passt. Sowas geht eindeutig zu weit.

Wahrscheinlich plagen ihn Ängste, dass er Dir nicht ausreicht oder nicht mithalten kann o. Ä. frag ihn mal danach und versuch ihm klarzumachen, dass das Unsinn ist, wenn das der Grund für ihn ist.

Kommentar von Kaycee ,

Ich danke Dir für Dein erfrischendes und ausführliches Kommentar :-)! 

Deine Einschätzung ist schon ganz gut. Es ist halt schwierig, das einfach umzusetzen. Hätte er nicht auch sehr schöne Seiten an sich, dann hätte ich wohl längst aufgegeben...

Wir haben auch schon oft gesprochen. Wenn es nach mir geht, müsste längst alles geklärt sein. Aber da gibt es wohl andere Gründe, warum er so penetrant in der Hinsicht ist.

Kommentar von konstanze85 ,

Und welche Gründe sind das?

Kommentar von Kaycee ,

Ich denke es hat damit zu tun, dass er schon betrogen wurde und jetzt unbewusst Beziehungsängste hat. Ich habe ihm schon so oft gesagt, dass ich völlig zufrieden bin und er niemanden nachsteht. Er findet immer wieder irgendwas womit man streiten kann. 

Hier ging es mir darum, wie die Erfahrungen Anderer sind. Ob ich so daneben liege mit MEINER Meinung, oder doch nicht.

Kommentar von konstanze85 ,

Verstehe. Du könntest natürlich damit richtig liegen, dass es daran liegt, dass er schon mal betrogen wurde. Das würde auf der anderen Seite aber auch bedeuten, dass er ein tiefgreifendes Selbstwertproblem dadurch entwickelt hat oder es schon vorher hatte. Es kann auch sein, dass für ihn erschwerend noch der Altersunterschied dazukommt und er das mit mehr Erfahrung und höheren Standards gleichsetzt.

Nichts desto trotz muss er begreifen, dass sein Denken falsch ist und er dadurch ernsthaft eure Beziehung gefährdet, wenn er nicht anfangen kann Dir zu glauben und somit ganz zu vertrauen.

Und mal ehrlich: Es macht auch unattraktiv, aber das darfst Du ihm natürlich nicth sagen.

Ich nehme mal nicht an, dass er so ein einfach gestrickter Mann ist, dass ihm sexuelle Befriedigung der Frau über alles geht und er sich als Hecht fühlen möchte? Vielleicht hat er auch in seiner Vergangenheit gemessen an seinem Alter nicht wirklich viele Erfahrugngen gesammelt. Das kannst nur Du wissen.

Kommentar von konstanze85 ,

Du kannst notfalls auch einfach bei weiteren Nachfragen von ihm sgen, das Du nichts weiter zu erzählen hast, er bereits alles weiß und es nun ausgeschöpft ist, fertig. Keine neuen Infos, das ist nur Futter für ihn.

Kommentar von Kaycee ,

Herrlich! Schon mal danke für das Schmunzeln in meinem Gesicht :-)

In der Tat ist ihm meine Befriedigung sehr wichtig....

Er ist ein sehr attraktiver Mann, mit einem überzeugendem Auftreten...Aber jedoch mit diesem Markel. Wird schon seinen Ursprung haben. 

Jetzt weiss ich wenigstens, dass ich doch nicht so alleine bin mit meiner Meinung.

Antwort
von SarahTee, 59

Hallo,

ein paar Informationen über den Ex Partner zu haben ist ja okay. Aber wirklich alles, ist meiner Meinung nach zu viel. Auch der Ex Partner/die Ex Partnerin hat eine gewisse Privatsphäre und die sollte man auch akzeptieren. Vielleicht will er wissen, ob er gut genug für dich ist,... . Aber jeder Partner hat etwas anderes besonderes an sich und da zu vergleichen,... wird ihm nicht wirklich was bringen. Nein, du bist nicht dazu verpflichtet. Frag ihn doch mal, wieso er eigentlich alles wissen will und wenn du den Grund weißt, dann kann man seine Ängste (falls er welche hat),... vielleicht auch besser bekämpfen.

Ich hoffe ihr könnt das Problem lösen und viel Glück.

LG SarahTee

Kommentar von Kaycee ,

Vielen Dank für Deine lieben Worte :-)!

Er sagt er braucht diese Informationen um es verarbeiten zu können. Er hat Probleme mir zu vertrauen, weil ich meine Solozeit genossen habe..

Antwort
von sternenmeer57, 35

Ich würde das nicht machen, man kann ja Vergangenheit erzählen, aber nicht bis ins Detail.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community