Frage von Amylalu, 89

Ist es eine Depression oder ist das Normal?

Hallo Leute,
Ich bin 14 und habe seid geraumer zeit echt komische Gedanken. Es ist so. Wie viele in meinem Alter verfolge auch ich Personen des öffentlichen Lebens. Ich habe in letzter Zeit einen starken Selbsthass wenn man das so nennen kann. Es ist nicht do dass ich mich dafür hasse wie ich bin aussehe oder mich verhalte sondern ich hasse mein leben weil ich so ein nichts bin. Keiner kennt mich ich bin nur eine von 7 Milliarden und keiner außerhalb meines Bekanntenkreises hat je meinen Namen gehört. Ich werde nie in Amerika Wohnen und mit berühmten Leuten rum hängen. Ich bin aber auch irgendwie enttäuscht über mich selbst. Ich meine es passiert so viel schlimmes aus der Welt die Anschläge all das und ich Prügel mich mir solchen "Luxus Problemen" ist das nicht unmenschlich? Ich weiß nicht was los ist ich war früher echt immer Happy und "full of life" aber seid dem ich so denke höre ich auch nur noch depri Musik und hab wenig Lust mich mit meinen Freunden zu treffen. Ich weiß viele werden denken "ach Pubertät" aber ist es das wirklich? Ich sitze auf meinem Bett und weine manchmal wenn mir klar wird das ich nie mehr sein werde als ich zurzeit bin. Bin ich Depressiv? Ich meine das ist doch nicht normal ich hab ein gutes Leben ich hab eine Familie und freunde die mich lieben und trotzdem bin ich andauernd unglücklich. Ich weiß auch nicht ob ich es mal meiner Mutter sagen sollte aber sie wird das vermutlich als normal abstempeln ich hoffe ihr könnt mir vielleicht sagen ob ich in einer Depression bin oder ob es wirklich nur eine "Phase des Lebens" ist.
Danke im Voraus🙏🏼❤️
  

Antwort
von 775smutje, 18

Depressive bist du nicht. Hör doch einfach andere Musik, ansonsten so wie es die anderen schon geschrieben haben. ;)

Antwort
von piercethejenny, 15

So wie du es beschrieben hast ist es wirklich nur eine phase in der pubertät. Depressionen sind da nochmal um einiges stärker. Mach dir keine sorgen, das geht wieder vorbei. Und ein kleiner tip am rande: "depri"musik macht ALLES schlimmer. Versuch aggressive lieder zu hören, lieder die deine wut widerspiegeln (z.b shake dog shake von the cure oder kick me von sleeping with sirens...die helfen mir IMMER) ... wenn ich traurige musik hör reißt mich das in ein mega tiefes loch aus dem ich dann so schnell nicht mehr rauskomme. Falls du allerdings bemerkst dass du über wochen hinweg keine kraft mehr hast, nichts mehr auf die reihe kriegst, einfach nur noch müde und erschöpft bist, selbstmordgedanken hast usw, dann geh schnell zu einem psychiater. Alles gute :)

Antwort
von Minajaan123, 34

Sowas ist in der Jugend vollkommen normal in spätestens zwei Jahren wirst du darüber lachen sowas macht jeder in der Pubertät durch, mit 10 war ich traurig weil ich nicht Selena Gomez war. In der Pubertät findet man sich selbst und gerade jetzt bist du auf dem Weg dich zu finden, du solltest dankbar sein dass (falls es so ist) deine Eltern noch am Leben sind usw. Wenn es Dinge gibt die dich daran erinnern wie "wenig" du bist, dann distanziere dich von ihnen. Aus den Augen, aus dem Sinn. Beispiel: Instagram etc halt soziale Netzwerke. Viel Erfolg :)


PS Stars haben es auch nicht so einfach. Überleg doch mal: klar ist es toll eine fangemeinde zu haben, aber es gibt auch Schatten im Rampenlicht. Ständig sind die Paparazzi auf den Fersen und du hast kaum ein Privatleben, manchmal gibt es wahnsinnige Stalker die es auf dein Leben abgesehen haben etc

Antwort
von hajmobrate, 35

Wenn DU! So sein willst wie du früher warst, einfach um 360 Grad drehen und alles Negative abschalten egal was es ist. Hör auf mit der besxheuerten musik und versuch wieder viel zu lachen, lachen ist nicht nur das beste make up für Mädchen, sondern auch ein Heilmittel für alles. Wenn du so unzufrieden mit dir oder deinem inneren bist geh zur Therapie lass dich beraten such Hilfe auf und alles geht wieder bergauf viel Glück 🍀❤️

Kommentar von Amylalu ,

Es ist nichts so dass ich im dunkeln in meinem Zimenr hocke mich mit adele zudröhne und heule...nein ich hab viele freunde und jeden Tag mindestens 3 lachflashs mit ihnen die mich fast umbringen aber im Hinterkopf hab ich immer etwa ganz anderes. Charaktere aus Büchern die mir nicht aus dem Kopf gehen oder Darsteller aus Filmen mit denen ich in meiner Fantasie spreche oder etwas mache. Der Punkt ist dass es nie so sein wird wie es geschrieben oder gezeigt wird und das macht das Leben irgendwie unnötig. Zumindest denke ich manchmal so...irgendwas ist bei mir nicht glatt gelaufen ich mein was zur Hölle stimmt den nicht mir mir dass ich im Unterricht abschweife und über Lebenssituationen spekuliere die niemals zu Stande kommen werden.

Aber trotzen vielen Dank für deine Hilfe❤️😌🙏🏼

Kommentar von hajmobrate ,

Ja Situation die nie zu stande kommen werden hat jeder mal, jungs mit megan fox, Mädels über ihre traum ehe usw. Du bist toll wie du bist zweifle nicht an dir hast Freunde Familie und das reicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten