Frage von heidafitzka, 29

Ist es eine Gefahr wenn man die Freunde seines Freundes nicht leiden kann?

Ich bin seit bald einem Jahr mit meinem Freund zusammen, allerdings hängt er mit 5 Kumpels ab, die ich nicht leiden kann und das weiß er auch. Dennoch habe ich schon oft gesagt nehm mich doch mal mit zu denen dass ich die besser kennenlerne. Aber er sagt jedes mal Nein, aus dem Grund dass ich sie nicht leiden kann. Allerdings habe ich zu ihm auch schon oft gesagt er soll mir doch mal die Möglichkeit geben seine Kumpels besser kennenlernen zu können. (Viele werden sich jetzt fragen warum ich die Kumpels nicht mag, ich sag mal so dass es da Dinge in der Vergangenheit gab, weswegen ich die nicht so leiden kann) Ich bin aber wie gesagt dennoch bereit seinen Kumpels eine 2. Chance zu geben und sie besser kennenzulernen, aber er gibt mir die Möglichkeit nicht. Denkt ihr so etwas ist ein Beziehungskiller? Also wenn man die Kumpels von seinem Freund nicht mag?

Antwort
von Janiela, 15

Es kommt darauf an, wie ihr damit umgeht. Ich finde deinen Ansatz goldrichtig, sie besser kennen lernen zu wollen, damit du gute Gründe finden kannst, sie besser leiden zu können. Sie werden ja positive Seiten haben, sonst wäre dein Freund nicht mit ihnen befreundet. Bitte deinen Freund noch einmal darum, dich mitzunehmen und erkläre ihm auch, warum das sinnvoller ist, als dich nicht mitzunehmen. Denn wenn er dich fern hält, kann sich deine Ansicht natürlich nicht verändern. Bestimmt macht er sich auch Sorgen darum, dass du die Laune runterziehen könntest oder dass er sich deinen Wünschen anpassen muss. Biete ihm deshalb an, das so zu organisieren, dass du jederzeit ohne ihn nach Hause (oder woanders hin) kannst und dass du ihm das auch nicht übel nehmen wirst, wenn er dann dort bleibt und mit seinen Freunden eine gute Zeit hat.

Schwierig bzw. riskant für die Beziehung wird es, wenn du ihn dafür "bestrafst", wenn er mit seinen Freunden etwas unternimmt oder von ihnen erzählt, wenn du sauer bist, wenn er sich mit ihnen trifft oder wenn du verweigerst, dich mit ihnen "normal" auseinanderzusetzen.

Wenn du im Gegenteil seine Freunde respektierst, auch ohne sie zu mögen und dabei einsiehst, dass sie wichtig für ihn sind, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Anders gesagt: GÖNN ihm seine Freunde voll und ganz und dann werdet ihr sicher Wege zum Umgang finden, die für euch beide befriedigend sind.

Antwort
von annokrat, 16

hast du mal darüber nachgedacht, dass seine kumpels dich vielleicht auch nicht leiden können? der gedanke kommt mir, weil du dich auf vorfälle in der vergangeneit beziehst.

du willst ihnen eine 2. chance geben. warum sollten sie überhaupt an irgendeiner chance durch dich interessiert sein?

bedenke auch: wenn dein freund mit $pa$ten abhängt, könnte der verdacht aufkommen, das er auch einer ist.

annokrat

Antwort
von 0hDaeSu, 11

Meine Freundin hat keine Probleme mit meinen Freunden. Aber es ist sehr selten der Fall, dass meine Freundin dabei ist wenn ich mit Freunden abhänge und andersrum genauso.

Antwort
von Kasumix, 21

Naja... kommt eben drauf an...

Wenn du ihn irgendwann unter Druck setzen würdest und er dadurch Freunde verliert... wäre mies...

Wenn er sie dir auf Dauer nicht näher bringen möchte, damit du sie kennenlernst... wäre es für mich auch total mies... vertraut er mir nicht? Verheimlicht er Dinge?

Ist so oder so nicht toll die Situation... wenn müsst ihr das gemeinsam angehen. Redet darüber... frag wieso er was dagegen hat.

Antwort
von Jessicahofst, 13

Naja, gut ist es gerade nicht, es ist auch doof, ihn vor die Entscheidung zu stellen, diese Typen oder ich, das könnte ins auge gehen, obwohl, wenn er dich liebt, müsste er sich zwar für dich entscheiden, aber trotzdem.

Versuche doch ihn zu überzeugen, dass du die besser kennenlernst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten