Frage von VOVXC, 146

Ist es einfach auf der Uni zu spicken. Ich kenne welche die haben ihre Notizen bei Prüfungen auf dem Tisch und niemand sagt etwas?

Antwort
von MrHilfestellung, 81

Wenn man in einem Hörsaal mit 600 anderen schreibt ist das natürlich schon recht einfach, aber ich hab auch schon mit 30 anderen eine Klausur geschrieben, das war dann weniger einfach.

Antwort
von mexp123, 130

Hängt bestimmt auch von der Uni und dem Studiengang ab, aber teilweise ist es leichter, weil man mit 150 Leuten in einem Raum sitzt und nur 4 Aufsichten hat. Würde es aber trotzdem nicht riskieren weil die Folgen vom erwischt werden verheerender sind und weil du im Studium ja echt was lernen solltest und es später auch mal brauchst.

Antwort
von rainyday00, 110

Kommt ganz auf den Professor und den Raum an. Ich hatte mal ne Sitznachbarin die hat alle Antworten von ihrem Handy abgelesen und keiner hats gemerkt weil der Saal so überfüllt war. In nem anderen mussten wir dagegen mindestens zwei reihen auseinander sitzen und der Prof ging durch. Also ganz unterschiedlich.

Antwort
von HamiltonJR, 113

Würde ich echt nicht rikieren. Im schlimmsten Fall geht es vor den Dekan und du wirst sofort vom Studium ausgeschlossen

Kommentar von VOVXC ,

Ganz ehrlich ich habe so oft gespickt, kann es gar nicht mehr zählen, bis auf die Abiprüfungen, es wurde zur Angewohnheit. Wurde zum Glück nie erwischt. Aber ich muss echt damit aufhören. 

Antwort
von Schewi, 123

Teilweise schon. Oft darf man ein Buch mit rein nehmen. Da schreibt man sich dann Dinge rein.
Ansonsten schreibt man oft auf einem Block. Da kannst du dann weiter hinten was rein schreiben. Wenn du blätterst tu es erst später wenn du auch in der Klausur mehr geschrieben hast

Antwort
von Belladonna1971, 108

Und was bringt dir das im Berufsalltag? Willst du da als Idiot stehen?

Kommentar von VOVXC ,

Ich meine bei Kursen, die nicht so wichtig für mich sind.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community