Frage von alessiaablassi, 38

Ist es gut fürs abnehmen das ich ca 1-2h am Tag Laufe also gehe?

Ich bin dabei ca 20kg abzunehmen und möchte gerne wissen ob ich auch mit gehen abnehmen kann? Weil so arg Sport ist nichts für mich.. Klar gehe ich auch bald ins fitness Studio doch das kann eben noch etwas dauern.. Denkt ihr das ich aber mit normalen Gehen auch Erfolg reich sein kann? Natürlich auch mit einer gesunden Ernährung. Bin 16j,78kg,158cm,weiblich.

Antwort
von Altersweise, 10

Das ist ein guter Einstieg, weil es, wenn du dich bislang noch nicht viel bewegt hast, die Gelenke und die Muskulatur nicht überlastet. Auch flottes Gehen/Walken verbraucht Kalorien, pro Stunde etwa 250 - 300. Du musst also ordentlich Strecke machen. Ein Vorteil beim Gehen oder Walken ist, dass es ohne große Ausrüstung jederzeit möglich ist. Du kannst auch viele Alltagswege zu Fuß zurücklegen.

Wenn du später ein wenig fitter und vielleicht schon ein paar Kilo leichter bist, kannst du mit dem Joggen beginnen, das natürlich noch um einiges effektiver ist, was den Kalorienverbrauch angeht.

Gut ist in jedem Fall auch das Radfahren, weil es eine sehr gleichmäßige Bewegung darstellt und du zudem damit auch mittlere Entfernungen von etwa 10 Kilometern in kurzer Zeit zurücklegen kannst. Nimm dir das mal für nächstes Frühjahr vor!

Im Zusammenspiel mit einer vernünftigen Ernährung würde es mich wundern, wenn du keinen Erfolg hättest. Ohne medizinische Betreuung solltest du dir eh keine utopischen Ziele vornehmen. Gesund sind etwa 500 Gramm Gewichtsabnahme in der Woche.

Antwort
von Shiranam, 18

Gehen ist besser als nichts, aber es ist kein Sport. Da verbrauchst Du kaum mehr Kalorien, als im Ruhezustand.

Wenn Du wirklich deinen Kalorienbedarf steigern willst (nur für die Zeit, in der Du trainierst), dann mußt Du AusdauerSPORT machen. 

Fang mit dem Joggen an. Das heißt, Du gehst erst 100 Meter, dann läufst Du 100 Meter, immer im Wechsel. Klappt das so etwa 30-40 Minuten, verlängerst Du die Geh-/ Laufintervalle auf 150 Meter. Laufe langsam, so, dass Du nicht außer Puste kommst.

Wenn Du deinen Kalorienbedarf steigern willst, für immer, auch, wenn Du gerade nicht trainierst, dann mach Krafttraining. Die vermehrte Muskelmasse bewirkt einen Kalorienmehrbedarf, auch in Ruhephasen, auch, während Du schläfst.

Aber, wie Du schon schreibst, das Wichtigste ist die gesunde Ernährung und etwas weniger Kalorienzufuhr. Ein Kaloriendefizit von 300 kcal reicht. Wieviel Du benötigst, kannst Du mit Kalorienrechnern aus dem Netz feststellen.


Antwort
von Mario2108, 4

Die meisten Leute unterschätzen den Kalorienverbrauch beim schnellen Gehen. Wandern in den Bergen und selbst Walken auf flacher Ebene verbrennen beispielweise mehr Kalorien als Volleyball. Wenn du gerade mit Sport anfängst ist es sowieso schonender für deine Gelenke, nicht gleich mit dem Laufen anzufangen, sondern beispielweise mit leichtem Traben und zwischendurch zu gehen.

Antwort
von Arister, 4

meide alle Produkte mit vielen Kohlenhydraten.

Du machst das ganz richtig, erst gehen damit deine Knorpel und Sehnen sich an die Belastung gewöhnen. Muskeln reagieren und stärken sich viel schneller somit kommt es oft zu Verletzungen, da die Knorpel und Sehnen noch nicht für eine höhere Belastung (Laufen) bereit sind.

Es kommt drauf an wieviel Disziplin du hast und wie du dich ernährst.

Antwort
von Tessa1984, 4

was den kalorienvebrauch angeht ist gehen nicht besonders effektiv. zumindest aus dieser sicht betrachtet. allerdings deutlich besser als zuhause rum zu sitzen. und schon mal ein guter anfang...

du solltest ggf. überlegen z.b. auf nordic walking umzusteigen. da werden dann auch die arme schön mit eingebunden...

lg, Tessa

Antwort
von TheBaBou, 15

Jede Art von Sport hilft die Kilos abzuspecken. Kommt aber drauf N welche Sport und wie lange. In deinem Fall kannst du schon damit rechnen wenn du es konstant machst das du in 2 bis 3 Wochen sehr gute ergebnisse sehen kannst. Die Ernährung solltest du aber auf keinen Fall vernachlässigen. Das Essen macht zu 60% wenn es um abnehmen geht aus. Probiere es aus 

Antwort
von FunnysunnyFR, 11

Klar kannst du auch mit gehen abnehmen. Solange du nicht im Schlenderschritt durch die Gegend schlurfst, sondern zügig läufst.

Und bei 2 Stunden zügig laufen, verbrauchst du viele Kalorien.

Das ist viel gesünder, als als unsportlicher Mensch durch die Gegend zu rennen.

Gut ist auch eine weite Fahrradtour am Wochenende, oder in der Schwimmhalle ( Sommer See ) wirklich viele Bahnen schwimmen, statt "rumzuplanschen".

Auch alltägliches wie Treppe statt Fahrstuhl hilft.

Fitnessstudio ist gut. Aber mit "normaler" Alltagsbewegung und Kalorienreduzierter Kost nimmt man auch ab. Und bestimmt nicht ungesünder, vielleicht langsamer. Aber wenn man an seine Spaziergänge gewöhnt ist, fällt es einem schwer diese wegzulassen. Im Gegenteil zum Fitnessstudio, wo sich bei vielen sehr schnell das "heut kein Bock" Syndrom einstellt.

Antwort
von WalterKovacs, 15

Wenn Du damit anfängst würde ich mit Spaziergängen anfangen. Und SEHR langsam steigern, alles andere wird nicht klappen.

Du musst Dich langsam umgewöhnen. Es Dein Körper an den Sport, kauf Dir ne günstige Pulsuhr.

Das A und O ist allerdings die Ernährung, und damit meine ich nicht irgend eine krasse Diät wo man möglichst fiel abnimmt!

Es ist ein langsamer Prozess, z.B. Süssigkeiten weglassen, lieber zum Obst greifen. Keine gezuckerten Getränke.

Wichtig ist es langsam zu machen.

Nach jedem misslungenen Abnehmversuch wird es für Dich schwerer.

Falls Du das Geld hast würde ich Dir auch nen Verein empfehlen, oder ne Laufgruppe. Das spornt an.

Antwort
von DeniseHoover, 19

aufjedenfall, bewegung ist gut egal in welcher form und in kombi mit gesunder ernährung sollte das schon was bringen aber wahrscheinlich eben nicht auf dauer, also irgendwann wirds wohl oder übe aif sport rauslaufen, kommt drauf an was du erreichen willst.

viel glück :)

Kommentar von alessiaablassi ,

wieso nicht auf Dauer? verstehe es nicht so:)

Kommentar von DeniseHoover ,

wenn du zb fitness machst,stellst du deinen trainingsplan alle 10-12 wochen um (also leute die richtig was erreichen wollen machen das und nicht nur bisschen joggen und situps machen wollen). und zwar macht man das weil der körper sich dran gewöhnt und du musst deine leistung steigern um dauerhaft erfolge zu erzielen. also vllt kannst du irgendwann anstatt nur zu gehen am ende noch 20 minuten joggen dran hängen oder so :) wichtig is einfach nur dass du dich iwann steigerst.. aber alles nach deinem tempo also so wie du mitkommst

Kommentar von Altersweise ,

Wenn du dein Normalgewicht erreicht hast und weiterhin in Bewegung bleibst, hilft das auch auf Dauer. Es muss nicht jede/r zur Sportskanone werden, um fit und normalgewichtig zu bleiben. Und mit 58 Kilo bei 1,58 m ist immer noch genug an dir dran, dass die Knochen nicht herausscheuen.

Wichtig ist einfach, dass du die Bewegung in deinen Tagesablauf integrierst, bestimmte Wege einfach flott zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegst. Dann brauchst du auch keinen Trainingsplan und kommst trotzdem nicht außer Atem!

Antwort
von CountDracula, 13

Hallo,

Gehen ist gesund, verbrennt aber nicht so viele Kalorien. Es ist aber definitiv besser als nichts.

Antwort
von Michaelius199, 2

Dadurch verlierst du ca 300 kg. Versuch deine Ernährung zu reduzieren

Antwort
von Lauchboy95, 3

Nicht unbedingt. Bleib einfach unter deinem Kalorienbedarf und dann nimmst du auch schön ab. 

Ich empfehle dir im Fitnessstudio an Maschinen und Gewichten zu trainieren. Und 1-2 mal die Woche hartes cardio training. Wenn du jeden Tag leichtes Cardio machst bringt das nicht viel außer das du Muskeln abbaust. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community