Frage von AmritINDWien, 64

Ist es eine Zeitverschwenung?

Ich bin 18 Jahre alt und habe keine Ausbildung. Ich wurde in dem Moment von der Einzelhandel Lehre gekündigt, weil der Grund ist: nicht Zufrieden. Ich möchte mich Weiterbilden und eine Lehre haben aber das Problem ist, dass ich von heute auf morgen keine Lehre finden kann. Ich möchte im Leben einen Abschluss haben. Meine Eltern wissen nichts davon, ob ich es ihnen sagen soll, dass ich gekündigt bin, weiß ich nicht. Und ob die Abendschule mich wirklich aufnimmt weiß ich auch nicht, weil ich habe im Mathe die Note 3er und Leustungsgruppe 2 in Englisch 4er Leistungsgruppe 2 und im Deutsch eine 3er Leistungsgruppe 3. Donerstag werde ich mich anmelden. Ich weiß einfach nicht wie ich anfangen soll. Was ich vor habe, mich anzumelden in einer Abendschule, Bewerbung schicken für die Lehre und eine Arbeit suchen. Ich bin echt kaputt ich weiss nicht was ich machen soll.

Antwort
von DieFragende22, 35

Was möchtest du denn beruflich machen? Wenn es auf Grund deines Zeugnisses schwierig ist irgendwo angenommen zu werden, solltest du vielleicht über einen Bundesfreiwilligendienst nachdenken. Das öffnet einem neue Möglichkeiten und es gibt dort verschiedene Bereiche, in denen du tätig werden kannst. Es gibt eine Aufwandsentschädigung von, ich glaube ca. 180 Euro. Das ganze geht ein Jahr.

Antwort
von Stellwerk, 11

Hast Du denn genaue Gründe, warum Du gekündigt wurdest? Gab es Vorgespräche mit der Ausbildungsleitung, in denen sie Dir sagten, dass sie nicht zufrieden sind und mit was genau? Bevor Du Dich in die nächste Lehre stürzt, solltest Du klarkriegen, woran die Kündigung gelegen hat, um nicht in die gleiche Falle wieder zu rutschen. 

Was genau WILLST Du denn lernen? Welche Gebiete und Bereiche interessieren Dich? Jetzt einfach so drauf losmachen, ist eher nicht zielführend. 

Deinen Eltern solltest Du es erzählen - sie bekommen es früher oder später raus. Wovon lebst Du denn jetzt?

Kommentar von AmritINDWien ,

Sie hat mir einfach nur gesagt, dass wir unzufrieden sind mit Ihnen, sonst nichts. Ich vermute, weil ich mich vor 1 Monat beschwert habe, weil das Arbeitsklima nicht hier stimmt, dass der Filialleiter mich nicht mag etc etc... (Ich arbeite schon 6 Monate in der Filiale) und außerdem weiss ich, dass es kein Grund ist für kündigung. Was genau ich lernen will, weiss ich nicht. Ich weiss nur was ich möchte. Ich möchte nicht dumm sein, ich möchte lernen Mathe (Brüche, Retchnungsswesen) Deutsch (Wie man ordentlich redet mit Fachbegriffe) Alles was man für das Leben und Arbeit benötigt

Antwort
von Nico63AMG, 21

Hallo, wieso wurdest du gekündigt? Sprich auf jeden Fall mit deinen Eltern. Geh zum Arbeitsamt, mit etwas Glück bekommst du noch ne stelle für dieses Jahr

Antwort
von Joshua18, 14

Machst Du schon alles richtig, so wie Du es vorhast !

Das mit Deiner Kündigung ist schon ziemlich grenzwertig und möglicherweise auch so nicht in Ordnung. Nur, was nützt es jetzt noch, rumzuprozessieren ?

Du bist in einer schwierigen Situation und musst nun einfach einen kühlen Kopf bewahren. Ich setz Dir unten mal einen Link rein, wo Du Ausbildungsstellen suchen kannst.

Sieh' bitte zu, dass immer möglichst einen ordentlichen Eindruck machst, insbesondere bei Vorstellungsgesprächen. Das ist enorm wichtig.

Ich wünsch Dir alles Gute !

http://www.ihk-lehrstellenboerse.de/


Antwort
von ChristianLE, 19

Auch von mir die Frage, warum Du konkret gekündigt wurdest, bzw. ob Du dich noch in der Probezeit gekündigt wurdest.

Außerhalb der Probezeit kann einem Auszubildenden nicht gekündigt werden, nur weil jemand unzufrieden ist.

Kommentar von AmritINDWien ,

Mir wurde von der Reginalmanagerin gesagt dass wir mit Ihnen unzufrieden sind. Weiter nichts. Ich habe mich vor einem Monat beschwert, weil der Filialleiter mich nicht mag, weil das Arbeitsklima nicht stimmt. Davor habe ich 6 Monate lang als normaler Mitarbeiter gearbeitet.

Kommentar von Stellwerk ,

Dann würde ich mich an Deiner Stelle mal an die zuständige IHK wenden. Ein Azubi kann nicht einfach so gekündigt werden nach der Probezeit. V.a. müssen erstmal Gespräche stattfinden, in denen sie Dir sagen müssen, was genau ihnen nicht passt. Selbst wenn Du mit dem Filialleiter im Clinch liegst, haben sie die Pflicht, diesen Konflikt mit Dir erstmal im Gespräch versuchen zu lösen und können Dich nicht einfach rausschmeißen.

Antwort
von Ashuna, 20

1. Komm runter, das ist kein Weltuntergang.

2. Sprich mit deinen Eltern, Sie können dir helfen!

3. Such einen neuen Ausbildungsplatz/ Bilde dich weiter in der Schule.

4. Dein ganzes Leben steht noch vor dir. Mach dir keine Sorgen nur weil einmal was nicht geklappt hat.

Du packst das.

Gruß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community