Frage von Nico0363, 17

Ist es eine Krankheit sich wegen jeder Kleinigkeit aufzuregen?

Also wie das Sprichwort "aus einer Mücke einen Elefanten machen". Es ist auch umgedreht, ich mache etwas kleines wie zum Beispiel einmal über Whats App Blödmann sagen und Male mir dass schlimmste aus! Meine Mutter hat mich bei einem Psychologen angemeldet und der sagte ich bin sehr stark Depressiv. Ich denke es ist genau deswegen.

Antwort
von Sunshinex333, 17

Wenn du schon Depressionen hast, dann könnte es eine Bipolare störung sein. Dabei ist es, als wärst du zwei persönlichkeiten in einem. Erst megahappy über alles und im nächsten moment wegen dem kleinen Müll Traurig und Depressiv. Aber selbst diagnostiziere dich bitte nicht, geh damit lieber zu nem Therapeuten und sag ihm das so.
Ansonsten einfach ml zu einem Kräuterheilkundler gehen (Ich weiß, sowas ist nicht so beliebt und bei vielen Humbug). Aber bei mir ist so räusgekommen das ich leicht übersäuert bin, und daher meine Hormone nicht ganz so wollen wie ich.

Antwort
von webheiner, 11

Das macht Sinn. Es ist keine Erkrankung, aber es kann ein Symopton so mancher psychischen Störung sein. Solche Symptome kommen recht oft bei Persönlichkeitsstörungen vor. Allerdings kann auch eine Angststörung dahinter stecken. Auch bei Depressionen sind solche Erregungszustände sehr häufig.

Antwort
von Smoky00, 14

Bist du in der Pupertät wenn ja, dann deswegen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten