Frage von nadine170700, 36

Ist es gefährlich wenn eine Person Geld auf mein Konto überweist?

Frage steht oben.. mir schuldet jemand aus dem Urlaub noch 50€ aber er wohnt etwas weiter weg.. also wollte er es mir überweisen , jedoch kenne ich ihn nicht allzu gut und hab Angst dass er irgendwie auf das Geld oder generell mein Konto zugreifen könnte? Ist die Angst berechtigt? Sorry für die dumme Frage aber ich bin mir echt unsicher

Antwort
von GuenterLeipzig, 28

Es ist eine umberechtige Angst.

Es kann nur derjenige auf Dein Konto zugreifen, dem Du ein SEPA-Lastschriftmandat erteilst.

Da das nicht der Fall ist, kannst Du also ganz tiefenentspannt sein und Dir den Betrag überweisen lassen.

Günter

Kommentar von nadine170700 ,

Vielen Dank :)
Und würden meine Eltern (die haben so ne Zweitkarte) das sehen wenn jemand mir Geld überweist oder könnten die das gar nicht sehen?

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Selbstverständlich sehen Deine Eltern alle Kontobewegungen, wenn sie auf das Konto Zugriff haben, sprich die Auszüge ziehen bzw. für den Fall, dass Onlinebanking eingerichtet ist, sieht man es auch dort.

Günter

Antwort
von Ninombre, 32

Die Kontonummern von Firmen stehen meist direkt auf Internetseiten. Eine Kontonummer ist also keine streng geheime Information und ermöglicht es einem anderen nicht, dadurch irgendwie auf Dein Geld zuzugreifen. Sorgen sind wirklich nicht notwendig.

Kommentar von nadine170700 ,

Vielen Dank :)
Und würden meine Eltern (die haben so ne Zweitkarte) das sehen wenn jemand mir Geld überweist oder könnten die das gar nicht sehen?

Kommentar von Ninombre ,

Das sieht an nur im Onlinebanking oder wenn man die Kontoauszüge holt.

Antwort
von lokooj, 17

So ungefährlich ist das nicht, immerhin hat er deinen Namen, Adresse sowie die Bankverbindung. 

Da du ihn kennst, ist es eher kein Problem. Grundsätzlich ist die Frage aber mehr als berechtigt. Die Bankverbindung sollte man nicht sorglos preisgeben, schon gar nicht mit zugehörigen Namen und Adressen.

Kommentar von nadine170700 ,

Danke! Endlich jemand der meine Frage nachvollziehen kann:)

Kommentar von lokooj ,

Angenommen, er wäre kriminell und hätte ein schwarzes Konto irgendwo, dann könnte er einfach eine Überweisung bei deiner Bank einreichen mit gefälschter Unterschrift. Die Bank würde ihm das in den meisten Fällen überweisen.

Es gibt darüberhinaus auch andere Wege, die nur die Bankverbindung und den Namen und Adresse benötigen.

Wenn du häufig die eigene Bankverbindung an Dritte weitergibst, solltest du auf jeden Fall regelmäßig deine Kontoauszüge checken, Stornierung ist in solchen Fällen in gewissem Rahmen möglich.

Aber das nur zur grundsätzlichen Frage, ich möchte deinem Bekannten nichts unterstellen.

mfG

lokooj


Antwort
von webya, 36

nein, dass ist kein Problem.

Wenn du einkaufen gehst und mit Karte bezahlst, dann hast du auch kein Problem damit, dass der Verkäufer deine Bankdaten hat, oder?

Kommentar von nadine170700 ,

Vielen Dank :)
Und würden meine Eltern (die haben so ne Zweitkarte) das sehen wenn jemand mir Geld überweist oder könnten die das gar nicht sehen?

Kommentar von webya ,

ja, denn sie haben ja eine Vollmacht über dein Konto. 

Antwort
von PatrickLassan, 27

Nein, das ist nicht gefährlich.

Antwort
von Korinte, 26

Mit der Kontonummer kann er nichts anfangen. Fast alle Firmen und andere Institutionen geben Ihr Bank und Kontonummer und Iban auf ihren Briefbogen an. Wenn das eine Gefahr wäre, würde es doch niemand tun

Kommentar von nadine170700 ,

Vielen Dank :)
Und würden meine Eltern (die haben so ne Zweitkarte) das sehen wenn jemand mir Geld überweist oder könnten die das gar nicht sehen?

Kommentar von Korinte ,

Ja. Wenn es eine gemeinsames Konto ist. Und das ist es ja, wenn Du eine Zweitkarte hast. Das sehen sie an den Kontoauszügen oder im Onlinebanking

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community