Frage von irisschneider, 105

ist es erlaubt als frau an einer Autobahnraststätte von 18bis 22 Uhr alleine zu arbeiten kann ich mich dagegen wehren?

Antwort
von Bambi201264, 76

Die Auswirkungen der Gleichberechtigung, Mädel: Gleiche Rechte - gleiche Pflichten.

Nein, dagegen kannst Du Dich nicht wehren. Du kannst höchstens höflich darum bitten.

Antwort
von prelude89, 47

Sobald man erwachsen ist, darf man das. Es ist Sache der Firma für deine Sicherheit zu sorgen. Du kannst mit deinem Chef sprechen, dich bei der Berufsgenossenschaft erkundigen, aber das wars auch schon.

Antwort
von Repwf, 63

Warum sollte das verboten sein? 

Anders sähe ich das wenn du minderjährige azubiene wärst!

Zwingt dich doch keiner DIESEN Job zu machen!

Ich hab Bäcker gelernt und musst nachts alleine im dunkeln zur Arbeit - auch meine Sache! 

Antwort
von Novos, 38

Ja, Du darfst so arbeiten,das ist ein Teil der Gleichberechtigung. Zudem ist dort wohl auch eine Tankstelle auf dem Areal und damit Kolleginnen / Kollegen.


Antwort
von Lichtpflicht, 82

Ja, es ist erlaubt. Allerdings kannst du natürlich versuchen, dich dagegen zu wehren, mit dem Argument, dass du große Angst um deine Sicherheit hast, ob es nicht die Möglichkeit gibt, dass ein männlicher Kollege das übernimmt oder ein zweiter Ansprechpartner vor Ort ist. Ein klassischer Gefahrenjob ist es allerdings nicht. Zumal 22 Uhr noch eine sehr humane Zeit ist. Schlimm wird es wsh. erst ab 23 Uhr.

Kommentar von Bambi201264 ,

Genau. Die Vergewaltiger und sonstige Gewaltverbrecher warten ALLE bis 23 Uhr und dann stürmen sie los und überfallen alle Frauen. Punkt 6 Uhr sind sie dann wieder zu Hause, damit die Bürotussis ungefährdet zur Arbeit kommen. *AUAAAUAAUA*

Kommentar von Lichtpflicht ,

Deinen unangebrachten Sarkasmus und Hohn in allen Ehren, aber ich denke hier eher an die besoffenen Discogänger (gerne mal in 4-5er Autogrüppchen), die aufdringlich und durchaus ausfallend werden können... Mal schön bei der Realität bleiben!

Kommentar von Bambi201264 ,

Die Realität? Gerne: Ich, w, 51, wohnhaft in Hamburg, bin gerne, oft und viel unterwegs, auch nachts, und noch NIE hat irgendwer mir etwas Böses angetan oder antun wollen.

Und ich bin ausschliesslich mit ÖPNV unterwegs.

Antwort
von Mumoffline, 44

18-22 Uhr ist eine normale Arbeitszeit und gilt noch nicht als "Nachtarbeitszeit"

Antwort
von charmingwolf, 34

So Laut für die Emanzipation geschrien, aber wenn es was Unangenehmes ist dann Ausnahmen?? Würde dir Antworten: suchen sie sich ein anderen Job, anders wär es wenn jemand mit dir Tauchen möchte und dein Arbeitsgeber wär einverstanden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community