Frage von mcmguertel, 197

Ist es gefährlich wenn man seit 2 Tagen nicht geschlafen hat?

Ich habe das Gefühl mein Kopf platzt gleich ich leide unter Schlafstörungen und verweigere mich Medikamente zu nehmen..

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 197

Die Folgen von kurzfristigem Schlafmangel haben sicher die meisten von uns schon gespürt. Man fühlt sich am nächsten Morgen lustlos, schlapp und verfügt über sehr viel weniger Leistungsbereitschaft, als wenn man gut und ausreichend geschlafen hätte. Unter Umständen kommen noch Symptome wie Frieren, Zittern, Übelkeit und Kopfschmerzen oder Gliederschmerzen dazu.

Schlafentzug bedeutet Stress für den Körper - der Körper braucht angemessene Ruhepausen um sich zu regenerieren. Und außerdem zeigen sich die negativen Folgen des Schlafentzugs schon nach kurzer Zeit. Versuche haben gezeigt, dass schon nach 24 Stunden ohne Schlaf die Versuchspersonen sehr leicht zu reizen waren und ihre Aggressivität schnell zunahm. Nach 65 Stunden begann eine Frau beim Waschen auf Armen und im Gesicht Spinnweben zu sehen und versuchte verzweifelt, sie zu entfernen. Eine andere Frau beschwerte sich, dass ihr Hut zu eng sei und drücke, obwohl sie gar keinen trug. Theoretisch heißt das, dass zu wenig Schlaf auf Dauer u.a. auch zu psychischen Störungen führt.

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Hausmittel-Tipps gegen Schlafstörungen findest Du hier.

http://www.gesunde-hausmittel.de/schlafstoerungen

Antwort
von Tycrator, 181

Das ist sehr ungesund, da dein Körper keine zeit zur Erholung bekommt. Dein Immunsystem wird schwächer du wirst schwach und alles reizt dich. Sterben wirst du nicht, aber Leben kann man das auch nicht nennen, weil du irgendwann einfach für ein paar Sekunden wegpennst.

Und da es so oder so ähnlich gesagt wird: starke Übermüdung ist wie bis zu 1,8 Promille Alkohol im blut, ist es auch für dich gefährlich zb am Straßenverkehr teilzunehmen.

Wenn dir was auf der Seele liegt sprich dich bei wem aus oder such dir einen Therapeuten.
Wenn du nur einfach nicht einschlafen kannst, versuche mit Sport einen Ausgleich zu finden.
Mfg Tyc

Antwort
von Gronkor, 134

Interpretiere ich Deine Fragen richtig, und Du hast Psychopharmaka verordnet bekommen, diese dann aber abgesetzt, weil Du lieber auf Gott vertrauen willst - und kannst jetzt nicht mehr schlafen?

Dann würde ich Dir empfehlen, die Medikamente erstmal wieder zu nehmen (dann wirst Du wahrscheinlich auch wieder schlafen können) und sie dann ganz langsam (und möglichst in Rücksprache mit Deinem Arzt/Deiner Ärztin) auszuschleichen.

Gottvertrauen hin oder her - das sind wahrscheinlich Medikamente, die man nicht einfach so von heute auf morgen absetzen kann.

Und wenn Du fragst, was durch diese permanente Schlaflosigkeit passieren kann: Es ist zum Beispiel gut möglich, dass Du eine Psychose bekommst, wenn Du mehrere Nächte nicht schläfst.

Antwort
von ML73AT, 101

Ich hab mal 3 Tage durchgehend nicht geschlafen, Ursache waren neurologische Probleme. Gefährlich ist es im Sinne von mangelnder Aufmerksamkeitsfähigkeit, also Autofahren z.B. wäre ein großes Risiko. Körperlich fühlt man sich wie ein Wrack, aber (lebens-)gefährlich nach 2 Tagen ist es nicht, nur ungesund.

Antwort
von KommandoJDI, 115

Kann zum Tod führen also slafpillen rein und ab in die haja

Antwort
von BeatTrix, 119

Vielleicht hilft es dir ja wenn du Baldrian-Tabletten nimmst? :-)

Ist ein rein Pflanzliches Beruhigunsmittel. Falls du eine Innerliche Unruhe haben solltest, könnte es helfen.

Oder Bachblüten währen auch eine Möglichkeit.

Antwort
von emma270, 103

Vielleicht wirken die Medikamente doch gut auf dich aus.. Ein Mensch sollte mind. 8h am Tag schlafen, von zu wenig Schlaf gibt's Kreislaufprobleme.

Antwort
von TW0NK, 98

Tja irgendwann kippst du um und schläfst du. Für immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community