Ist es für die Rente relevant, ob man in jungen Jahren teilezeit bschäftigt war oder ob man zum Ende der Berufstätigkeit reduziert arbeitet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jedes einzelne Jahr wird dein eigenes Einkommen mit dem Durchschnitt aller Versicherten verglichen. Es werden also lauter %-Sätze ermittelt. Diese widerum werden dann addiert und durch die Jahre dividiert.

Nur für die ersten 5 Berufsjahre wird dir ein Mindesteinkommen (75 % vom Durchschnitt) angerechnet, wenn du nicht tatsächlich mehr verdient hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Rente zählt die Zeit und dein Einkommen über die Zeit. Wenn du weniger arbeitest und damit auch weniger verdienst, wirst du deine Rente schmälern. Die Rechnung geht von Beginn des Arbeitslebens bis zum Rentenbeginn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Rentenhöhe ist abhängig von deinen Beiträgen für die Rentenversicherung vom Einkommen.

Wenig Einkommen, wenig Entgeltpunkte, die sich aus den Beiträgen erreichnen.

Viel Einkommen, mehr Entgeltpunkte und damit höhere Rente.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Höhe der Einzahlungen sind entscheidend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung