Frage von AmadeusDreiEins, 64

Ist es eine Sicherheitslücke?

Die Punkte die man mit der DeutschlandCard bekommt, lässt sich anhand des Einkaufes berechnen. Nehmen wir an, dass ich mir zwei PaysafeCards für jeweils 100€ kaufe. Bei einer Bezahlung von 2 € bekommt man 1 Cent geschenkt. Also sind 200€= 1€. Was spricht dagegen sich 1000€ PaysafeCards zu kaufen und sich das Geld auf einer Plattform zu sichern(z.B. Pokerstars), um sich anschließend das Vermögen auf sein Bankkonto zurück zu überweisen? Sprich: Die Punkte bekommt man gut geschrieben, das Geld wurde aber nicht ausgegeben.

Antwort
von Wissensdurst84, 37

Also mir wäre der Aufwand zu viel, für 1000 Euro so ne Aktion zu machen um 10 Euro Gewinn zu erwirtschaften. Lohnt sich der ganze Aufwand nicht. Und dem Finanzamt musst du am Jahresende erklären, woher ein möglicher Gewinn von 1000 Euro auf deinem Konto kommt. Die juckt nämlich nicht, ob du das einzahlst oder nicht. Und Pokerstars hat für Paysafecard wenn du einzahlst und dann wieder auszahlen willst erst mal ne Sperre von 48 Stunden.

Also alles wegen einem 10ner? Ne lass mal.

Wissensdurst84

Kommentar von OG143 ,

Genau so ist es
AmadeusDreiEins du Esel!

Kommentar von AmadeusDreiEins ,

Ich habe 1000€ als Beispiel genannt. 10.000€ wären dann deutlich profitabler.

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Keiner verkauft dir Paysafecards für 10000 Euro. Und die kannst du in der Menge schon gar nicht bei Pokerstars einlösen. Da wird das Account mal wegen Geldwäsche dicht gemacht und dann ist die Kohle erst mal futsch

Kommentar von AmadeusDreiEins ,

Außerdem, sollte es die Bank nichts angehen, wie meine Überweisungen aussehen. Diese 48h Auszahlungssperrung hat kein Einfluss. Von daher, sehe ich keine Argumente, die mich überzeugen.

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Muss dich nicht überzeugen. Dich sollte allerdings überzeugen, dass die Bank ab 5000 Euro monatlich Geldeingänge von außerhalb was nichts mit dem Gehalt zu tun hat, eine Meldung an das Finanzamt macht. Auch bei grösseren Überweisungen. Und das Finanzamt wird sich für deine Einkünfte interessieren. Soll auch nicht mein Problem sein. Kannst du ja machen, wie du willst. Aber für so einen Aufwand stehe ich nicht mal auf, geschweige mache ich mir wegen 100 Euro Gewinn die Mühe

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Hinzu kommt, dass Pokerstars auch Limitierungen vorsieht. Bei den meisten Accounts wenn du nicht für zig tausend Euro gespielt hast, kannst du nur 700-800 Euro die Woche einzahlen

Kommentar von AmadeusDreiEins ,

Was spricht dagegen sich mehrer Accounts auf verschiedenen Plattformen anzulegen? Allerdings muss ich dir hinsichtlich der Limitierung der PaysafeCards recht geben. Man bekommt maximal 2*100€ in einem Zeitraum von 30 Minuten(Sicherheitsmaßnahme). Naja, In meiner Straße habe ich 5 Discounter. Da diese nicht weit von einander entfernt liegen, könnte ich mir einige PaysafeCards(2/3 Stunde) sichern.  Ob sich das lohnt? Gewiss tut es das, denn Kleinvieh macht ja auch Mist. Ob ich mich dadurch Strafbar mache? Nope

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Mach das. Wenn es dir Spaß macht. Ich mach es nicht. 

Kommentar von AmadeusDreiEins ,

Ich mach das nicht, ich wollte einfach nur wissen, ob das funktionieren könnte. Also theoretisch gesehen, habe ich doch recht?

Antwort
von HeSoYaN, 29

Interessante Idee müsste auch Funktionieren, sofern man bei paysafecards etwas gutgeschrieben bekommt.

Antwort
von iLAiiZZoR, 26

Der Großteil der Bevölkerung ist sehr dumm, deshalb glaube ich kaum, dass sich jemand darüber Gedanken macht. Außerdem ist das Internet eh "Neuland" für die Menschheit. Würde mich auch mal interessieren was dort passieren würde. LG

Antwort
von OG143, 15

Du wirst ein haufen Sulden machen.
Und wenn du sowas Planst würd ich es nicht online rumplappern
Depp!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten