Frage von jamyschuh, 130

Ist es erlaubt, am ersten Schultag direkt 8 und 9 Stunden zu haben?

Ich bin gerade in die 7. gekommen. Auf dem Stundenplan steht, dass wir heute 8 und 9 Stunden haben. Ist das aber auch direkt nach den Ferien gültig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Plueschtier94, 37

Ich lach mich schlapp :D

Aber der Gedanke ist ideal.
Ich schlage dies meinem Chef vor, nach jedem Urlaub mich erstmal langsam wieder an das Arbeitsklima ranzutasten. 

Also Montags 4 Std Arbeiten
Dienstags 5
Mittwochs 6
Donnerstags 7
Freitags 8
Für Überstunden bin ich erst ab der 2. Woche zu haben :D

Geile Sache ! :D

Kommentar von jamyschuh ,

geile antwort:D

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 49

Ja, wenn ihr laut Stundeplan solange bleiben müsst darf die Schule dies verlangen, auch am ersten Tag.

Manchmal gibt es jedoch kullanterweise am ersten Tag auch eher frei.

Bei uns war es auch mal so dass wir am allerersten Tag eigentlich 9 Stunden gehabt hätte, die Lehrer und aber kullanterweise aber schon nach 5 Stunden gehe lassen haben.

Dies war allerdings der erste Tag an einem Berufskolleg. Alle waren neu, uns wurde die Schule gezeigt etc.. Dies braucht bei euch ja nicht mehr geschehen.

Hierzu ist die Schule im übrigen verpflichtet. Am ersten Tag wird zwar hauptsächlich viel organisatorisches geklärt, es kann aber durchaus auch direkt mit Unterricht angefangen werden und dann ist es nicht auszuschließen das ihr auch heute solange bleiben müsst.

Aber redet doch einfach mal mit den Lehrern darüber. Vieleicht zeigen sie ja Kullanz.

Wenn nicht, gewöhnt ihr euch immerhin schonmal daran solange zu bleiben.

Kommentar von maxim65 ,

Das hat eher nichts mit Kulanz zu tun sondern dürfte ausschliesslich organisatorische Hintergründe haben warum man am ersten Tag nicht den kompletten Plan durchzieht.

Kommentar von goali356 ,

Bei uns war es auch der erste Tag an einem Berufskolleg (Fachabitur). Dort wurden viele Fragen zum Bildungsgang beantwortet, man stellte sich vor etc..

In diesemfall kann sich dies ja sparen. Die Klasse kennt sich bereits und man hat im letzten Jahr bereits Stoff durchgenommen auf den man aufbauen kann.

Daher halte ich es hier für wahrscheinlicher, dass die Klasse heute direkt solange bleibt, als in meinem Fall. In der Mittelstufe wurde bei uns meist am ersten Tag direkt wieder mit Unterricht angefangen.


Antwort
von jerkfun, 66

Du kannst Dich schon mal gewöhnen,das es nun eine Menge an Stoff gibt,länger Schule ist und Du auch Flausen im Kopf hast,Stimmungsschwankungen hast und nicht immer in der Lage sein wirst effizient und gut zu lernen.Du wirst vieles in Frage stellen,Dich ungerecht behandelt fühlen ...das ist erlaubt und auch normal.^^Ich kann Dir also nur den Rat geben,ohne alles toll zu finden,bemühe Dich es irgendwie zu schaffen.Keiner reisst Dir den Kopf ab,wenn es trotzdem mal nicht so läuft,oder trotz Lernens die Note mal keine drei ist.^^In einem Jahr wird die Welt wieder anders für Dich aussehen.Beste Grüße

Kommentar von theblackpanther ,

In einem Jahr? Realistisch gesehen eher in 3 - 4. 

Kommentar von jerkfun ,

Ich habe an die pubertätsbedingte Phase mit 13,14 gedacht.Du denkst an die stofflich problematische 10.Klasse? Dann haben wir beide Recht.

Kommentar von theblackpanther ,

Du denkst an die stofflich problematische 10.Klasse?

Nein, ehrlich gesagt nicht. 

Da steht wohl subjektivem Empfinden subjektivem Empfinden gegenüber. 

Ich habe mich durchwegs auf die durch die Pubertät bedingte etwas schwieriger Phase bezogen, denn zumindest nach meinen Erfahrungen (subjektives Empfinden) dauert das länger als nur ein Jahr an. Ich würde das eher von der 7. / 8. Klasse bis hoch zur 10. einordnen, ab der Oberstufe hellt das dann meistens etwas auf.

Allerdings ist das nur mein subjektives Empfinden und deswegen auch nicht zu großer Beachtung beizumessen :P

Hab nen schönen Tag!  

Kommentar von jerkfun ,

Ok.Typisch ist eine Null-Bock-Phase Auflehnung mit Stimmungsschwankungen,etc mit etwa 13,bei Jungen 14 Jahren.Weiterhin hast auch Du Recht.Ich habe mal die typischen Schwerpunkte angesprochen.Da die Pubertät sehr unterschiedlich verläuft,die Problematiken auch ausbleiben können und auch die Schulen ganz sicher sich darauf einstellen können,kann man die Zeit der 1.richtigen Beziehung,was austesten,mit einbeziehen,wie auch die ganze Angelegenheit nicht verallgemeinern.Black Panther,Dir auch einen sonnigen Herbstanfang.

Antwort
von KatzenEngel, 40

Klar ist das erlaubt. Bald sind ja wieder Ferien, insofern müssen die ihren Stoff so dicht "verpacken" ;)

Du kannst ja Deinen Lehrern genau diese Frage stellen und uns dann über deren Antwort informieren :)

Hab einen guten Start in der 7. :)

Antwort
von HellaMattoni, 40

Durfte an meinem ersten Ausbildungstag gleich von 9-19 Uhr arbeiten. Das Leben is kein Zuckerschlecken.

Antwort
von wilees, 21

Die Schule hat einen Stundenplan erarbeitet und wenn Du nach diesem 8 oder 9 Stunden hast, dann ist dies so. Schonfrist gibt es keine, auch nicht am ersten Tag nach den Ferien.

Antwort
von Gerneso, 58

Selbstverständlich fängt der Stundenplan sofort voll an.

Was willst Du noch? Nach 6 Wochen nix tun erst mal langsam wieder eingewöhnen?

Wenn Du Dich darauf nicht eingestellt hast, solltest Du das für die Zukunft lernen.

Antwort
von Repwf, 50

Willkommen in der Realität !

Obwohl, ich hab grade Urlaub -- sollte meinen Chef vielleicht schonmal vorwarnen das ich am ersten Tag wohl früher gehen werde...

Antwort
von maxim65, 38

Wolltest du am ersten Tag nur mal Guten Tag sagen oder was?

Antwort
von Charlybrown2802, 59

klar, sei froh das du nicht 10 stunden hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten