Frage von Oztek, 70

Ist es eine Beleidigung, wenn man einem Polizisten sagt: "Also meiner Meinung nach sind sie ein A***loch".?

Also rein Theoretisch ist es ja meine eigene Meinung. Und in Deutschland gilt doch soweit ich weiß Meinungsfreiheit. Kennt sich da jemand aus?

Antwort
von crazyboy2001, 14

Ich würde es nicht im geringsten darauf ankommen lassen. Du verlierst in jedem Fall. Du musst nur Angaben zur Person machen, nichts sagen oder zugeben. Das reicht, lass Dich nicht auf eine Beleidigung ein.

Antwort
von 99ChuckNorris, 48

Für Ar*chloch haben die eine genaue Bußgeld-Liste, das Wort kostet glaube ich um die 1500 Euro.

Antwort
von Schnoofy, 8

Du machst es Dir etwas zu einfach.

Deine Meinungsfreitheit gilt nur solange, wie Du mit Deiner Meinungsäußerung nicht die Rechte anderer verletzt.

Dummerweise ist es das Recht jedes Menschen, also auch jedes Polizisten nicht beleidigt werden zu dürfen.

Damit hätte Deine Meinungsäußerung den rechtlichen Rahmen überschritten.

Antwort
von newcomer, 10

da mußt du die Sache umdrehen. Fast alle Po.. sind keine A.. cher

Antwort
von Step44, 38

Du kannst deine Meinung äußern,aber darfst nicht beleidigen.

Dann musst du das etwas  netter sagen.

Antwort
von HamiltonJR, 18

also das "Meiner Meinung nach" ist laut meinem alten Deutschlehrer sowieso überflüssig, da es ja absolut klar ist, dass es nicht der Meinung der Allgemeinheit entsprechen soll^^ Bleibt also so und so eine Beleidigung..

Antwort
von anhar99, 27

Meinungsfreiheit gilt nur wenn man den gegenüber stehenden nicht beleidigt oder verletzt (mit Worten)

Antwort
von Sanguis, 26

STGB §185 Beleidigung

Und ja, da wirste mit hoher Wahrscheinlichkeit angezeigt werden.

"Beamtenbeleidigung" als solches gibt es übrigens nicht. Das sind auch nur Menschen und berufen sich auf den §185

Antwort
von Maisbaer78, 21

in einem Juraforum ist Folgendes dazu zu lesen


Bestimmte Meinungskundgebungen sind geeignet, die Ehre eines anderen zu verletzen.



Wenn man dieses a) mindestens billigend in Kauf nimmt und



b) die andere Person auch tatsächlich beleidigt ist, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass man sich wegen Beleidigung strafbar gemacht hat.

Die Voranstellung von "Meiner Meinung nach" könnte ja sonst für praktisch alle verbalen Entgleisungen als Legitimation herangezogen werden, sei es Holocaustleugnung oder Beleidigung.


Antwort
von TokTokdasEi, 15

Ja ist eine Beleidigung...so 1500 Euro Strafe...

Wenn ich ein Polizist wäre würde ich deine Wohnung dein Auto alles durchsuchen lassen.

Und ich Wette die finden was .

Antwort
von jule2204, 25

Würdest du es als Beleidigung auffassen wenn der Polizist das zu dir sagt?!

Und ja das gilt als Beleidigung

Antwort
von izzyjapra, 11

Ja, das ist beamtenbeleidigung

Meinungsfreiheit gibt es nur, so lange durch diese meinung niemand diskriminiert, beleidigt etc wird

Antwort
von mondfaenger, 20

Beleidigungen zählen nicht zur Meinungsfreiheit!

Antwort
von DannyXxXx, 31

Das ist aber Beamtenbeleidigung und wird vll bestraft

Kommentar von Rosswurscht ,

Den Tatbestand der Beamtenbeleidigung gibt es in Deutschland nicht.

Aber eine Beleidigung könnte es sein, ja .

Kommentar von DannyXxXx ,

gibt es nicht da ist das bei RTL eine noch größere verar***e als es eigentlich schon ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community