Frage von Knorke060803, 49

Ist es gut, wenn man sich einen Gaming PC von einer Firma zusammenbauen lässt?

Ich möchte mir einen neuen PC kaufen, auf dem ich auch spielen kann und habe nicht genug Ahnung von PC's um mir den selber zusammen zu bauen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shalidor, 21

Das Zusammenbauen ist gar nicht schwer. Das kann wirklich jeder, der nicht gerade hirnamputiert ist. Mann muss nicht mal wirklich Ahnung davon haben. Das schwierige beim Kauf eines Gaming-PCs ist die richtige Auswahl der Komponenten. Aber da kann ich dir helfen. Sag mir was der PC kosten darf und ich geb dir ne bestmögliche Kombination aktueller und zukunftssichere Teile. Die bestellst du dann direkt auf der Seite, dessen Link ich dir gebe und kannst dann die ganzen Teile zusammen bauen. Alles was zusammen gehört ist entweder offensichtlich oder es ist idiotensicher in der Anleitung beschrieben. Meistens sogar mit lustigen Bildchen für Leute, die nicht mal lesen können. ;)

Kommentar von Knorke060803 ,

also er sollte höchstens 1000€ kosten

Kommentar von Shalidor ,

Hier hast du schon mal den PC:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Und hier das gute alte Windows 7:

http://www.ebay.de/itm/Windows-7-Professional-32-64-Bit-DVD-Lizenzkey-Win-7-Pro-...

Das ist so ziemlich die beste und leistungsstärkste Zusammenstellung die man für diesen Preis bekommen kann. Zudem ist dieser PC sehr zukunftssicher. Du kannst jetzt erst mal alle aktuellen Spiele auf hoch bis ultra und alle Spiele in Zukunft auf hoch spielen. In ein paar Jahren reicht es nur noch für mittel aber bis dahin hast du schon locker das Geld für ne GTX 1080 ti auf der Seite. Das gute alte Windows 7 funktioniert auch noch einwandfrei und ist meiner Meinung nach immernoch das aller beste. und das auch noch für diesen Preis.

Wie schon gesagt. Beides einfach bestellen so wie es ist und dann... nunja... einfach zusammen bauen. Worauf du dabei achten musst: Keine offenen Getränke daneben stellen (solle logisch sein), dort wo die CPU auf das Mainboard kommt nicht hin fassen, weil diese 1151 kleinen Federn schnell verbiegen (aber da sollte man normal nicht dran kommen wenn man aufpasst) und bevor du irgendwas von den Teilen anfasst bei einer Steckdose an diese silberne Klammer fassen. Das ist der Schutzleiter und dadurch verlierst du deine statische Ladung (Elektrizität) im Körper, wenn du welche hast. 

Du weis schon, wenn du mit Hausschuhen über den Teppich läufst und dann dem kleinen Geschwisterchen nen lustigen Stromschlag verpassen kannst. Wenn du das nämlich beim PC machst kann das Teil dadurch zerstört werden. Nix gut. Sprich, jedes Mal bevor du am PC arbeitest, mal kurz erden und dann nicht mehr mit Wolldecken, Teppichen oder sonstigem in Berührung kommen. Der ganze Rest erklärt sich von alleine oder in der Anleitung. Ich habe damals meinen ersten Gaming-PC auch selber zusammen gebaut ohne Ahnung davon zu haben. Ist auch gut gegangen.

Antwort
von Schilduin, 29

Bei Warehouse2 kannst du dir den PC für 30€ zusammen bauen lassen, wenn du nicht weißt, was du einbauen sollst, sieh dir die Videos von HardwareRat an. Wenn du eine neue Windows Lizenz benötigst, du bekommst es günstig bei Amazon.

Ansonsten kannst du auch einen Fertig-PC von toletec.de kaufen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist da noch in Ordnung.

Kommentar von Shalidor ,

HardwareRat macht sehr sehr viele total bescheuerte Konfigurationen. Auf den sollte man nicht vertrauen.

Kommentar von Schilduin ,

Bescheuert würde ich das nicht nennen, nur nicht für jeden Fall optimal... Wenn man aber gar keine Ahnung hat, kann man sich ruhig daran halten, die Hardware ist jedenfalls miteinander kompatibel und fürs Gaming geeignet.

Antwort
von MM0Gamer, 37

Ja das ist aber weitaus teuerer als wenn man sich einen Pc selbst zusammenbaut. Wenn du dich traust kannst du das natürlich selbst machen ist auch ganz einfach, aber da würde ich vorsichtig umgehen da ganz schnell etwas kaputt gehen kann. Du kannst dir auch ein paar Videos zur hilfe auf Youtube anschauen.

Kommentar von Shalidor ,

Wo bitte kann ganz schnell was kaputt gehen? Hast du selber mal einen zusammen gebaut? Wenn ja müsstest du ja wissen, wie robust die Teile sind. Wenn man nicht gerade mit dem Hammer arbeitet und etwas Hirn besitzt kann man nichts kaputt machen.

Kommentar von MM0Gamer ,

Ist mir durchaus klar. Aber mit ESD (Elektro Statische Entladung) kann man die Hardware auch ganz schnell beschädigen wenn man nicht gerade aufpasst, habe ich selbst mal erlebt.

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Computer, 11

Nun ich finde es ein faires Angebot für solche die sich nicht auskennen. Somit kann man sicherstellen, dass da alles richtig angeschlossen ist und die Kiste auch läuft.

Für einen solchen Service wäre ich persönlich auch bereit 30€ zu bezahlen, soviel kostet es ja meist bei bekannten Online-Händlern. Allerdings würde ich auch hier nicht jeden kleinen PC-Laden damit beauftragen, da die meist unverschämt mit den Preisen sind.

Ich würde mich jetzt nicht als Experten bezeichnen, trotzdem weiß ich wie ich einen PC zusammenbaue. Das ist mitunter schon so 10-20 Minuten arbeit bis man die Komponenten ausgepackt hat und entsprechend angeschlossen hat. Da kann man ja auch nicht alles nehmen, da irgendwie einschrauben und verbinden, das fängt schon beim Auftragen der Wärmeleitpaste an.

Kommentar von Shalidor ,

Du sagst du wärst kein Experte? Bekommt man den Rang "Community-Experte für Computer" doch so leicht? Auf jeden Fall dauert es nicht 10-20 Minuten, einen PC zusammen zu bauen. Eher 1-2 Stunden. Und wenn man viel Wert auf saubere Verkabelung legt doppelt so lange.

Kommentar von SYSCrashTV ,

Community-Experte ist was anderes als Experte direkt auf dem Gebiet. Ich mach das ab und zu und kenne mich damit ganz gut aus, bin aber trotzdem noch lange kein Experte auf dem Gebiet. Nun selbst mit guter Verkabelung kommt es auf den PC und die Komponenten an. Mit meinem derzeitigen System baue auch heute noch gerne mal rum, trotzdem bin ich so in 20 Minuten mit dem PC selbst fertig, ob man dann später noch was ändert oder nicht ist ja jedem selbst überlassen.

Antwort
von nfkennylp, 28

Kommt drauf an. 

Guck dir ein paar Tutorials dazu an und wenn du dann immer noch der Meinung bist wäre ein Pre-Build PC beste Alternative dann kannst du ohne bedenken einen kaufen. 

Du solltest allerdings gucken was der PC kostet wenn du ihn dir zusammen bauen lässt. 

Wenn der aufpreis zu groß ist solltest du dir vielleicht etwas anderes überlegen.

Einen PC zusammen zu bauen ist eigentlich gar nicht schwer.

Kommentar von nfkennylp ,

Also tutorials zum PC zusammen bauen natürlich.

Antwort
von Skyfighter99, 25

Ich würde dor empfehlen einen zu kaufen und nicht einen für dich bauen lassen da es viel kostbarer ist und du dir einen guten gaming PC einfach kaufen kannst.

Kommentar von Shalidor ,

Schwachsinn. Einen Gaming-PC kauft man nicht fertig. Den stellt und baut man selber zusammen. Das ist sehr viel besser und auch günstiger.

Antwort
von DerChiller4321, 5

Egal was du tust, kauf nicht bei warehouse 2. Ich habe dort bestellt und musst statt den 8-16 Tagen fast 6 Wochen warten! Am Anfang wurden mir alle Fragen innerhalb von Stunden beantwortet, aber als ich bestellt hatte musste ich mehrmals schreiben, um überhaupt eine Antwort zu bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten