Frage von Mampfy219, 115

Ist es gefährlich nicht zu schlafen?

Ist es gefährlich mit 13 4 Tage am Stück nicht zu schlafen?

Antwort
von SuchtiOnTour, 51

DIES IST NUR EIN AUSCHNITT DES ARTIKELS

Die Folgen von zu wenig Schlaf

Fest steht allerdings, dass Gardner keine absolute Ausnahmeerscheinung war und einige andere zumindest ähnlich lange durchgehalten haben. So waren einige Freiwillige im Rahmen wissenschaftlicher Versuche acht bis zehn Tage lang unter sorgfältiger Beobachtung wach. Keiner dieser Kandidaten berichtete anschließend von ernsthaften medizinischen, neurologischen, sensorischen oder psychischen Problemen. Allerdings hatten sich bei allen mit fortschreitendem Verlauf des Experiments auch zunehmend deutliche Defizite eingestellt: Sie berichteten überKonzentrations- und Wahrnehmungsschwächen sowie Teilnahmslosigkeit und offenbarten Probleme bei allerlei anderen mentalen Prozessen. All das gab sich dann bei sämtlichen Versuchspersonen wieder nach ein bis zwei Nächten erholsamen Schlafs.


EDIT:



Kann man an Schlafmangel sterben?

Beim Menschen fallen einige seltene medizinische Störungen auf, die ein noch einmal anderes Licht auf unseren Schlafbedarf werfen. So etwa das Morvan-Syndrom, eine besondere Form der Neuromyotonie, die durch Symptome wie Muskelzuckungen, Schmerzen, übermäßiges Schwitzen, Gewichtsverlust, periodische Halluzinationen und schwere Schlafstörungen, die Agrypnie, charakterisiert ist. Einen Fall fassen französische Schlafforscher zusammen: Ihr 27-jähriger Patient litt über einen Zeitraum vom mehreren Monaten unter einem fast völligen Schlafentzug, hatte während dieser Zeit aber eigentlich nicht das Gefühl, schläfrig, müde, verstimmt oder ängstlich zu sein oder ein schlechteres Gedächtnis zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Spektrum Kompakt: Innere Uhr – Wie unser Körper tickt

An fast jedem Abend aber erlebte er etwa zwischen neun und elf Uhr eine 20 bis 60 Minuten lange Phase mit akustischen, optischen, olfaktorischen oder taktilen Halluzinationen, oft kombiniert mit Schmerzen und Durchblutungsstörungen in den Fingern und Zehen. Neuere Untersuchungen zeigen, dass das Morvan-Syndrom wohl auf Attacken von Serum-Antikörpern auf spezifische Kaliumkanäle in Zell- und Nervenmembranen zurückzuführen ist – der Zusammenhang zum Schlafverhalten ist im Wesentlichen aber noch unklar. Ähnliches gilt auch für die seltene "letale familiäre Insomnie" (fatal familial insomnia, FFI), eine autosomal-dominante Krankheit, die nach etwa 6 bis 30 Monaten ohne Schlaf stets mit dem Tod des Erkrankten endet. Wahrscheinlich ist die Krankheit mit "tödlicher Insomnie" aber nicht ganz treffend benannt: Auch hier resultiert der Tod aus einem Multiorganversagen, nicht dem Schlafentzug.

Eine ultimative Antwort auf die Frage "Wie lange können Menschen wach bleiben?" liefern diese Sonderfälle nicht. Immerhin machen sie deutlich, dass Schlaf per se wohl nicht überlebenswichtig ist: Ihm sei jedenfalls kein Fall bekannt, meint Schlafforscher Gillin, bei dem der Schlafmangel an sich nachweislich die Ursache für den Tod eines Menschen gewesen ist.



