Frage von LauneDerNatur, 138

Ist es erlaubt Strafgelder in bar und kleinen Cent-Stücken zu bezahlen?

Angenommen, man muss 60 Euro an eine S-Bahn GmbH zahlen, weil man schwarz gefahren ist. Und man geht dann zu der zuständigen Stelle und bezahlt die 60 Euro. Wäre es dann rechtlich gesehen erlaubt, alles in 1 Cent Stück zu bezahlen?

Oder dürfte der Mensch hinterm Tresen das dann ablehnen?

Antwort
von bcords, 72

Es ist weder verboten noch erlaubt, aber laut der EG Verordnung 974/98 Absatz 11 (letzter Satz) ist keiner verpflichtet mehr als 50 Münzen für eine Einzelzahlung entgegen zu nehmen.

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:31998R0974

Zusätzlich sind in Deutschland ausschließlich Euro Geldscheine als unbeschränktes gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt.

Antwort
von Herb3472, 93

Ich denke doch, dass sie das ablehnen würden. Ob sie das rein juristisch betrachtet dürfen, weiß ich nicht, glaube aber schon. Ganz allgemein gesprochen denke ich, dass Du mit derartigen Frotzlereien nicht weit kommst und immer den Kürzeren ziehst.

Antwort
von sharoqx, 101

Ich denke du 'dürftest' das machen,aber ich will nicht recht haben. Natürlich gibt es dann RageQuit von der Kassierin ^^

Viel Spaß im Leben, Sharoqx.

Antwort
von Modem1, 88

Jedenfalls können sie dir nicht an den Kragen mit dem Argument du währst Zahlungsunwillig. Es gibt da mit der Menge an Kleingeld eine Vorschrift ich habe da mal was gelesen.... Manche Geschäfte könnten das Verweigern.Aber in diesen Fall würden die dumme Gesichter machen... 

Antwort
von AalFred2, 20

Nachdem wohl die meisten Verkehrsunternehmen keine Barzahlung des erhöhten Beförderungsentgelts akzeptieren, dürfte sich der Rest dieser beknackten Idee erledigt haben.

Antwort
von Bibliothikar, 5

Überall wo man mit Bargeld bezahlt muss der Kassierer bis 50 Münzen annehmen,bei mehr als 50 Münzen kann er die Annahme verweigern.

Antwort
von Rolf42, 67

Nein, mehr als fünfzig Münzen pro Zahlung müssen nicht angenommen werden.

Kommentar von Philippus1990 ,

Quelle?

Kommentar von Rolf42 ,

VERORDNUNG (EG) Nr. 974/98 DES RATES vom 3. Mai 1998 über die Einführung des Euro, Artikel 11:

Mit Ausnahme der ausgebenden Behörde und der Personen, die in den nationalen Rechtsvorschriften des ausgebenden Mitgliedstaats speziell benannt werden, ist niemand verpflichtet, mehr als fünfzig Münzen bei einer einzelnen Zahlung anzunehmen.

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:31998R0974

Kommentar von Rolf42 ,
Antwort
von BernhardBerlin, 80

Wenn Barzahlung akzeptiert wird, kannst Du natürlich auch mit 1-Cent-Münzen zahlen. Es handelt sich schließlich um ein gesetzliches Zahlungsmittel.

Kommentar von Rolf42 ,

Die Annahmepflicht ist bei Euro- und Cent-Münzen aber auf fünfzig Münzen je Zahlung beschränkt.

Antwort
von Rubin92, 37

Ich würde sagen: "Nimmt es oder nicht, wer den Cent nicht ehrt ist der Schein nicht wert"

Denke die Bahn müsste es annehmen, ist immerhin auch Geld und du willst ja Zahlen. Wenn die es ablehnen würden, dann könnten die nicht mal eine Zahlungs erinnerung schicken rein theroretisch, weil du wolltest ja bezahlen.

Antwort
von DaniSahnee, 82

Ich glaube das es erlaubt ist.
In der USA (oder wo auch immer) hat ein Mann sein Strafgeld mit Säcken voller Münzen bezahlt.

Kommentar von Philippus1990 ,

Deutschland ist nicht USA. ;)

Kommentar von DaniSahnee ,

Deshalb schrieb ich auch "Ich glaube". ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community