Ist es eine Straftat(Recht)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei dem Wort Amoklauf wird die Polizei sehr schnell nervös - und auch aktiv.

Schnell kann dabei auch der Straftatbestand "Vortäuschung einer Straftat" erfüllt sein. Wie auch immer - auf jeden Fall bekommt der User massive Probleme, nicht nur durch die Kosten, für die er aufzukommen hat.

Und ja, die Polizei kann Namen und Anschrift des Users sehr schnell feststellen - nicht nur durch die IP-Adresse.

Fazit: An solchen Blödsinn sollte man besser nicht mal denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aussage an sich ist im Regelfall noch nicht strafbar, soweit keine weitergehenden Aussagen dazu kommen.

Man schafft durch die Aussage aber einen sog. Gefahrenverdacht, der gleich mehrfach zu negativen Folgen führen kann:

Die Kosten eines Polizeieinsatzes, die erheblich sein können, würden wohl demjenigen auferlegt, der die Aussage getätigt hat. Zudem würde die Polizei/Staatsanwaltschaft aufgrund eines Anfangsverdacht wohl anfangen gegen die Person zu ermitteln und z.B. den Computer beschlagnahmen, mit dem die Aussage getätigt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Szwab
15.07.2016, 16:42

Natürlich wäre das längst eine Straftat.

0

Ja man kann über die IP-Adresse deinen genauen Wohnort ganz easy rausfinden.

Keine Ahnung ob darübe rirgendwas im Strafgesetzbuch steht, ich hoffe aber die schicken dir nen Psychater. Bei der momentanigen Lage sind solche dummen Sachen echt überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafbar nicht, aber dir werden die Kosten auferlegt, die durch deinen Dummlaber entstehen. Bei einem Amoklauf kann dass locker 5stellig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ja, das androhen einer Straftat ist auch schon eine Straftat.

§ 126 Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten

https://dejure.org/gesetze/StGB/126.html

Wenn die Kriminalpolizei ermittelt, kann auch über die IP Adresse Name und Anschrift des Internetanschlusses ermittelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte schon als vortäuschen einer Straftat gelten.

Der Leser kann ja nicht wissen wie es gemeint ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
15.07.2016, 14:51

Das Vortäuschen einer Straftat ist gem. § 145d StGB allerdings nur dann strafbar, wenn es gegenüber der Polizei erfolgt.

0
Kommentar von user50034
15.07.2016, 14:52

Aber wenn ich klar gestellt habe, dass es anders gemeint war?

0

Ja, das wird verfolgt und bedeuten JEDE MENGE Ärger. Und ja, man wird dich sehr einfach finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist eine Straftat. Wenn du in irgendeinem Netzwerk oder auf WhatsApp vorgaukelst, dass du einen Amoklaufen planst und starten möchtest, stehst du unter Verdacht.
Jede Situation, die in eine mögliche schwer wiegende Straftat ausarten könnte, wird ernst genommen. Egal, ob du deinem Kumpel schreibst, dass du Drogen verticken möchtest oder eine Person umbringen willst: das ist ein Beweis.

Wenn dich jemand anzeigt oder es der Polizei zeigt, dann könnten sich dich anhand deiner IP Adresse orten. Das ist nicht schwer - sowas geht fix. Was glaubst du, wie man die Leute gefunden hat, welche Volksverhetzung im Internet betrieben haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
15.07.2016, 14:47

Ich meinte aber, das ich das nicht so gemeint hätte. War eher gemein, dass ich jetzt z. B. irgend was kaputt machen will zu Hause. Die haben das falsch aufgenommen

0
Kommentar von user50034
15.07.2016, 14:51

Nein, dass ich etwas sozusagen zerstören möchte wie z. B. Amok laufen zu Hause. Also anders gemeint. Das war nicht als öffentlicher Post, sonder an eine Person, mit der ich geschrieben habe, aber das hat der falsch verstanden. Meinte aber, dass das falsch rübergekommen ist

0
Kommentar von user50034
15.07.2016, 14:53

Das war kein Scherz, dass ist einfach falsch rübergekommen, aber ich habe versichert, dass es anders gemeint war.

0

Was möchtest Du wissen?