HIER GEHTS ZUM GANZEN ARTIEL 


Quelle: http://www.spektrum.de/frage/wie-lange-kann-man-wach-bleiben/1321562

Kommentar von SuchtiOnTour ,

Wobei man sagen muss das die Test personen älter als 13 waren :)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 5

Schlafentzug bedeutet Stress für den Körper - der Körper braucht angemessene Ruhepausen um sich zu regenerieren. Und außerdem zeigen sich die negativen Folgen des Schlafentzugs schon nach kurzer Zeit. Versuche haben gezeigt, dass schon nach 24 Stunden ohne Schlaf die Versuchspersonen sehr leicht zu reizen waren und ihre Aggressivität schnell zunahm. Nach 65 Stunden begann eine Frau beim Waschen auf Armen und im Gesicht Spinnweben zu sehen und versuchte verzweifelt, sie zu entfernen. Eine andere Frau beschwerte sich, dass ihr Hut zu eng sei und drücke, obwohl sie gar keinen trug. Theoretisch heißt das, dass zu wenig Schlaf auf Dauer u.a. auch zu psychischen Störungen führt.

Antwort
von Tumor, 41

Wenn das einmal vorkommt, ist das zwar nicht unbedingt gefährlich, allerdings ist das weit vom Normalfall entfernt. Wenn du wirklich seit 4 Tagen nicht geschlafen hast, solltest du dich in ein Schlaflabor begeben und dich untersuchen lassen.

2 Tage wach zu sein ist hin und wieder kein Problem, sollte aber natürlich auch kein Dauerzustand werden. Alles darüber hinaus gehört meiner Meinung nach behandelt, da man früher oder später müde werden sollte. Schlafentzug kann sogar lebensgefährlich sein (meines Wissens nach wird es ungefähr nach 10 Tagen wirklich kritisch).

Kommentar von Mampfy219 ,

Das Problem ist, dass ich müde bin aber mich immer wieder mit irgendwas aufwecke (Horrorgeschichten etc.), weil ich einfach keine Lust hab zu schlafen, ich glaube aber ich hau mich nach den Antworten lieber mal aufs Ohr :)

Kommentar von Tumor ,

Ein Tipp: Geh schlafen, wenn du müde bist; nicht früher und nicht später.

Sich 4 Tage wach zu halten ohne auch nur eine Minute geschlafen zu haben ist trotzdem nicht normal. Irgendwann ist man einfach so müde, dass man sogar stehend einschläft.

Ich würde dir jetzt einmal empfehlen schlafen zu gehen und das Ganze ruhen zu lassen. Falls du allerdings noch einmal dazu kommen solltest 4 Tage wach zu sein, solltest du darüber mit deinen Eltern sprechen und dich gegebenenfalls untersuchen lassen.

Antwort
von DerGefallene, 57

Nicht zu schlafen ist generell nicht gesund, unabhängig vom Alter.

Generell lassen die Gehirnaktionen nach und ich denke solange du zuhause bleibst geht es in Ordnung aber draußen könnte sich das negativ auf deinen Gleichgewichtssinn auswirken

Antwort
von InGGtx, 47

Ja, du kannst sogar Halluzinationen bekommen

Antwort
von LuzifersBae, 31

Hab mal mehr als 48h nicht geschlafen (bin 16) und das hat man direkt gesehen. Mein Körper hat sich total taub angefühlt, mein Gesicht war richtig blass, Augen Mega angeschwollen und rot als hätte ich Drogen genommen ... Und meine Haut hat sich danach auch verschlechtert, heißt, ich hatte auf einmal große ekelhafte Pickel. 

Antwort
von HotXL, 32

Ja.

Ist es.

Hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort
von max1949, 34

Psychische Probleme incoming.

Antwort
von piepsmausi26, 34

Ja ist es

Antwort
von Unangepasst, 48

ja, schlafmangel ist ziemlich gefährlich, wenn er extrem wird

aber eigentlich holt sich der körper den mit gewalt, nur durch andere menschen kann man eigentlich aktiv daran gehindert werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community