Ist es für einen Jugendlichen in der heutigen Zeit noch möglich, ohne soziale Netzwerke "gesellschaftsfähig" verglichen mit anderen Jugendlichen zu werden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich denke, dass das auch von der eigenen Überzeugung abhängt. Wenn man selbst der Meinung ist, dass man diese Dinge nicht benötigt und auch nicht vermisst, kann man mit dieser Einstellung sehr wohl gut durch das Leben kommen. Man begibt sich dadurch in keine Abhängigkeiten zu irgendwelchem technischen Gerät, sondern nutzt es nur, wenn man muss z. B. für die Arbeit oder dergleichen. Problem ist eher - so denke ich - dass sich viele Jugendliche ausgegrenzt fühlen, wenn sie nicht daran teilhaben können oder dürfen. Die Eltern sind hier gefragt, dem Kind bzw. Jugendlichen einen verantwortungsvollen Umgang damit beizubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das klasse finden. So wie bei mir damals, vor 30 Jahren.
Gut, Fernseher hatten wir - mein Vater hatte einen Computer und natürlich das 56k/Modem für den Internetzugang.

Allerdings bis ich 13 wurde, war dann so der Zeitpunkt das jeder ein Handy hatte. In der Schule rannte jeder damit rum - Nokia 52-Backstein-10. Danach kam das 3210 und jeder war plötzlich noch cooler. "Hey, welchen Score hasse bei Snake?"

Ich denke, wenn man eine Projekt-Klasse aufsetzen würde - welche wie früher, ohne Handy, ohne Internetzugang und ohne Facebook leben würden - dann wären sie halt einfach wie wir früher: Wir hatten unseren "Treffpunkt" am Spielplatz, haben dort halt geblödelt und gequatscht. Dort haben wir uns eigentlich jeden Tag getroffen nach der Schule.

Wenn wir wussten das jemand eine etwas ärmere Familie hatte in der Klasse, hat man halt ein 3 oder 4tes Butterbrot mitgenommen und hat mit ihm geteilt.

Man ist zu jemanden nach Hause gefahren und hat die Mama gefragt "Hallo Frau Almance, ist der Orhan zuhause?" wenn nicht, dann ist man halt 20 Minuten wieder nach Hause gelaufen.

Heutzutage ist es halt normal geworden das man alles per Facebook / Whatsapp / Twitter kommuniziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robert7194
03.12.2015, 16:53

ja hört sich toll an, war bei mir ähnlich .. uns trennen wenn ich richtig sehe 7 Jahre

0

Ich finde das Problem liegt nicht in der Frage, ob es für JUGENDLICHE möglich ist, sondern ob es für Jugendliche MÖGLICH ist. Natürlich ist unsere Generation verwöhnt von der Technik, das bestreite ich auch gar nicht. Allerdings haben wir die neumoderne Technik nicht entwickelt. Wir sind lediglich diejenigen, die sich der Zeit und der Gesellschaft um uns herum anpassen müssen und da gehören Sachen wie Computer, Internet und Soziale Netzwerke nun mal dazu.

Neben der Tatsache, dass wir heutzutage vermutlich nicht einmal mehr theoretisch die Zeit hätten, zehn Kilometer ins nächste Dorf zu laufen, um zu schauen, ob der Freund Zeit zum quatschen hat, ist es uns zum Beispiel auch in der Schule nicht möglich ohne Technik ordentlich zu lernen. Vertretungspläne und Ausgänge existieren ausschließlich in digitaler Form, ebenso wie das Klassenbuch. Es werden Hausaufgaben aufgegeben, die ohne Internet nicht machbar sind. Da fragt niemand, ob man eventuell keinen Computer zu Hause hat- das wird nämlich vorrausgesetzt. Selbst Kreidetafeln werden nach und nach durch elektrische ersetzt.

Fazit: Meiner Meinung nach ist es nicht möglich. Nicht unbedingt, weil wir es nicht wollen, sondern weil es in unserer Zeit nunmal nicht funktioniert. Traurig, aber wahr. Und wir Jugendliche haben das auf keinen Fall allein zu verantworten.

L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit würde man den Jugendlichen ziemlich isolieren. Ich halte das nicht für sinnvoll oder für die soziale Entwicklung förderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, derjenige wird es sehr schwer haben. 

Mit der passenden Erziehung könnte man aber erreichen, dass dem Kind diese Last natürlich vorkommt oder es sie für sinnvoll hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohnw  "SOZIALE" Netzwerke hätten wir mehr soziale Wesen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sehr schwierig. Handy, Internet, Fernseher, Spielekonsolen sind heute normal. Damit wächst die heute Generation auf. Wenn es einer nicht hat, dann ist er nicht "cool" und wird automatisch ausgegrenzt, weil er eben anders ist und nicht dem Standard entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er würde erst mal als "Alien" betrachtet, dann würde man seine Konsequenz irgendwie bewundern. Zumindest würden ihn die bewundern, die ein Mindestmaß an sozialer Intelligenz besitzen und selbstbewusstes Handeln mehr schätzen als hirnlose Nachäfferei.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also WhatsApp brauch man. Hab ich gemerkt als mein Handy ein Wochenende weg war. Hatte die Kontakte verloren und mich hat keiner erreicht. Hab das Wochenende komplett alleine verbracht. Wie abgeschnitten von der Aussenwelt.  Ansonsten sind Facebook und Co nicht nötig um gesellschaftsfähig zu sein. TV sowieso nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoentgenXRay
03.12.2015, 14:11

Keiner deiner Freunde war in der Lage dich spontan zu besuchen oder andersrum? Kein Skype, Festnetz oder Email zur Not?

0
Kommentar von Robert7194
03.12.2015, 16:57

wäre bei mir genauso, echt Leben Kontakte pflege ich via Whatsapp .. ok in diversen anderen Plattformen wie Steam oder League of Legends Chat habe ich auch noch welche drin, aber da schreibt man nicht wirklich viel.

0

Warum sollte ein jugendlicher heute so von der modernen Technik ferngehalten werden? Es gehört in diese Zeit mit solchen Dingen umzugehen, jeder Vergleich mit der Vergangenheit ist unangebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robert7194
03.12.2015, 19:24

was soll ich jetzt mit so einer sinnlonen Antwort

0

Was möchtest Du wissen?