Frage von Karandasch2, 118

Ist es gefährlich in bestimmten Teichen zu schwimmen?

Hallo, damals erzählte mir eine Verwandte ich könne in einem großen Parkteich nicht schwimmen gehen, weil in diesem meterdicke Schlammschichten seien, in denen ich steckenbleiben und versinken könnte. Ist das war? Ist es gefährlich? Er war gut einen Quadratkilometer groß.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von matmatmat, 80

Steckenbleiben und versinken glaube ich nicht.

Aber es gibt gefährliche Gewässer, die können mit Mikroorganismen belastet sein (z.B. E. coli oder in den USA auch Naegleria fowleri, die "hirnfressende amöbe")

Belastung kann chemisch oder radioaktiv verseucht sein (in Deutschland eher unwahrscheinlich, obwohl es einige belastete Gewässer gibt).

Ein "totes" Gewässer kann am Grund faulgase bilden, dann kann über dem Wasser z.B. gefährlich viel CO2 sein von dem man bewußtlos wird und ertrinkt.

Schnappschildkröten, Riesenwels, ...

Vielleicht häufiger in fließenden Gewässern: gefährliche Strömung die man vorher nicht sehen kann.

Also... wenn irgend wo ein "Baden Verboten" Schild ist würde ich mich schon dran halten...

Kommentar von Karandasch2 ,

Ok danke und woran erkennt man ein totes Gewässer auf den ersten Blick? Gibt es auch in Deutschland einige Gewässer die mit Mikroorganismen belastet sind? Wird das dann gekennzeichnet? Steht an den meisten solcher Gewässer, die mit soetwas belastet sind ein "Baden Verboten" Schild?

Kommentar von Nijori ,

Totes Wasser riechst du definitiv ;)

Kommentar von Karandasch2 ,

ok und sonst? :)

Kommentar von matmatmat ,

Auf den ersten Blick ist das nicht zu sehen. Das keine Fische und sowas drin sind wäre eindeutig, aber Du kannst ja nicht wissen ob die sich verstecken...

Es gibt Gewässerkarten (Gewässeramt) und man kann das Lokal, z.B. bei der Stadtverwaltung nachfragen ob in einem Gewässer baden erlaubt/ungefährlich ist.

In Deutschland kommt so eine Mikroorganismenbelastung immer wieder vor, wenns schlimm wird kann es z.B. sein das ein Badesee ein par Wochen geschlossen bleibt oder sogar, dass man das Leitungswasser mal ne Woche abkochen muß. E. coli ist ein "Fäkalkeim", du kannst Dir also vorstellen wie der da hin kommt.

Ob da immer Schilder stehen? Keine Ahnung. Ich würde mich vorher erkundigen bevor ich irgend wo rein springe wo ich nicht schon jemanden baden sehe...

Kommentar von Karandasch2 ,

Ok danke und was passiert wenn man wenn in einem Gewässer schwimmt, dass z. B mit E. C. coli belastet ist? Ist es ungefährlich solange man es nicht trinkt? Oder ist es auch bei Hautkontakt schädigend? Sind kleinere Gewässer, solche die paar Quadratmeter groß sind häufig mit Mikroorganismen belastet?

Antwort
von Feldspatz, 42

Ja, es gibt gefährliche Gewässer und nein, man sieht.es ihnen nicht an. Es gibt zB Gewässer durch die ein Fluss geht, der verursacht dann ab einer bestimmten Wasserschicht starke Strömungen, oder es gibt Uferbruchkanten, oder Schlammseen, oder Algenarten, die Krankheiten verursachen können.

Antwort
von Nijori, 64

Wie groß ein Teich, See oder eigentlich jedes Gewässer ist sagt wenig über den Boden aus.
Natürlich kann man in manchen Untergründen steckenbleiben, auch wenn nur wenige für einen ausgeruhten Schwimmer gefährlich wären.
Schlamm zählt selten dazu da man im Wasser schlecht einsinkt und man ihn recht gut im Wasser wieder ab bekommt.

Größere Felder langer Wasserpflanzen sind da weit gefährlicher, aber wenn man gut schwimmen kann, nicht erschöpft ist und keine Panik bekommt kann einem allerdings in den wenigsten Wassern etwas passieren.

Kommentar von Karandasch2 ,

Ich denke schon, dass das Gewässer relativ tief war, es gab sogar viele Tretboote die man mieten konnte um darauf herumzufahren. Also hat sie es nur gesagt, weil sie dachte es ist schmutzig? Oder weil es verboten ist?

Kommentar von Nijori ,

Naja schmutzig sind leider die meisten Gewässer, erstrecht stehende, besonders wenn sie gut besucht sind.
Sonderliche Tiefe braucht man aber auch nicht unbedingt für ein durchschnittlichesTretboot.
Warum sie es gesagt hat, woher soll ich das genau wissen ich kenn sie nicht ;)
Aber in einem grün bräunlichen Teich würde ich zumindist nicht schwimmen wollen, wohingegen mich schwimmen verboten Schilder nur interessieren würden wenn ich damit Teichbewohner in der Paarungszeit oder bei der Jungenaufzucht stark stören würde.

Kommentar von Karandasch2 ,

Warum würden dich schwimmen verboten Schilder nur dann stören? :D Und wenn da Krokodile drin rumschwimmen würden? Stehen Schwimmen Verboten Schilder nicht noch für andere Dinge da, die gefährlich sind?

Kommentar von Nijori ,

Bei uns recht schwer zu finden oder?
Das übelste was dir bei uns passieren kann tiermäßig ist das dir ne Schnappschilldkröte nen Zeh amputiert.
Würde man schon merken, ich würde nicht in jedes Gewässer einfach reinhüpfen aber ich würde da weniger nach Schildern gehen als nach persönlichen Beobachtungen, viele Schilder stehen auch einfach nur da weil das Ding Privatbesitz ist und der Besitzer keine Badegäste will.

Antwort
von voayager, 36

Man holt sich so rasche ine Krankheit, da viele pathogene Erreger sich dort aufhalten. Wie man im Schlamm, so man einsinkt wieder rauskommt wiss ich nicht, stelle es mir indes zumindest schwierig vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community