Ist es eine psychische Krankheit und wenn ja welche?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vielen Jugendlichen geht es so dass sie verwirrt sind und auf der Suche nach liebe und Zugehörigkeit und Anerkennung und wollen von allen gemocht werden. Viele haben auch Probleme mit ihrem Körper. Nennt sich Pubertät.

Falls es in Richtung psychische Krankheit geht, klingt es am ehesten nach vermeidend-selbstunsicher oder dependenter PS. Würde man aber frühestens mit 18 stellen.

Außerdem eine Körperbildstörung auf die leicht eine Essstörung folgen kann.

Aber das sind nur ganz grobe Ideen dazu.

Diagnosen kann nur ein Fachmann und nur im direkten Kontakt stellen. Online ist das unmöglich, vor allem weil die genannten Störungen Interaktionsstörungen sind und sich nur dort zeigen.

Diagnostik ist mehr als Checklisten abhaken, sonst müssten wir diese Leute nicht so gut bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GinoSaurusRex
05.07.2016, 16:56

Depressionen und Essstörungen wurden schon diagnostiziert

0
Kommentar von Seanna
05.07.2016, 16:59

Die anderen Dinge legen sich mit Ende der Pubertät oder können dann als Persönlichkeitsstörungen diagnostiziert werden. Solang die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist, wäre maximal eine Entwicklungsstörung denkbar... Aber behandelbar sind ihre Probleme auch unter den genannten Diagnosen. Wozu also? Sie sollte sich einen Therapeuten suchen.

0

Das ist leider unmöglich zu sagen.

Das Problem an einer psychischen Krankheit ist immer, dass der Betroffene gehemmt ist bzw leidet.

Wenn du Angst hast dich unter Menschen aufzuhalten, aber es dennoch machst, wirst du keine Diagnose erhalten.

Wenn du Angst hast dich unter Menschen zu begeben und demnach deine Freunde, deine Job und deine Hobbys vernachlässigst, wirst du vermutlich eine Diagnose erhalten.

Das selbe Prinzip gilt für alle möglichen psychischen Krankheiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heisst bei dir "keine selbstwahrnehmung" genau? Nimmt sie sich nicht wahr, indem sie ihre Gefühle nicht wahrnimmt also quasi niht merkt wann es ihr gut geht und wann sie traurig ist? Meinst du damit, dass sie keine Reize wahrnimmt wie z.B. Schmerzempfinden oder dass sie sich selbst als nicht real wahrnimmt.

Hört sich bis jetzt für mich eher nach einem Kind an, dass zu wenig Liebe seitens ihrer Eltern bekommen hat oder sehr viel Kritik. Deine Freundin sollte die Hilfe einer Psychologin in Anspruch nehmen. Vlt sind da noch ganz andere Dinge verborgen. Nicht, dass noch etwas schlimmeres sich daraus entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entweder isses ne pubertäre Identitätsstörung oder ein Anzeichen einer Depersonalisation. Alles Nähere klärt ein Psychiater oder Psychologe ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Antwort kann dir nur ein Psychologe beantworten. Keine Laien aus dem Internet! !!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na das ist ja relativ oberflächlich, deswegen kann ich leider nichts genaues etc. sagen, schon alleine weil es meist Kleinigkeiten sind, die entscheident sind und wichtige Merkmale NUR die Person selber weiß.

Ich vermute vom Verhalten her ein geringes Selbstbewusstsein, Schüchternheit oder eben eine Depression, muss aber natürlich nicht stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Diagnose stellt nur ein Arzt, niemand sonst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, dass kann dir bzw. deiner Kollegin nur eine Psychiaterin richtig beantworten (oder Psychologin).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GinoSaurusRex
05.07.2016, 16:33

Vielleicht sind hier ja Psychologen online....

0
Kommentar von Seanna
05.07.2016, 16:50

Nein, nach "gespaltener Persönlichkeit" (DIS) klingt das so gar nicht. Wenn eher nach vermeidend-selbstunsicher oder dependenter PS. Würde man aber frühestens mit 18 stellen.

0